» »

Mundgeruch bei 3jährigem

f ö@rstterxin hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Sohn, fast 4, leidet seit ca. einem halben Jahr an starkem Mundgeruch. Morgens ist es am schlimmsten, tagsüber ist der Mundgeruch auch da. Es riecht sehr eitrig.

Zu seiner Vorgeschichte:

Mein Sohn wurden im Herbst die oberen Schneidezähne operativ entfernt, da diese komplett "kaputt" waren. Jetzt ist alles okay mit den Zähnen, also kann es eigentlich nicht daran liegen.

Letzten Monat wurden ihm die Polypen entfernt (Gott sei Dank, denn die letzten Monate waren furchtbar!). Mein Sohn hat nachts geschnarcht, nur durch den Mund geatmet und wochenlang grün-eitrigen Schnupfen gehabt. Das ganze ist nun weg, aber es riecht noch immer! Ich dachte, das sei der Auslöser für den Mundgeruch!

Vor der OP war ich auch bei einer Heilpraktikerin, die mir sagte, dass sein Lymphsystem sehr schwach sei und er Nasen-Nebenhöhlen-Probleme hätte, was mir jedoch weder der Kinderarzt noch der HNO-Arzt bestätigen konnte.

Was mache ich denn nun? Woran liegt das? Kann mir jemand weiterhelfen? DANKE

Antworten
Hsyperwion


hm

für mundgeruch gibt es einige ursachen z.b.

- infektionen im mund und rachenraum

- zahnerkrankungen

- zahnfleischerkrankungen

- zungenbelag oder ekrankungen

- mangelnde mund-hygiene

- magen- und darmerkrankungen

- diabetes

- nebenwirkungen von medikamenten

usw..

am besten gehst du mit ihm nochmal zu einem zahnarzt und einem facharzt für innere medizin.

aber auch die mundhygeine ist wichtig, falls das noch nicht der fall sein sollte. bei kl. kindern ist das ja immer schwierig mit dem zähneputzen ;-)

gruss

KVav:idxa


wenn dein Sohn im Alter von drei Jahren schon so kaputte Zähne hat, dass sie operativ entfernt werden mussten, dann kann man ja schon darauf schließen, dass du es mit der Mundhygiene nicht so genau nimmst.

Korrigiere mich wenn ich falsch liege...

Um den Geruch weg zu bekommen, müsstest du ja dein komplettes Verhalten umgestellt haben nach der OP, sonst kann sich doch nichts geändert haben, oder?

Finde die Ursache doch recht naheliegend.

...(nur meine Meinung)

lBipmetex2


Ich bin nicht unbedingt Kavida Meinung, dass es an mangelnde Hygiene liegen könnte, da mein sohn hat unheimlich gerne Zähne geputzt und er hat auch gelassen ihn die Zähne zu putzen. Wir müssten auch ihn operativ zwei vorderen Zähne raus zu nehmen, da sie so kaputt waren. Kein Schnuller hat er je genommen, Keine Trinkflasche, würde 10 Monate gestillt und trotz allem so kapute Zähne.

Der Arzt sagte es liegt auch in der familie, wenn wir schlechte Zähne haben, dann kann das Kind auch sehr früh schlechte Zähne bekommen.

Ich weiß es nicht so genau.

Es kann auch daran liegen falsche Ernährung. versteckte Zucker in Getränken, saures essen, auch salzige Speisen können den Zähen schaden

-,Hasye-


würde 10 Monate gestillt und trotz allem so kapute Zähne.

Nach dem Stillen die Zähne gereinigt ??? Auch Muttermilch kann Karies verursachen ;-)

l\imerte2


Hase.

Ich selbst habe ihn die Zähne nicht geputzt, da es noch keine gab , aber er hatte so eine Spielzahnbürste gehabt in der Hand und hat sich immer den Gaumen und Zahnfleich sehr offt massiert. Außerdem erste Zähne kammen mit 10 Monaten

-tHgasex-


Tja, von alleine werden die nicht kariös :-/

Der Arzt sagte es liegt auch in der familie, wenn wir schlechte Zähne haben, dann kann das Kind auch sehr früh schlechte Zähne bekommen.

Das stimmt jedenfalls so nicht.

K}avidxa


stimmt...

E G A L wie die Prämissen sind, gesunde Zähne sind immer möglich, man muss nur konsequent putzen.....

fUörstxerin


Es liegt nicht an den Zähnen, die putze ich selber bei ihm und er lässt sich das auch gefallen. In der Sache bin ich auch konsequent, von Anfang an! Seinen ersten Zahn bekam mein Sohn mit über einem Jahr und er war schon ziemlich kariös... und so wurde es immer schlechter, trotz regelmäßigem Putzen!

Naja, so recht kann mir wohl keiner helfen bei dem Problem (wie gesagt, im Mundbereich ist alles okay). Es ist ja auch dieser ekelhafte Schnupfen, der total riecht! :-(

Hdype4rion


nun

erkältungen und verstopfte nase können auch ursache für mundgeruch sein.

wenn also der schnupfen die ursache ist muss man ihn behandeln. dann wird sich das m.e. auch mit dem mundgeruch geben.

wie ich ich o.g. schon erwähnt habe ist der besuch bei den versch. fachärzten denoch sinnvoll!

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH