» »

Hat jemand erfahrung mit zappelin?

g8abyh_onerxt hat die Diskussion gestartet


ich habe heute für meinen sohn zappelin gekauft, da er momentan in der schule sehr grosse konzentrationsschwierigkeiten hat, aber auch zu hause manchmal richtig zappelig und unausgeglichen ist, er ist nachgewiesenerweise entwicklungsverzögert.

kann mir jemand sagen, ob zappelin da hilft?

grüssle, gaby

Antworten
GXlüc8klich1esBieHnchepn


An Deiner Stelle hätte ich mich erst einmal beim zuständigen KiA informiert oder in der Apotheke,wo Du das Zeug gekauft hast,anstatt gleich wild drauf loszukaufen und dann hier zu fragen,ob das hilft.

mealixca


hallo :-)

ich selber hab damit keine erfahrung dafür aber meine freundin. die verwendet dies für ihren 4 jährigen sohn der nachts nicht schläft und auch sonst sehr sehr wild und unausgeglichen ist.

sie sagt es hilft und seitdem sie es nimmt schläft er nachts ein paar stunden länger.

kinderarzt hat sie damals gefragt und dieser war einverstanden da es homöop. ist

ich würds einfach versuchen viel falsch machen kannst da nicht.falls du unsicher bist kinderarzt anrufen und fragen!

liebe grüsse

e3riZka2U4


hallo

ich habe dieses auch gekauft nach apsprache mit der ki-ä ,da mein sohn an ad(h)s leidet und ich dieses erst ausprobieren wollte bevor er auf andere medikamente eingestellt wird! nur leider wirkt es bei uns gar nix! manchmal meine ich sogar sein zustand wird tagsüber verschlimmert! ein positives hat zappelin mein sohn schläft endlich durch und kommt nicht mehr zu uns ins bett!aber ich bin auch der meinung erst erkundigen und dann kaufen!ich habe mich hier auch erkundigt das stimmt habe aber allerdings mit unserer ki-ä noch mal darüber gesprochen und auch in der apo habe ich mich aufklären lassen und dann habe ich es erst gekauft

lg

gLab"yhonexrt


ich muss was richtig stellen.

nicht dass hier der eindruck entsteht, ich kaufe hier medikamente drauflos.klar hab ich bei der apotheke nachgefragt und drauf gekommen bin ich mit einem ausführlichen zeitschriftenbericht. und ich denke, dass man bei pflanzlichen mitteln nicht viel falsch machen kann

ehrik7a2x4


auch wenn es pflanzlich ist bleiben es medikamente! und ich sagte ja bei uns gab es nur verschlimmerungen!aber es muss jeder für sich selbst wissen! und meinst du nicht für einen 4 j ist das verhalten normal?

ich habe einen 7 und 5 jährigen sohn und der 5 jährige ist auch total unruhig kann sich nicht konzentrieren und zappelt auch herum,aber er ist 5 und muss nicht still sitzen können oder darf nicht rumzappeln! dies hat mir meine kinderärztin dienstag am 19 war es glaube ich bei der u 9 bestätigt das dieses verhalten noch völlig normal sei in diesem alter! und ich bin auch mit meinem grossen bei ihr und sie hat die diagnose ad(h) s bei meinem grossen gestellt da sie auf ad(h) s spezialisiert ist denke ich also doch das sie die unterschiede zwischen kindlichem rumgezappel und ad(h) s unterscheiden kann! aber wie gesagt jeder muss es selbst wissen!

lg

-PHasxe-


Lest Euch doch erstmal die Inhaltstoffe durch,

bevor Ihr drauf haut: [[http://www.spitzner.de/zappelin/zusammensetzung.htm]]

Chamomilla, Staphisagria (Stephanskraut), Valeriana, Calcium hypophosphorosum, Kalium phosphoricum, Cuprum metallicum

Also kein Alkohol oder Beruhigungsmittel %-|

g>abychon0erxt


erika

wie kommst du darauf, dass mein sohn 4 ist?

er wird im april 7 und geht in die erste klasse.

gruss, gaby

g3a\b(yhonexrt


hase

danke

-iHa<sxe-


Bitte, es nervt, wenn so voreilig Schlüsse gezogen werden :-/

ejri{ka24


oh gaby dann entschuildige ich mich natürlich bei dir |-o

sorry noch mal |-o

D:re:am65


erika24

auch wenn es pflanzlich ist bleiben es medikamente! und ich sagte ja bei uns gab es nur verschlimmerungen!

Weil es wirkte ??? Homoöpathische Medikamente verschlimmern oftmals in der Anfangszeit der Einnahme den Zustand. Ein Zeichen dafür das es wirkt. Und meistens haben diese keine Nebenwirkungen, ;-)

eCrikea24


dream65

aber so drastische veränderungen das selbst der junge damit überfordert war ??? er war in der schule so unaufmerksam wie noch nie,konnte nicht mal 1 minute still sitzen,hausaufgaben waren eine katastrophe! wir haben es wieder abgesetzt und es läuft wie vorher in der schule und mit den hausaufgaben ist es auch wieder wie vorher!

lg

T/RFx[Fxux


Zappelin

Ich war heute beim Kinderarzt, weil wir ein seihr sehr hyperaktives Kind haben. Es laufen schon seit langem Untersuchungen, weil hier abends Anfälle von unseren Kleinen immer wieder sehen müssen und relativ hilflos dem gegenüber stehen. Er ist jetzt 4 Jahre alt.

Ich bin seit langem auf der Suche nach Möglichkeiten, um ihn ohne Medikamente zu helfen. Teilweise helfen Beruhigungs CDs, teilweise Igelballmassage, teilweise auch viel Verständnis für ihn.

Das schlimme am ganzem ist, des bei uns zu Hause die Ehe leidet, ich mich mit meiner Frau ständig in der Wolle habe. Ich bin 44 und meine Frau 43. Ich habe auch aus erster Ehe schon 2 Kinder, die auch nicht leicht waren. Aber was wir hier mit unserem Kleinen erleben, ist eher eine Pharce.

Durch Bekannte und meine Frau durch ihre Arbeit, sind wir unabhängig voneinander auf dieses Mittel *Zappelin* gekommen. Somit war ich heute bei unserer Kinderärztin, weil ich mit egal was auch für Mitteln niemals Versuche an Kindern unternehme.

Ich habe auch eben nochmal ca. 2 Stunden im Internet recherchiert nach Meinungen usw.

Jedenfalls hat unsere Kinderärztin dies abgelehnt zu verschreiben, weil angeblich diese Firma ein Verfahren am Hals hat wegen Dingen die sie nicht einhalten können und überhaupt wäre alles Lug und Trug.

Da ich ein Papa bin, der sich sehr um seinen Kleinen sorgt, habe ich vor einiger Zeit den Sozialpädriatrischen Dienst in Anspruch genommen und bin auf die Auswertung gespannt.

In der Zwischenzeit werden wir erstmal mit unseren Dingen hier fortfahren, d.h. strikte Regeln und Rituale. Dies eskaliert natürlich dann ab und zu und geht auch auf Kosten der häuslichen Ruhe. Aber egal, es ist unser Kind und wir haben mitbekommen, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt, welche natürlich zeitintensiv und nervenaufreibend sind.

Meine Meinung am ganzem ist, bitte vor medikamentöser Einstellung erstmal wirklich alles ausschöpfen. Und wir haben teilweise Verbesserungen gespürt im Anpassen des Tagesablaufes und neuem Aufstellen von Regeln und Ritualen.

Und zum Schluß nochmal für uns als Eltern, wir werden unser Kind nicht mit Medikamenten ruhig stellen, dazu gibt es andere Möglichkeiten. Erst wenn die Fachleute sagen, dass in bestimmten Bereichen dies nötig sein sollte, dann werden wir dies abwägen.

*Denn*.....wir wollen keine Maschine die funktioniert, wir wollen unser Kind so wie es ist.

MDidVlife1Crxisis


@TRFxFux

Hat Dein Kind Freunde?

Das war bei uns die Entscheidende Frage.

Mit 6 noch nie auf einem Kindergeburtstag.

*Denn*... wir wollen keine Maschine die funktioniert, wir wollen unser Kind so wie es ist.

Mein Sohn funktioniert seit dem richtig.

Er kann Ruhig(motorisch) und Aufmerksam sein und er hat jetzt Freunde. Oder es mal mit anderen Worten zu sagen, er ist fähig soziale Kontakte zu knüpfen.

Die Regeln und Rituale braucht er auch weiterhin.

Lieben Gruß

Frank

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH