» »

Wer hat Erfahrungen mit Efalex bei Ads?

bdrooxmel hat die Diskussion gestartet


Hey, mein Sohn wird nächsten Monat 9 Jahre alt und hat ADS.

Bisher lief es in der Schule noch so einigermaßen, aber seit 2 Monaten werden die Hausaufgaben zur Qual und die Schulleistungen lassen nach. Er ist sehr unkonzentriert und abgelenkt. Mit Ritalin kann ich mich immer noch nicht anfreunden, suche immer wieder Alternativen, Zappelin hat nix genützt, aber jetzt erzählte mir jemand von EFALEX. Wer hat bereits Erfahrungen damit gemacht und kann mir berichten ??? Lieben Gruß - Mese

Antworten
d"ev+ni6c


hallo broomel *:)

zu EFALEX kann ich dir leider nichts sagen, da ich es nicht kenne.

aber ich möchte was zum thema medikamente bzw. alternativen bei ads sagen. ich kann deine bedenken wegen methylphenidat (der wirkstoff von ritalin, medikinet, equasym...usw) zwar verstehen, weil es mir vor ein paar jahren noch ganz genau so ging. (mein sohn ist 10 und hat auch adhs). trotzdem kann ich dir nur raten, dich wirklich GUT und bei einem kompetenten arzt SACHLICH zu informieren und erst DANN zu entscheiden!

wenn dein kind WIRKLICH ads/adhs hat und das GRÜNDLICH diagnostiziert wurde, dann wirst du keine wirklichen alternativen finden. hört sich hart an, ist aber so.

wenn ein kind fehlSICHTIG ist, dann hilft ihm ja auch kein HÖRgerät.

versteh mich bitte nicht falsch, ich bin keine, die sofort und jederzeit zu medikamenten greift, und schon garnicht bei kindern!!!!

aber ich habe aus eigener erfahrung so viele unglaubliche leidensgeschichten von kindern mit ads/adhs miterlebt, dass ich jetzt einfach hinstehen muss und sagen: WENN DEIN KIND DIESE HILFE BRAUCHT,DANN VERWEHRE SIE IHM BITTE NICHT! gerade im grundschulalter werden die grundsteine für das spätere lernverhalten gelegt und wenn er jetzt (wie mein sohn...) anfängt, die schule zu verweigern, ist seine ganz zukunft damit verbaut... :°(

habt ihr therapeuten, die euch beraten und begleiten? bekommt dein kind eine verhaltenstherapie und ihr eltren ein ads-spezifisches elterntraining? wenn nein, dann fang bitte DAMIT an!!! und wenn es euch in absehbarer zeit nicht weiter hilft, DANN mach dir bitte nochmal gedanken zu den medis!

ich weiss, man hört und liest die schlimmsten sachen über ritalin und co... aber ich kann dir nur sagen: für MEIN kind ist dieses medikament ein SEGEN, das ihm hilft, mit seiner umwelt, seinen chaotischen gefühlsausbrüchen, seiner abstürzenden motivation, seiner ablenkbarkeit, mit SICH SELBST besser klar zu kommen.

und das ist das einzige was wir mütter wollen: dass es unseren kindern besser geht!

hier noch eine kleine geschichte aus einem anderen forum für dich: [[http://32563.dynamicboard.de/t311f2-DIe-Geschichte-einer-Mami.html]]

viele liebe grüße und alles gute :)* *:) :)* *:)

MIiaX19*73


Hallo broomel,

ich habe Efalex mal in der Apotheke als Probe geschenkt bekommen. Da mein Sohn Ritalin nimmt, war ich mir unsicher, ob ich ihm dies geben kann und habe meine Hausärztin gefragt. Sie sagte mir, ich kann es geben, es ist ein reines Vitaminpräparat!

Ich denke damit kannst du bei ADS keinen Treffer erzielen.

Warst du schon mal in einen SPZ (Sozialpädagogischen Zentrum)?

[[http://wirbelwinde.ronsterweb.de/]]

Mia *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH