» »

Was hat meine Tochter

B\eaI70 hat die Diskussion gestartet


Meine Tochter ist 8 Jahre alt und schwächelt seit Donnerstag.

Donnerstag nach der Schule bekam Bauchweh und leichten Durchfall, ich dachte es sei bloß eine kleine Magenverstimmung.

Freitag war der Durchfall weg, aber sie hatte noch Bauchschmerzen und erhöhte Temperatur (37,8°C)

Samstag war das Bauchweh fast weg, sie hatte aber noch kanpp an die 38°C. Gestern bekam sie dann wieder Durchfall und ihre Temperatur war auch noch bei 37,6°C.

Deswegen bin ich vorhin mit ihr beim Kinderarzt gewesen und habe ihm genau geschildert, was sie hat.

Aber er sagt nur ,bauchschmerzen und etwas Durchfall (welcher ja auch nicht so extrem ist) käme bei Kindern immer mal vor und ihre Tempi (37,7°C) wäre ganz normal^^

und ich sollte mich als mutter nicht so aufregen, er wüsste, dass sich viele mütter immer gleich sorgen machen würden, wenn das Kind mal nicht die ideal Temperatur von 36.6°C hat....

Das sehe ich aber nicht so.Nicht, dass ihr hier denkt, dass ich so eine hysterische mutter bin, die ihr Kind bei leichten Krankheitsanzeichen schon ins Krankenhaus einliefern will^^

Aber für mich sind Bauchschmerzen über eine halbe woche hinweg, durchfall, wenn auch nur leicht, und erhöhte Temperatur über eine halbe woche hinweg keinesfalls normal!

und wenn der Arzt dann auch noch sagt, ich würde mir die krankheit einbilden :-/

Wisst ihr vielleicht eien Rat?

Antworten
Wtelt#atlxas


Wie fühlt sich denn deine Tochter dabei?

B(ea70


meine tochter hat wiegesagt bauchschmerzen, und das merkt man doch!

ihr geht es natürlch nicht gut, sonst würde ich ja nicht mt ihr zum arzt gehen. und schlapp ist sie natürlich auch ein bisschen.

W3elftatDlaxs


Ja. sorry. Ich bezweifle ja auch nicht, dass es ihr schlecht geht, aber zum teil haben Kinder Bauchschmerzen oder Durchfall über längere Zeit immer mal wieder, sind jedoch zwischendurch total fit, auch wenn man es kaum für möglich hielte. Das scheint ja im Fall deiner Tochter nicht zu zutreffen. Ich würde jetzt spontan auf Magen-Darmgrippe tippen. Hat der Artzt nichts raus gefunden?-Blutest gemacht?-Hat deine Tochter Angst, Kummer, Schulprobleme, Mobbing?-Psycische Belastungen können bei Kindern nämlich sehr oft ein Auslöser für Magen-Darm Beschweden sein, wenn keine physiche Erkrankung vorliegt. Ansonsten Fencheltee wirkt gut gegen Bauchweh, Wärmflasche auf den Bauch, Schonkost.

Wenn's nach nicht bessert oder gar schimmer wird probier's nochmal beim Arzt. Hoffentlich wird das nicht nötig sein.

Wünsch deiner Tochter echt gute Besserung. :)*

BReaH70


danke @:)

ne, also so psychische belastung kanns nicht sein. sie hat keine probleme, weder in der schule, noch woanders.

naja, dann wirds wohl irgendsowas mit dem magen-darm sein.

soll ich ihr irgendwelche medis geben, oder einfach mal abwarten?

ja, ich werde mit ihr aufjedenfall nochmal zum arzt gehen, muss nur mal gucken, wohin. du diesen typ geh ich nicht nochmal mit ihr, und sowas nennt sich kinderarzt.

man hat sehr gut gesehen, dass es ihr nicht gut geht, weil sie auch sehr schlapp ist, dass muss jawohl jeder arzt merken!

kennt sich hier irgendjemand in kassel/fritzlar und umgebung aus und kann mir einen guten kinderarzt emphehlen. weil wir sind erst im novermber hier her gezogen und das war jetzt das erste mal, dass wir in der gegend beim kinderarzt mit ihr waren.

wäre euch echt dankbar.

ceommyuxnity


Ist bestimmt nur ein Virus, sowas kommt im Winter doch häufiger vor.

Vciolkxa


Hat der Arzt untersucht, ob es möglicherweise Blinddarm sein könnte?

Die Kinder können auch mehrere tage beschwerden haben. Durchfall, Fiber und sind schlapp.

Sonst denke ich, dass es eine Darmgrippe sein kann, die wirklich über tage sich ziehen kann.

LG, Vio

B,eaA70


der arzt hat groß garnichts untersucht.

einmal kurz den bauch abgetastet und gemeint, sie hätte nichts. bauchschmerzen und durchfall wären ab und zu bei kindern normal. und die temperatur von 37,8°C wäre ganz normal bei kindern! ich frage mich was daran normal sein soll, meine tochter war total blass und sah richitg schlapp aus! da kann doch ein arzt nicht sagen: ihre tochter hat nicht! ist ab und zu mal ganz normal mit bauchschmerzen!

ja meinetwegen ab und zu, aber nicht eine halbe woche lang^^

also blinddarm glaub ich eher nicht, weil hat man da nicht im rechten unterbauch schmerzen?

das hat sie nicht, also eher im ganzen bauch. hoffe, dass es wirklich "nur" eine magen-darm-grippe ist, und nichts ernstes.

wenn es ihr morgen nicht besser geht werde ich noch mal zu einem anderen arzt gehen, weil sie jetzt wirklich wieder starke bauchschmerzen und 38,3°C fieber hat :(v

soll ich ihr jetzt medikamente geben oder bis morgen den arztbesuch abwarten?

VIiolxka


Bea! Mein Sohn hatte im ganzen bauch Schmerzen gehabt und nicht in rechten.

LG, Vio

Gtlücklsic~hesBSien5cxhen


Mit der Temperatur hat der Arzt aber völlig recht.Nicht gleich aufregen.Diese Temperatur liegt durchaus im Normbereich.Wenn sie über 38,5 steigt,dann kannste Dir echte Sorgen machen.Der Durchfall?Nun ja,daß kannste abklären lassen,oder zu Hause mit Tee und Zwieback versuchen oder aus der Apotheke "Perenterol-Kapseln".Die sind echt gut gegen Durchfall.

B+ea7x0


naja, vielleichrt hab tihr ja recht, aber so ein großer unterschied ist 38.2°C und 38.5°C auch nicht :-/

hab um 15:15 h einen termin bei einem anderen kinderarzt.

mal sehen, was wird.

G\ltossxy


Kindermigräne

Vielleicht hat ja hier jemand ein ähnliches Problem, und hat irgendwelche pos. Erfahrungen machen können. Mein Sohn ist 6 jahre, und leidet seit ca. 3 Jahren an Migräne( wohl vererbt, habe selbst auch des öfteren starke Migräne). Habe bei ihm auch schon EEG machen lassen , aber da ist gott sei Dank alles i. O. Das Problem ist, daß sich seine Anfälle echt total verschlimmert haben. Früher hatte alle 4-6 Wochen mal einen, jetzt hat er jede Woche einen. Die kommen ganz plötzlich, von jezt auf gleich hat er starke kopfschmerzen, und meistens muß er auch ziemlich heftig brechen. Mir fällt auf, daß er manchmal Tage vorher entweder über Bauchschmerzen klagt, oder ziemlich überdreht ist. meistens folg dann ein paar Tg drauf so ein anfall.

weiß denn irgendjemand was man da machen könnte außer die normalen Schmerzmittel wie Ibu, Talvosilen und so. Würde diese Anfälle so gerne wieder reduzieren.

Danke, viele Grüße

Buea7x0


so, heute haben wir die ergibnisse der blutuntersuchung bekommen.

im falle eine blinddarmentzündung hätte diese "leukozytten" erhöht sein müssen, die waren aber ganz normal, hat der kinderarzt gesagt.

ich war ja mit ihr bei einem anderen kinderarzt, er hat gleich auf den verdacht einer blinddramenttündung eine blutprobe entnommen. doch der arzt sagt, dass es blinddarm nicht ist.

zum glück sind die bauchschmerzen und der durchfall seit heute morgen weg. aber sie hat noch 38 °C Fieber.

Das ist doch nicht normal, dass sie seit einer woche fieber hat, was auch nicht weg geht. ich möchte aber auch keine medikamente zum fieber senken geben. weil ich nicht bei einer temperatur von 38°C paracetamol etc für angemessen halte.

sie ist noch etwas schlapp und glüht.

was kann ich denn gegen das fieber außer medikamente machen?

weil 38°C über eine woche ja nicht normal sind^^

Wseltatjlas


Gegen Fieber helfen kühle Wadenwickel und viel trinken. Und sie hat ja nicht seit einer Woche konstant hohes Fieber, dann solte das schon von allein weggehen. Grippe kann bis zu drei Wochen dauern.

Gute Besserung und keine Panik(ist kein Angriff, ich kenn das halt einfach von meiner Mutter so), das hilft echt nict zumgesund werden. Wenn sich alle riesen sorgen machen und einen ganz toll bemitleiden fühlt man sich meist noch kränker. Is bei mir jedenfalls so *:)

D!rufha_ixry


Bea70

Guten Morgen Bea,

ich bin Dreifache Mutter. Wenn der Arzt eine Blinddarmentzündung ausschließt ist das schon mal eine Beruhigung. Aber glaube mit, 38 Grad ist bei Kindern nicht viel. Laß sie sich einfach ausruhen, viel trinken, wenn sie Durchfall hat - Zwieback, Salzstangen, Cola ( da wird sie sich freuen). Gib ihr Fenscheltee oder Kamillentee zu trinken. Mach dich nicht verrückt das merkt das Kind. Sie wird wohl gegen irgendwas im Körper kämpfen. Beobachte sie weiter aber nicht verrückt. Ruhig bleiben ist die halbe Medizin.

Wünsche deiner Tochter gute Besserung

L.G.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH