» »

Mein Sohn (10) macht "groß" in die Hose

RUicar^da.SC. hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Unser Problem ist folgendes:

Mein Sohn wird in 2 Wochen 10 Jahre alt.

Er macht nur Groß in die Hose, nie Klein.

Warum? Ich weiß es nicht !

Ich war bei Psychologen, Proktologen, Kinderarzt, Internist, Medizinische Hochschule.

Ich ließ ihm Blut abnehmen, rektal untersuchen, per Ultraschall untersuchen.

Was soll ich noch tun? Der arme Junge ist ja schon ärztegeschädigt.

Kein Arzt konnte mir bisher eine vernünftige Erklärung geben.

Nur vielleicht...., es könnte sein....!

Die letzte klingt am logischsten. Der Internist meinte, dass bei ihm die Nerven am Enddarm nicht richtig ausgeprägt sind. Und er das deshalb nicht merkt.

Logisch weil, meinem Sohn wurde vor 8 Wochen bei einer Not-OP der Blinddarm rausgenommen. Durch die nachfolgenden Bauchkrämpfe wurde ihm signalisiert, dass er mal muß. Inzwischen sind diese Schmerzen weg und er merkt es nicht mehr. Erst, wenn überhaupt, erst wenn es zu spät ist.

Dadurch hat er kaum Freunde, weil er sich selbst ausgrenzt. Denn es ist ihm natürlich unheimlich peinlich.

Zu der Häufigkeit ist zu sagen:

manchmal 1-3 x am Tag, manchmal gar nicht. Mengenmäßig auch unterschiedlich, mal ganz wenig (nur ein Streifen in der Hose) gelegentlich die Hose bis Oberkante -Unterlippe.

Ich versuche ruhig zu bleiben, aber das klappt nicht immer. Dann werde ich laut, weil ich es nicht verstehe. Wenn er mich dann ansieht, tut es mir leid, weil er ja nichts dafür kann.

Weiß jemand Rat? Ich bin dankbar für jeden Tipp.

danke und gruß

Antworten
H4yperiEon


hm

war das denn immer schon so, oder erst seid kurzer zeit?

man müsste natürlich schon prüfen ob eine nervenerkrankung am enddarm vorliegt. dazu solltet ihr mal einen neurologen befragen.

andere ursachen könnten z.b.

- schulische oder familiäre probleme sein

hast du mit deinem sohn denn schonmal richtig darüber geredet, was war seine antwort?

gruss

R6icairda.Sx.


Hallo.

eigentlich schon immer. Außer mit 4 Jahren, da war etwa ein jahr gar nichts.

Ab 5 Jahre ohne Unterbrechung , abgesehen von der OP.

Schulische Probleme sind bestimmt nicht größer als bei anderen Kindern auch. Er hat eine sehr nette Lehrerin und er ist sonst ganz gut in der Schule.

Was die Familie angeht, da hatte ich auch schon drüber nachgedacht und habe mit dem Jugendpsychologen gesprochen. Er konnte diesbezüglich aber nichts feststellen.

Zum Neurologen gehe ich jetzt als nächstes. Hat mir der Internist auch empfohlen.

Mit meinem Sohn habe ich schon lang und breit darüber gesprochen.

Er weiß, das ich ihm das nicht vorwerfe. Wenn ich mal lauter werde, dann weil er geschwindelt hat, weil er Angst hatte, das ich sauer werde. Mittlerweile weiß er aber, dass ich nicht sauer werde, wenn er in die Hose semmelt, sondern dass er dann noch weiter damit rumläuft und es platt sitzt %-|

Und ich dann erst recht die Wäsche habe.

Wir gehen mit dem Thema locker um, wenn wir darüber sprechen.

Mir geht es da nicht um mich, sondern darum, dass ich möchte ,dass er seine Jugend geniessen kann.

Wer weiß Rat ?

gruß

t.itax


Passiert es in etwa immer um die gleiche Zeit?

Ich vermute mal so nach dem Mittagessen-setz ihn da auf's klo mit Comic (game.boy geht auch)Vielleicht könnt ihr so trainieren.

Bei meinem Sohn spielten Allergien eine große Rolle beim einkoten.Heute seh ich manchmal noch,das er so sitzt,das die Ferse auf den After drückt-damit unterdrückt er den Stuhlgang,weil er gerade keine Lust hat,auf's klo zu gehen.Wenn ich ihn dann schicke,kommt auch immer was...

R`icard@a.S.


Hallo Titatü.

Um was für eine Allergie handelt es sich denn bei Deinem Sohn?

Wie wird das denn getestet?

Gleiche Zeit? Nicht immer. Das mit zu-festen-Zeiten-aufs-Klo-setzen haben wir auch schon ausprobiert. Er geht dann auf Toilette, kommt wieder raus und sagt, es war nix.

Halbe Stunde später rieche ich es dann. Wenn da eine Regelmäßigkeit wäre, würde ich das ja weiter probieren. Aber da arbeitet er irgendwie nicht mit.

Gruß

a0bu daxwud


@Ricarda.S.

was mir dazu einfällt.

hatte dein sohn als kleinkind oder auch später einige male sehr "harten" stuhl?

ekönnte sich dann durch das verhalten des stuhlganges ein "stuhlpfropf" oder wied ass auch heist , gebildet haben.

wenn der enddarm dann sein "fassungsvermögen" erreicht hat, drückt sich der dazukommende weiche stuhl nach draussen. so dass dann das ergebniss in der hose landet. es gibt dazu unter ärtzen wohl den begriff des "Überläufers" mein stiefsohn (damals 9) hat das gleiche problem. in der schule oder beim spielen toben auf dem spielplatz, er merkte es auch nicht, oder erst wenn es zuspät war.leider kann ich zu einer lösung nicht viel mehr dazu beitragen, da ich keinen kontakt mehr zum jungen habe. %-| , vielleicht können die ärtze dir aber weiterhelfen, unter dieser symtomatik. ich hoffe ihr findet eine "lösung" für dass problem.

tWit@a0


Um eine Milcheiweißallergie per Blut (Rast-Rest) festgestellt

r+edhawire.dang!el


hab noch das hier gefunden, falls es doch mit dem darm zu tun hat:

[[http://www2.aerztezeitung.de/docs/2006/09/13/162a0401.asp?cat=/news]]

a(sbrmc%kts


hallo ist zwar schon lange her wo sie die frage gestellt haben

habe aber auch genau das gleiche problem nur war ich erst 1 mal beim arzt damit da ich dachte das er das nicht halten kann aber damit ist alles in ordnung

mein sohn ist 7 jahre und macht seit 1jahr in der hose zu unbestimmten zeiten

wenn ich ihn frage warum dann sagt er immer weiß ich nicht

selbst in der schule macht er das die lehrerin schickt ihn dann nach hause

ist bei ihn schon was rausgekommen warum das so ist

würde mich freuen wenn sie mir antworten

H~ype}rioxn


hm

und wie geht es dann weiter??

machst du ihn dann sauber und so??

viele eltern hier haben gute erfahrungen damit gemacht wenn man die kinder ihren dreck selbst sauber machen läßt. meistens vergeht ihnen das in die hose machen dann schnell wenn sie merken das mama das nicht mehr macht.

ein versuch ist es wert ;-)

gruss

aqsbrmxckts


ich lasse ihn das jedes mal sauber machen ihn stört das überhaubt nicht

H~yperxion


hm

wen er das erst seid einem jahr macht dann hat er das also die jahre vorher nicht gemacht, oder?

dann muss ja ein grund vorliegen wenn dein sohn wieder in die hose macht.

könnten denn schulische probleme vorliegen, ängste, stress mit anderen jungs, familienprobleme usw...?

hast du ihn daraufhin schonmal befragt?

könnte irgendwas vorgefallen sein?

gruss

kxadlerbb


tut mir leid

Sie schreibst das ihr Sohn in die Hose macht ich denke mir das die Muskeln sehr locker sind haben bitte haben sie mit ihrem Kind mal gesprochen ob irgendetwas vrgefallen ist mit einem Mann hat ihn jemand misshandelt es muss nicht ein fremder sein draußen es kann in der familie sein bitte reden sie mit dem Arzt darüber vielleicht will oder er kann sich nicht erinnern.

kHaqderZbb


tut mir leid

Sie schreibst das ihr Sohn in die Hose macht ich denke mir das die Muskeln sehr locker sind haben sie mit ihrem Kind mal gesprochen ob irgendetwas vorgefallen ist mit einem Mann hat ihn jemand misshandelt es muss nicht ein fremder sein draußen es kann in der Familie sein bitte reden sie mit dem Arzt darüber vielleicht will oder er kann sich nicht erinnern.

bitte schreien sie niemals deswegen ihn an das ist das aller schlimmste was sie machen können wenn sie damit nicht umgehen können brauchen sie Hilfe sehr schnell weil das schreien und ihr benehmen kann es nur schlimmer machen er braucht sehr sehr viel liebe und ich glaube es kommt auch drauf an was er ist angst kann viel schaden tragen .

DEaHs Etxwas


...ob irgendetwas vorgefallen ist mit einem Mann

Warum jetzt (mal wieder) nur ein Mann?? Kann doch genauso gut etwas mit einer Frau vorgefallen sein? HALLO, war das wieder der leise Hinweis "na 's sind eben doch die Männer die die Kinder missbrauchen"?

Man verzeihe mir, dass es jetzt etwas off-topic war, aber es widerstrebt mir absolut, wenn immer die Männer als diejenigen welchen hingestellt werden.. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH