» »

Diagnostik von Scharlach

R8omanxa40


Bei Verdacht auf Scharlach, lasse ich immer einen Test machen.

Ich hatte ihn vor geiwsse Zeit vier mal hinter einander und es war echt nicht witzig. Jeder Mensch reagiert auf Streptokokken anders. Typische Beschwerden jedoch sind sehr starke Halsschmerzen, die unerträglich sind.

behandelt man Scharlach nicht? Gefärdert man seien Nieren und Herz.

Bei meinen Kinder hat der Kinderarzt andere Diagnose gestellt. Zum Glück wurde ich auch krank und mein Arzt hat es getestet. So konnten wir die Bakterien vernichten.

Gegen Windpocken würde ich auch nicht impfen. Das ist echt überflüssiges Belastung für menschliches Körper.

b(ellGagia


Zum Abstrich,

ein befreudeter Arzt hat mir kürzlich erläutert, dass ein positiver Abstrich sicher ist, ein negativer aber nicht.

Es gibt also durchaus häufig Scharlach Infektionen mit negativem Abstrich.

Daher verlassen sich erfahrene Kinderärzte manchmal gerne auf ihre eigene Diagnose.

Pmapulxa


Der letzte Beitrag im Faden ist 7 Jahre alt. ;-)

b ellag(ia


Wer hat den nur ausgebuddelt? ;-)

Egal... stimmt ja trotzdem ;-D

R3oma&nja4x0


oh, das habe ich leider ach nicht beachtet

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH