» »

Ads-Medikament-Medikinet

MRiaG19x73


[[http://wirbelwinde.ronsterweb.de/]]

vielleicht helfen dir die Tipps etwas weiter

LG und ein schönes Osterfest

Mia

S9wmeetLCittleDajisxy


Hallo...

Mein Sohn ist in psycholigischer Behandlung seit einem dreiveirtel Jahr auf Grund von ADHS. Wir haben zu erst das Medikinet bekommen womit wir auch zufrieden waren.Danach bekamen wir das MethylphinTAD und es zeigte null Wirkung ( Arzt begründete das es günstiger wäre deswegen schreibt er das auf).Wir haben ihn nun mehrmals darauf hingewiesen das es absolut keine Wirkung zeigt.Er soll morgens 5mg nehmen und nachmittags 5mg. Er soll dieses Jahr in die Schule kommen,doch so nimmt ihn keine Schule. Jetzt waren wir gerade wieder beim Psycholgen wegen neuem Rezept und er will uns nix anderes verschreiben,sollen wir den Arzt da am besten wechseln,weil so geht es nicht weiter. Es hat sich noch nix bei uns gebessert,trotz Verhaltenstherapie.

dLevnixc


hallo,

es braucht ne weile, bis man erfolge einer verhaltenstherapie erkennen kann, da kann ich dir leider nur zur "geduld" raten (...auch wenn das FURCHTBAR schwer ist, ich weiss!!!)

aber was die medis angeht, ist es absoluter blödsinn, was anderes zu verschreiben, nur weil das "billiger" ist - wenn das kind es nicht so gut verträgt, bzw. keine wirkung feststellbar ist, kann man es genausogut weglassen :(v

der wirkstoff ist zwar immer derselbe (methylphenidat), aber der TRÄGERSTOFF ist bei ritalin, medikinet, equasym, methylpehniTAD unterschiedlich!!!!!! beim einen ist es weizenmehrl, beim anderen maismehl usw..und auch wenn es keine WISSENSCHAFTLICHEN bewiese dafür gibt, vertragen manche menschen das eine eben BESSER als das andere und darauf sollte man bei der medikation rücksicht nehmen!!!! (manche ärzte halten das für blödsinn, aber die praktische erfahrung hat gezeigt, dass es wirklich so ist!!!)

oder habt ihr die dosierung verändert? hat er vom medikinet auch nur 5mg einzeldosis bekommen? ihr könntet mal probieren, die dosis einmalig auf 7,5 oder 10mg zu erhöhen und schauen, ob sich dann eine wirkung zeigt!

wieviel zeitabstand ist zwischen beiden einnahmen? mph ist nach 3-4 stunden vom körper abgebaut und WIRKT dann NICHT mehr! wenn der zeitliche abstand GRÖSSER ist, dann fällt dein kind kurzfristig in einen rebound und wenn er dann später wieder ne medi bekommt, muss sich der gehirnstoffwechsel wieder erneut umstellen - das kann die kinder schon ordentlich durcheinander bringen!!!! und dann sind stimmungsschwankungen vorprogrammiert...

diese beiden punkte nur so als "idee", woran es liegen könnte, dass sich keine wirkung zeigt.

ansonsten: arzt wechseln!!!! es macht keinen sinn, einem kind medikamente zu verabreichen, die NULL wirkung zeigen!!!!!

ganz liebe grüße und alles gute *:)

S]weetL9ittleUDaisxy


Bei dem medikinet hat er auch 5mg bekommen. Er bekommt so um 8 Uhr die erste und die 2 so 14 Uhr. Kann ich denn einfach die Dosis erhöhen wenn der Arzt das nicht so angeordnet hat. Wollte es schon mal probieren aber habe Angst das dann was passiert. Wir waren heute schon bei der KK und die haben uns eine Bescheinigung gegeben das sie das Medikament übernehmen,aber das intgeressiert den Psychologen gar nicht. Haben schon Termin bei einem anderen Arzt gemacht.

Mein Sohn ist schon seit fast einem Jahr in der Verhaltenstherapie und ich muss sagen ich halte nix davon.Wir haben nur einmal im Monat Termin und da spielt die Therapeutin mit ihm ein Spiel und das wars.Wo soll das bitte helfen ???

d>evnxic


nun, zum einen ist der zeitliche abstand zwischen den beiden medigaben VIEL zu groß! das sind 6 (!!!) stunden - und wie oben beschrieben, wirkt mph 3-4 stunden lang. das bringt seinen gehirnstoffwechsel total durcheinander!!!!! das müsst ihr wirklich schnell ändern!!! entweder gegen mittag nachdosieren oder die zweite ganz weglassen!!!

(sorry, ich reg mich grad mal wieder tierisch auf, dass ein arzt so einen bullshit verordnet....es ist wirklich ERSCHRECKEND.....aber leider häufiger, als man denkt...)

normalerweise sollte man die dosierung natürlich NICHT eingenmächtig ändern, das ist schon richtig! aber wenn es wie in eurem fall keine wirkung zeigt und man dann EINMALIG einen versuch mit höherer dosis macht, dann passiert da absolut nichts!!!! (natürlich darf man nicht gleich 20mg "einwerfen";-) aber das versteht sich ja von selbst!)

Mein Sohn ist schon seit fast einem Jahr in der Verhaltenstherapie und ich muss sagen ich halte nix davon. Wir haben nur einmal im Monat Termin und da spielt die Therapeutin mit ihm ein Spiel und das wars. Wo soll das bitte helfen

einmal im monat ist VIEL zu wenig, um (zumindest bei einem kind!) was bewirken zu können! für gewöhnlich hat man 1-2 therapiestunden in der woche!

aber jetzt mal noch ne andere frage: bist du sicher, dass es sich um eine VERHALTENSTHERAPIE handelt ??? so wie du das beschreibst hört sich das nämlich eher nach ANALYTISCHER SPIELTHERAPIE an - und das bringt bei ad(h)s kindern rein garnichts!!!! (haben wir auch 2,5 jahre lang versucht, bevor wir das rausgefunden haben...)

in einer verhaltenstherapie lernen die kids nämlich GEZIELT, mit alltagssituationen besser klar zu kommen! z.b. wie schaffe ich es, meine konzentration auf die hausaufgaben zu lenken/ wie lerne ich, abzuwarten, bis ich an der reihe bin mit sprechen/ wie kann ich lernen, nicht so schnell auszuflippen usw...

hast du irgendwelche unterlagen bekommen, wie sich die therapie genau nennt? schau da doch nochmal nach, um sicher zu gehen!

puuuhhh...ich weiss, was du durch machst :°_ man rennt von arzt zu arzt, erhoft sich endlich hilfe und dann steht man wieder da, wie ganz am anfang..das haben wir leider auch 2,5 jahre lang durchmachen müssen, weil sich leider selbst die ärzte immer noch viel zu wenig mit ad(h)s auskennen.

wenn du magst, schau mal hier auf der seite: [[http://www.ads-ev.de]] unter "gesprächskreise", ob es in eurer umgebung einen gibt und ruf dort mal an und lass dir adressen von ärzten/psychologen geben, die sich damit auch wirklich auskennen....

ganz liebe grüße :)*

SZweetL-ittle"Daixsy


Ja, ich meine Spieltherapie. Hab mich auch schon beschwert das wir nur so selten einen Termin haben,aber daran haben sie nix geändert. Den Arzt sehen wir nur aller 3 Monate wenn die Blut abnehmen wieder dran ist,sonst kümmert sich keiner richtig um uns. Deswegen werden wir jetzt auch wechseln. Uns muss doch mal geholfen werden und vorallem unserem Sohn. Danke für deine Hilfe.

S;weet[LZitt=leDnaisy


Auf der Seite unter Gesprächskreise ist leider SACHSEN nicht drin.

Muia1x973


Ich empfehle dir einmal einen Termin in einem Sozialpädagogischen Zentrum. Zum einen sind dort alle Ärzte unter einem Dach und es werden keine Untersuchungen doppelt gemacht, da die Ärzte sich untereinander absprechen. Der Nachteil ist, es hat meistens eine sehr lange Wartezeit bis zum 1. Termin - Teilweise 6 Monate. Bei uns ist es so, dass wir meistens 2 - 3 Termine nacheinander haben, so dass alles gleichzeitig abgecheckt wird. also z.B. EEG, Psychologe, Kinderarzt.

Alles Gute

Mia

d[e)vnic


Auf der Seite unter Gesprächskreise ist leider SACHSEN nicht drin

hast ne pn *:)

@ mia:

spz ist grundsätzlich ne gute idee :)^ nur ist es leider so, dass selbst DORT manchmal ärzte anzutreffen sind, die sich nicht die bohne damit auskennen....

LDaur#a-JenAnixfer


*:)

f}errar_igirl2x5


Ich habe ADHS und bei mir ist das beste Medikament MEDIKINET, aber das muss jeder selbst ausprobieren, ich bin froh das ich endlich das richtige Medikament für mich gefunden habe.

Ich wurde in einer klinik perfekt Medikamentös eingestellt worden, vielleicht solltet ihr es auch in einer Klinik machen lassen.

Mit freundlichen Gruss

fYerraraigir=l25


Ich habe ADHS und bei mir ist das beste Medikament MEDIKINET, aber das muss jeder selbst ausprobieren, ich bin froh das ich endlich das richtige Medikament für mich gefunden habe.

Ich wurde in einer klinik perfekt Medikamentös eingestellt worden, vielleicht solltet ihr es auch in einer Klinik machen lassen.

Mit freundlichen Gruss

fLerrarig+irxl25


SPZ davon würde ich abraten, versucht es besser in einer Kinderuniklinik, dort haben die bessere Erfahrungen, ich spreche aus Erfahrung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH