» »

Impfen gegen Zecken Ja oder Nein?

bqlitzjbienc hen hat die Diskussion gestartet


Hallo habe drei kids im alter von 6 jahren und 8 jahren und ein 1Jährigen.Mein Sohn von 6 Jahren hatte gesterneine zecke....Wir sind zum notdienst zum entfernen...Daraufhin bin ich darauf hingewiesen worden mal zu überlegen ob ich die Kinder evt.Impfenlassen soll..So nun mal meine Fragen an EUCH wie macht ihr das ??? Sind Eure KINDER gegen Zecken geimpft ??? ?

Der Kinderartzt möchte mir die entscheidung nicht abnehmen Vielleicht könnt Ihr mir mal tipps geben ??? ? @:) DANKE ???

Antworten
vjerenJalexin


Also ich bin, seit ich ein kleines Kind war, regelmäßig Zecken-geimpft worden... is ja keine große Sache! ???

b.litzbi]enchexn


Spritze fertig......aber nebenwirkung begleiterscheinungen usw...ab wieviel jahre macht mann das und ist es zuempfehlen....Wie hast du es vertragen machst du das immer noch??

bPudd*lexia


Zecken übertragen zwei Arten von Krankheiten.

FSME (eine Hirn/Hirnhautentzündung durch ein Virus), dagegen kann geimpft werden.

Infizierte Zecken gibt es gehäuft im süddeutschen Raum, Östereich und Ungarn.

Ich würde die Entscheidung für oder gegen eine Impfung vom Wohnort abhängig machen.

Die zweite Erkrankung, die Borreliose, wird durch von Zecken übertragenen Bakterien ausgelöst.

Hiergegen kann nicht geimpft werden.

Bildet sich also nach dem Zeckenbiß eine Rötung um die Stelle oder beginnt das Kind zu fiebern, solltest du noch einmal zum Arzt.

Borreliose wird mit Antibiotika behandelt und heilt bei rechtzeitiger Behandlung auch aus.

Alles Gute !

-AHHasex-


Mein Arzt hat mir davon abgeraten (wir wohnen allerdings in Norddeutschland). ER meinte, die Nebenwirkungen sind zu stark, und gegen Borreliose kann eh nicht geimpft werden. Nun werden die Kinder abgesucht-und gut.

kIimA-Na,tascxha


Hallo

Ich also würde zu einer Impfung raten.Man kann heute Kinder schon mit 2Jahren impfen.Meine Kleine wird im Juli 2 dann wird sie auch geimimft.Habe schon mit unserem Kinderarzt darüber gesprochen das ich es besser fände und er stimmte mir zu.Denn ich habe es an meinem Vater gesehen der hatte einen Schlaganfall durch einen Zeckenbiss.Heute hat er Schwindel,Gleichgewichtsstörungen und leichte Motorikstörungen davon.Also besser Impfen Lassen,ist ja nur ein kleiner Piks.

jzn


> Denn ich habe es an meinem Vater gesehen der hatte einen

> Schlaganfall durch einen Zeckenbiss.

Durch einen Zeckenbiß entsteht kein Schlaganfall. Der Schlaganfall hat andere Ursachen.

HZasde1=011


is ja keine große Sache!

So kann man es natürlich auch sehen %-|

Ich würde es auch auf jeden Fall vom Wohngebiet abhängig machen da diese Serum echt nicht so toll ist. Bei Kindern aus FSME-Hochrisikogebieten ist es eventuell angebracht, aber auch nur dann, wenn das Kind dazu neigt Zecken zu bekommen. Es gibt nämlich auch Menschen, die, obwohl sie halbnackt in Sandalen durch den Wald rennen, nie welche bekommen. Bei Kindern, die in der Stadt leben und nur ein paar Mal im Jahr aufs Land kommen ist es absolut überflüssig, auch wenn die Stadt in einem Risikogebiet liegt. Da ist das Risiko größer als der Nutzen.

Ich weiß. Keine leichte Entscheidung.

v]eretnaslein


Ja wenn man in der Stadt wohnt und das Risiko gering ist, muss man natürlich abwiegen, was besser ist...

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich in Österreich in einer ländlichen Gegend wohne, und Zecken hier schon sehr verstärkt auftreten...

Außerdem kann ich nicht wirklich nachvollziehen, welche Nebenwirkungen die Impfung hat? Kann mich mal jemand aufklären? Bei mir ist das immer nur ein kleiner Pieks zwischendurch....

bslitzbiVenchen


So Heute morgen voll ein schock bekommmen....

Ein Nachbarsjunge ist ins krankenhaus gekommen alle symtome deuten auf Hirnhautenzündung ....Wurde wahrscheinlich von zecke gebissen können aber nicht äuserlich festellen....der kleine wird gerade es sind sehr gute bekannte am Rückenmark punktiert denn anhand des Hirnwasser kann mann erst eine diagnose stellen ??? ?Wir sind völlig verwirrt ?.....Morgen haben wir ein Termien zum Impfen..Die zwei grossen auf jeden FALL...

Ich lasse mich jetzt auch Impfen...

k/im-bNatasxcha


doch ist so mein Vater hat eine Art von Schlaganfall durch einen Zeckenbiss.das lag aber daran das man es zu spät erkannt hatte.Da man es nicht wusste,bis man die Zecke entdeckte

bDlitBzbYienchxen


es ist eine Hirnhautentzündung im sehr frühem stadium.Die Ärtzte sagen das kommt von einnem alten zeckenbiss??

OH mann den kleinem geht es gar nicht gut :-|

b[ernfiepaxpa


Hallo blitzbienchen,

als Ösis in in einem Risikogebiet sind wir alle geimpft. Kinder kann man (lt. Stiko Österreich) ab dem vollendetem 12 Lebensmonat impfen. Bei sehr hohem Risiko auch ab dem vollendeten 6. Lebensmonat.

Wo wohnst du, du kannst ja ausfindig machen, ob du dich in einem Risikogebiet befindest.

FSME ist in Ö zumindest eine meldepflichtige Erkrankung, bleib bei deinem Nachbarkind dran, würde mich interessieren ob es wirklich FSME von einem Zeckenbiss war und so auch gemeldet wird.

b+litzbiNengchexn


unser gebiebt wurde dieses Jahr als zecken gebiet auserkoren :-(

Nähe Bayern....

der kleine liegt immer noch keine wirkliche besserung >:(

aber wir haben die erste Impfung heute gemacht :)^

Nur der kleinste noch nicht da wollen wir noch warten.......

da es erst mit 24 monate bei uns gemacht wird {:(

j}n


@blitzbienchen

> Ein Nachbarsjunge ist ins krankenhaus gekommen alle symtome

> deuten auf Hirnhautenzündung...

Wie lange zurück liegt seine letzte Impfung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH