» »

Röteln, Masern trotz Impfung?

TkinPa_BerQlin_x25 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen.

Ich habe heute morgen festgestellt, das mein Sohn (15 Monate) auf dem Bauch, Rücken und vor allem Nackenbereich sowie in der Windelregion lauter kleine rote Punkte hat. Er ist allerdings schon, wie der Impfplan es vorgibt geimpft. Nun weiß ich nicht, ob es trotzdem Masern oder Röteln sein können? Windpocken schließe ich eigentlich aus, die hatte meine größere Tochter bereits und die sahen anders aus.

Er macht so einen fitten eindruck, hat kein Fieber.

Das 3-Tage Fieber, mit den roten Punkten auf Bauch, Rücken usw... hatte er schon, also soetwas ist es auch nicht.

Das er etwas anderes wie sonst gegessen hat wüßte ich nun auch nicht; also eine Allergie schließe ich eigentlich auch aus.

Ich bin nun am überlegen, heute hat der Kinderarzt eigentlich ausschließlich Säuglingssprechstunde. Ich würde ja schon gerne abklären lassen was mein Sohn hat, damit ich auch beruhigt bin. Aber soll ich es gleich heute machen und die Säuglinge "gefährden"? Oder noch bis morgen abwarten?

Wer kann mir vielleicht etwas dazu sagen?

Vielleicht rufe ich beim Kinderarzt an, aber durchs Telefon können sie mir auch nicht viel helfen denke ich mal. Aber zum beruhigen hilft es vielleicht.

Antworten
b@ezrniee-a74


Das ist dann eher unwahrscheinlich (seeehr unwahrscheinlich) dass dein Kind Rotlen oder Masern hat. So Hautausschlähge können viele Ursachen haben. Wenns dich beunruhigt suche den Arzt auf.

TIina_oBer.lin_L2x5


danke!

ich habe den arzt nun angerufen gehabt und für morgen einen termin aus gemacht. vielleicht verschwindet der ausslag auch über nacht wieder. mal sehen. jedenfalls meinte die helferin auch, es wäre nichts worüber man gleich sorge haben müßte.

abwarten.

cdomm3unitxy


Vielleicht sind es Ringelröteln, dagegen nützt glaub ich auch die Rötelnimpfung nichts.

War nur so eine Idee :-/

fnor)me


ich hatte trotz impfung masern, und sowas kommt schon vor. soll angeblich dann nicht so schlimm ausgeprägt sein, war es allerdings bei mir doch!

Tyina_]Ber`lin_2x5


ja, ich habe auch schon gehört, das es trotz impfung vorkommen kann.

er hat nun auch fieber, ist recht müde und am liebst will er die ganze zeit auf dem arm kuscheln. zudem sind die Punkte mehr geworden, beschränken sich aber trotzdem auf den Oberkörper und Nacken.

Werde morgen um 9 wie vereinbart zum Kinderarzt gehen, mal sehen.

Ich selber hatte auch noch keine Masern und keine Röteln; und bin auch nicht mehr eimpft :-( mal sehen, wenn er sowas hat, dann erwischt es mich bestimmt auch noch... abwarten.

danke trotzdem für eure ratschläge!

T#ina_Bferlin_x25


Hallo!

Also wir waren heute morgen dann gleich beim kinderarzt.

Er hat über nacht noch ganz geschwollene Drüsen bekommen.

Sie hat sich die Punte auf dem Rücken und Bauch angesehen, danach in die Karte geschaut und meinte, es können ja keine Rötel, Masern ect. sein da er geimpft ist.

Deshalb soll es wohl eine Allergie sein. Dabei kann sie sich allerdings nicht erklären, weshalb er Fieber und geschwollene Drüsen hat..

Als einzigste Lösung meinte sie könnte sie Blut abnehmen, da er aber schon von anfang an nur geschriehen hat, wollte sie es im ersparen.

Also weiß ich immer noch nicht, was er hat.

Eine Allergie schließen wir eigentlich aus, da wir nichts neues probiert haben. Sie meine Waschmittel oder so, aber ist nichts anderes wie sonst.

Mein Mann ist mit der Diagnose überhaupt nicht zufrieden!

Und sie hätte doch an den Punkten sehen müssen, ob es nun Röteln oder Masern sein könnten, aber nein, ein Blick in die Karte-> geimpft und dann kann es ja nicht sein.

Wobei mir viele bekannte sagten, das man trotz Impfung die Krankheiten haben kann, dann eventuell nur schwächer.

Also im Prinzip sind wir nun nicht klüger als vor dem Kinderarztbesuch. :(v

VAixo_


Ich schlage vor, du gehst zum Hautarzt und zeig ihn alles einfach. was heißt hier, er kann keine Röteln, oder Masern haben, weil er geimpft ist. Hast du schon gehört, dass manche Kinder auf Impfung nicht ansprächen?

Ich schütele mit dem Kopf, wie manche Ärzte überhaupt zu diesen Titel gekommen sind.

Ich denke auch nicht, dass er eine allergie hat. Klar kann man so was nie ausschliessen, aber das einzige was mir Kopf zerbricht sind die geschfollenen Drüsen.

b8erhnipe-a74


Und sie hätte doch an den Punkten sehen müssen, ob es nun Röteln oder Masern sein könnten,

Nein, dass kann kein Arzt. Eine 100%ig sichere Diagnose geht NUR über einen Bluttest. Da Masern mittlerweile sehr selten geworden sind, hat sie die Ärztin eventuell noch nie gesehen in ihrer Dienstzeit.

Auch eine Allergie kann man nur über Bluttsest / Hauttest (=Priktest) diagnostizieren. Vernünftigerweise nur in einem Allergieinstitut, Allgemeinmediziner, Kinder- Hautärzte kennen sich damit oft zu wenig aus.

Mein Mann ist mit der Diagnose überhaupt nicht zufrieden!

Ist ja noch keine Diagnose da, so wie ich das verstanden habe.

Taina_wBerlinc_25


Hallo!

Also die Ärztin ist schon 20 Jahre dort tätig, da hat sie mit Sicherheit schon Masern usw. gesehen.

Das sind doch typische Kinderkrankheiten, da geh ich mal von aus, das sie das erkennen müßte.

Und eine Diagnose wird es nicht geben.

Wir sollen ja nichts machen. Blut abnehmen wollte sie ja nicht. Wir haben Zäpfchen gegen das Fieber bekommen, sollen ihn bis anfang nächste Woche nicht baden(da der Ausschlag sonst jucken könnte) und mehr nicht.

Also wird es sich nicht herausstellen, was er hat.

Dann kann ich nie wissen, ob es nun doch Röteln oder so sind/waren.

Das ist keine zufriedenstellende behandlung.

Wahrscheinlich ist es wie bei uns erwachsenen, der arzt weiß nichts genaues, will es nicht zugeben und einen weiter überweisen.

Bloß traurig für die kleinen!

Ich weiß nicht, ob ihm etwas weh tut, ob er sich gesamt unwohl fühlt...

Gibt es denn infekte, wo man auch rote punte hat?

zu einer allergie würde doch kein -höheres- fieber kommen?

die geschwollenen drüsen hatte ich mir so erklärt: er ist ja geimpft und die abwehr nun "angesprungen" deshalb eventuell?

Mnart@ina9x9


Möglich wäre auch Angina (erklärt das Fieber und die angeschwollenen Drüsen) - hat er einen roten Rachen bzw. merkst du, ob ihm der Hals bei Berührung weh tut?

Mein Kind hatte einmal gleichzeitig ein Ekzem und Angina, daher der Gedanke; er hatte auch auf dem Rücken, dem Bauch und dem Nacken diese roten Punkte. Erst waren sie ganz schwach zu erkennen, ein paar Tage später knallrot, dann begann er sich zu kratzen, sie haben sich entzündet und mußten dann mit einer Kortisonsalbe behandelt werden (Achtung: das Ölbad hat das ganze nur schlimmer gemacht!); zu allem Überfluß kam dann auch noch Angina dazu - das ganze sah auch aus wie eine Kinderkrankheit... ;-)

War nur so ein Gedanke...

Alles Gute :)*

bFer#nie-9a74


die geschwollenen drüsen hatte ich mir so erklärt: er ist ja geimpft und die abwehr nun "angesprungen" deshalb eventuell?

also Fieber wegen einer Impfung, kann man nur unmittelbar nach einer Impfung bekommen.

Vielleicht hat sie gemeint, dass sie einfach nicht weiss, warum die Drüsen so geschwollen sind.

Vielleicht hat dein Kind eine EBV-Infektion? Diagnose geht über Bluttest.

pke-xpe


Ausschlag

Es ist tatsächlich selbst für einen mehr oder weniger erfahrenen Arzt schwer, den Ausschlag zu diagnostizieren - geschweige denn, hier aus der Ferne eine mögliche Dioagnose zu stellen.

Möglich ist ziemlich Vieles: Es kann sich um einen allergisch bedingten Ausschlag als Reaktion auf die Impfung handeln; es könnte aber tatsächlich als Antwort auf die Impfung auch ein Röteln-Ausschlag sein. Darüberhinaus gibt es jedoch noch viele andere Möglichkeiten, und ich möchte mir nicht anmaßen, hier nähere, mögliche Diagnosen zu stellen.

Alles Gute, Pépé!

T>in<a_Beralin_x25


Hallo!

Vielleicht verstehe ich jetzt die ein oder andere Antwort falsch oder ich wurde falsch verstanden.

Er wurde nicht kürzlich geimpft! Die Impfung liegt nun schon ca. 2 Monate zurück.

Mittlerweile ist der Ausslag schon wieder weg, und auch die Drüsen sind nicht mehr geschwollen und Fieber hat er auch keines mehr.

Also nehme ich als Infekt hin. Wenn es eine Allergie war, dann müßte er ja irgendwann nochmals reagieren. Ich werde mir nun genau merken, wenn er was "neues" ißt oder wir etwas ändern.

Vielen dank für eure antworten!

jxn


> Also nehme ich als Infekt hin. Wenn es eine Allergie war, dann

> müßte er ja irgendwann nochmals reagieren.

Weder für einen Infekt noch für eine Allergie waren das typische Symptome.

Das Problem dabei ist aber folgendes:

"Sie hat sich die Punte auf dem Rücken und Bauch angesehen, danach in die Karte geschaut und meinte, es können ja keine Rötel, Masern ect. sein da er geimpft ist."

Die Ärztin arbeitet nach der Maxime "Es kann nicht sein, was nicht sein darf." So etwas führt dann häufig dazu, daß Krankheiten gar nicht erkannt werden, weil sie von vorneherein ausgeschlossen werden. Ob es Masern waren oder nicht, sei mal dahingestellt, aber solche Einstellungen führen zwangsläufig zum vermeintlichen Verschwinden von Krankheiten: Weil es die Impfung gibt, dürfen es keine Masern sein, weil es keine Masern sein dürfen, werden sie nicht diagnostiziert und weil sie nicht diagnostiziert werden, werden sie nicht gemeldet und die Wirkung der Impfung ist bestätigt....

Es gibt immer Fälle bei denen trotz Impfung die Krankheiten auftreten, oft auch in abgeschwächter oder abgewandelter Form.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH