» »

Läusebefall

djonnca2x5w hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin total fertig. Ich rief heute im Kindergarten meiner 4 jährigen Tochter an, um etwas wegen dem Kindergartenbus zu besprechen. Da meinte die Erzieherin im Laufe des Gespräches zu mir, dass Cindy einen schweren Hautausschlag im Nackenbereich und hinter den Ohren habe, sowie extrem starken Juckreiz am Kopf. Sie hatte den Verdacht auf Läuse, fand jedoch keine Nissen. Ich war total perplex, weil mir weder ein Juckreiz, geschweige denn ein Hautausschlag aufgefallen ist und mir meine Tochter diesbezüglich auch nichts gesagt hat. Das ständige Kratzen sei der Erzieherin aber schon vergangenen Freitag aufgefallen...

Ich ging nun heute Nachmittag zum Kinderarzt und der sagte sofort schwerer Läusebefall und ich fieil aus allen wolken. Außer ihr ist niemand sichtbar betroffen. Nun gibt es aber zwei ungereimtheiten. Diese Tiere die sie hat, sind schwarz, sind ca. 3-5mm lang und haben Flügel!! Läuse haben aber keine Flügel, auch Filzläuse, oder die Krätzmilben ect. pp stimmen nicht mit dem Erscheinungsbild dieser Viecher überein. Zudem ist der Befall extrem stark. Die ganzen Haare sind voll mit diesen beflügelten schwarzen tieren, die einen straken Juckreiz und Entzündung hervorrufen... aber keine einizge Nisse ist zu entdecken!! Sie hat absolut keine! Normalerweise legen Läuse aber bis zu 20 nissen am tag und bei den hunderten von Viechern die sie hat, müssten doch Nissen da sein. Ich habe absolute Panik... weiß ja nicht ob die Viecher krankheiten übertragen können, inwiefern sie infektiös sind, wie man behandelt und was das eigentlich genau ist. Habe im Internet nichts gefunden, weder unter "Parasiten Befall der Kopfhaut" noch unter all den verschiedenen Läusearten.

Wie kann es sein, dass meine Tochter so stark befallen ist, diese Tiere aber keine Nissen legen und sie Flügel haben?

Kann mir jemand weiter helfen??

Bin total verzweifelt :°(

Danke, Eure Donna

Antworten
-rH$aQse-


Hat der Arzt nichts gesagt?

Guck mal hier: [[http://www.spmsd.de/content/e7/e43/e276/KrankheitsbertragendeInsekten_ger.pdf#search=%22l%C3%A4use%20fl%C3%BCgel%22]]

Vaioleka


was ist es nun ???

Sandmücken ???

Habe ich noch nie gehört

HXyperKion


hm

am besten fängst du so ein insekt und läßt es untesuchen. so kann man die art und herkunft bestimmen.

wenn man weiß, was es ist, kann man es auch behandeln.

ich weiß ja nicht, ob es noch eine höhere evolutionstufe bei läusen gibt :-/

dHoonnae25w


@Hyperion

im Nachhinein ärgere ich mich auch drüber dass ich keine "Laus" in ein Glas getan habe, weil mir nämlich keiner glaubt, das die Tiere Flügel haben. Die sahen aus wie kleine Obstfliegen, nur länglicher, nicht so rund. Aber die Tatsache, das meine Tochter keine einzige Nisse im Haar hat und das bei dem starken Befall, spricht dafür, dass es sich um einen anderen Parasiten handeln muss... das bestätigte auch die Kindergärtnerin. Denn die hatte mit ihrer Kollegin nur nach Nissen geschaut und keine einzige gefunden... warum sie die Tiere nicht gesehen hat, ist ihr ein Rätsel.

Gehe heute zu einem Hautarzt um das ganze nochmal abklären lassen, nicht das die Viecher ihre Eier/Nissen unter die Haut legen... so wie meine Tochter unter dem Ausschlag leidet.

Halte euch auf dem Laufenden.

Mfomo`25


donna

Was ist heute beim Hautarzt herausgekommen ???

d1onnxa25w


Sorry, ich war sowas von gestresst gestern Abend...kam erst um 20.00Uhr nach Hause und meine große Tochter geht in die 1. Klasse...durfte erst nach Sprechstundenschluss zum Doc :-/

Also es sind wohl Läuse, allerings eine Abwandlung davon. Ich konnte keine weißen Nissen finden, weil das Vieh schwarze legt. Normale Läuse legen ja auch erst schwarze Nissen, die dann nach dem Ausschlüpfen, oder kurz davor gelblich/weiß werden. Die Ärtzin meinte es wäre wie bei Hühnern: Es gibt welche die legen weiße und es gibt welche die legen braune. Diese dunkle Nissen sind schwer in den Haare meiner kleinen zu finden, sie hat zwar hauptsächlich blonde Haare, aber auch dunkle Natursträhnen und eine Lockenmähne ohne Ende. Die Nissen sind so klein wie ein Salzkorn und trotz Shampoo und Nissenkamm lassen sie sich nicht entfernen. Ich habe jetzt das neuste und angeblich beste Mittel "InfectoPedicul" verschrieben bekommen und der Befall sieht wirklich schon besser aus! Das Mittel vom Kinderarzt dagegen hat lediglich die lebenden Läuse vernichtet, jedoch keine Nissen entfernt! Des weiteren habe ich auf eigene Kosten ein Haarshampoo in der Apo gekauft, das man auch gegen Schuppen nehmen kann und Juckreiz. Das ist das Weidenrinden-Shampoo von Rausch und schützt vor Parasitenbefall auf der Kopfhaut, weil es ziehmlich riecht und die Läuse nicht leiden können. Das könnte man theoretisch täglich anwenden, aber ich habe es jetzt gekauft um a) meinen 2 jährigen Sohn damit zu waschen, damit er nicht auch noch befallen wird, und b) werde ich meine Kinder bei Läusebefall in Schule/Kindergarten zukünftig provelaktisch damit waschen, damit das hoffentlich nicht nochmal passiert. Kann ich nur empfehlen...

Wünsche Euch einen schönen Tag und Danke für Euer Interesse und Tipps *:)

V4i]olxka


na ja, mich würde interessieren, ob man so ein Schampoo wirklich täglich, bzw immer benutzen darft?

dHonna`25w


@Violka

ja das kann man. Es ist zumindest für Leute die Schuppenpflechte und einen gut gepolsteren Geldbeutel haben, geeignet. Es ist ein Antischuppenschampoo auf Natuarbasis...

[[http://members.aon.at/bogner/rausch.htm]]

In vielen Foren wird das Shampoo übrigens empfohlen. Eine Flasche kostet zwar 9.98€, aber es ist ein Konzentrat, man muss nur zwei-drei Tropfen nehmen, es aufschäumen und dann reicht es für eine Haarwäsche... die ganze flasche reicht für bis zu 40-45 Haarwäschen, also geht es noch.

VOiolkxa


Na ja, wenn es so ist, dann finde ich ihn ganz und garnicht teuer. Andere Schampoos kosten weniger dafür reichen sie viel kürzer

d'on)na25xw


stimmt schon

... ist eben nur am anfang eben ein schock. Ich bin halt Witwe mit drei kleinen Kindern und wenn man dann mal 42€ in der Apo liegen lässt, für Läusewaschmittel, Shampoo, Plosterreiniger und eben schon nur das Shampoo 10€ kostet, ist das erst mal gewöhnungsbedrüftig. Und es ist eben echt so, dass man es wegsperren muss. Wenn das nämlich "Baden" geht und die Flasche ist leer, weil die Kids in der Badewanne damit U-Boot spielen, ist es ein teurer Spass.

Veiolkxa


Kenne ich. So würden bei mir auch schon teure Krems, Duschmittel lehr gemacht. Am besten abreumen

d2onnax25w


HILFE!

ich ticke aus. Ich dachte ich hätte die läuseplage bekämpft und jetzt stelle ich fest, dass sie wieder total verlaust ist, obwohl sie letzte woche laut doc läusefrei ist. Der hammer daran ist, dass diverse mittel überhaupt nicht helfen. Dieses neue mittel, wo einem schon nur das einatmen erschwert, es brennt in den atemwegen ud den schleimhäuten, bringt REIN GAR NICHTS! Habe meiner tochter eben eine gANZE Flasche draufgegossen, anstelle eine halbe stunde, eineinhalb stunden einwirken lassen und als ich sie eben ausgekämmt habe, liefen die läuse munter auf dem kamm herum.

Kann mir mal jemand sagen was ich machen soll ??? ich bin so verzweifelt :°(

k#roelleQbora


Habt ihr die Klassiker wie Goldgeist und Jacutin schon durch?

Das Shampoo von Rausch kenn ich, da ich wegen Allergien nur Rausch-Produkte benutze (zum Glück hat mein Dad bei einigen Apotheken Rabatt). Das wirkt zur Nachbehandlung und Vorbeugung eines neuen Befalls ganz gut, aber fürs akute kannst du es vergessen.

Ich hatte das auch mal ganz deftig und zwar war ich in einer Grundschule in einer piekfeinen Gegend, wo keine Läusekontrollen durchgeführt wurden. Jeder hatte die Läuse öfter mal rumgehen, aber keiner hat was gesagt. Das ging fast 2 Jahre lang immer rundherum.

In so einem Fall hilft nur Kontrolle der kompletten Klasse, sonst bringt dir deine Kleine das immer wieder mit nach Hause.

Wir waren auf alle Fälle schon so verzweifelt, dass wir auch Teebaumöl und solche Späße ausprobiert haben.

Die gerade umgehenden Stämme sind wahrscheinlich schon resistent gegen dieses neue Zeug =>deshalb krabbeln die noch rum. Dann lieber mal Goldgeist (frei verkäuflich glaub ich) und Jacutin (war damals verschreibungspflichtig).

Ich hab mir vor Verzweiflung damals sogar mal Desinfektionsmittel in die Haare gemacht. Die Läuse waren tot!

Aber wie gesagt. Wenn die Läuse schon mal tot waren und jetzt wieder da sind, kann das auch einfach eine neue Ansteckung sein.

s.onnex40


Läuse hatten wir auch erst

Meine Freundin hatte die letztes Jahr 4 mal hintereinander in der ganzen Familie... die hat Unsummen für Läusemittel ausgegeben.

Ein paar Tipps:

Unbedingt auch anchdem es beim Doc heisst "Läusefrei" noch ein paarmal nachwaschen mit dem Läuseshampoo (z.B. Mosquito) ... denn wenn du nur ein oder zwei Nissen übersehen hast, biste verloren.

ALLES absaugen, täglich Bettwäsche, Handtüchter etc. Waschen, alles bei 60 Grad waschen oder einfrieren oder eintüten.

Unbedingt drauf achten dass alle Nissen ausgekämmt bzw. mit dem Fingernagel vom Haar abgezogen werden!

Und am wichtigsten ist es, zu versuchen die Ursache zu finden, also Bescheid geben im KiGa, Hort, Schule, damit alle zu Hause nachgucken. Denn dein Kind mag zwar dann wieder Läusefrei sein, aber wenn ein anderes noch Läuse bzw. Nissen hat, geht das Spiel von vorne los!

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH