» »

Fieber und Durchfall seit mehreren tagen, Was is das?

FJabi}osjMuxm hat die Diskussion gestartet


mein kleiner hat seit mittwoch, 2.mai, durchfall... donnerstag war der durchfall weg, hbe mir nix gedacht freitag abend kamm er wieder und samstag ging es richtig los... kamm nicht mal mehr mit dem wickeln hinterher... dann hat er noch fieber bekommen, 39,2... ich gebe ihm jetzt uzara.. hoffe das es hilft!!! ich denke das es die zähne sind...?! was meint ihr ??? ??? ??

Antworten
A%my mitU Fcinya


also 39,2 Temp. klingt net nach Zähnchen ...wo kommst du denn her? Bei uns gehen grad die Salmonellen rum.

e5ditht-marle(ne


Bei Salmonellen hat man sicherlich auch Bauchschmerzen bzw. Krämpfe. Mein kleiner hatte vor ein paar Wochen Rota-Viren. Auch mit Fieber und Durchfall.

FiabiowsMum


also wir kommen aus hof..

was sind denn rota viren?? wie machen die sich bemerkbar ???

also wir waren heute beim kinderarzt u die sagte er hat einen virus... jetzt kriegt er heilnahrung. fieber ist aber weg... gott seidank..

eYdifth-marlxene


Rota-Viren

Bei Rota-Viren hat man Fieber und übelriechenden Durchfall, manchmal auch mit Erbrechen. Dauert ca. 4-5 Tage. Und es ist sehr ansteckend.

F'a biGosMuxm


also fieber hatte er nur einmal, und das war samstag, da hatte er mittag 39,2 und abends bzw spätnachmittag 39,6. hatte ihm dann zäpchen gegeben und dann war das fieber weg. und der durchfall stinkt wirklich sehr arg :(v

waren ja gestern bei der äztin aber die sagte nur was von virus und meinte das zeug muss raus... hat uns nix dagegen gegeben!?

könnte das der rota-virus sein ???

L4itt:l4eAngxel-86


Also Salmonellen gehen meist nicht "rum" sondern treten im Sommer gehäuft auf, weil sie durch Eis etc übertragen werden.

Rotaviren befallen kleine Kinder sehr oft und sind typische Durchfallerkrankungen. Erwachsene bleiben meist verschont, da sie aus ihrer Kindheit immun sind.

K_ijSe1Mxi


Hallo Fabiosmum...

wenns Viren sind, die den Durchfall verursachen dann solltest du darauf acht geben, dass dein kleiner ausreichend trinkt.

Ob nun Salmonellen, Rotaviren, oder andere Viren...die Symptome sind mehr oder minder die gleichen...starker, übel riechender Durchfall, Übelkeit und Erbechen!

Ich weiß ja nicht wie klein dein Fabio ist, aber wenn er z.B. schon BAnane essen darf, oder Pastinake, Karottenbrei, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln, Reis, Salzstangen, Zwieback, u. ä. was eben den Stuhlgang festigt, dann gib im auch davon was.

Wir haben im Krankenhaus auch nur diese Sachen zum Essen bekommen! (4 Tage stationär, Dehydration wegen Rotavirus, Lebensgefahr! meines damals 7 Monate alten Sohnes)

Was du deinem kleinen auf jeden Fall noch was anderes gegen den Durchfall geben willst außer nur Heilnahrung, dann frag in der Apotheke nach Perentherol!

Das sind Hefebakterien, die bereits Säuglinge nehmen dürfen.

Schmeckt ekelhaft aber wirkt! :-)

Falls er sich auch noch Übergeben sollte, kann man auch eventuell Vomex A - Zäpfchen dagegen geben.

Aber telefonier wenigstens vorher mit dem Arzt, ob er irgendwelche Einwände hat.

Ich wünsche gute Besserung!

*:) @:)

FqabikosM'um


hallo kisemi

danke für deine tips..er is 10 monate alt und banane hat leider nix geholfen. wir hatten bzw haben die rota viren! {:( :(v

waren von dienstag abend bis heute mittag im krankenhaus! es hat ja mit durchfall angefangen und dann kamm samstag fieber dazu.. dienstag abend dann der brechreiz.. dann sind wir gleich ins KH. war wirklich der horror. nur heilnahrung, infusion und schwarztee mit bananensaft *bähhhh* aber ihm schmeckts. die erste nacht der reinste horror! der zweite tag ging dann, da durfte er auch scho glässchen essen, was auch den stuhl festigte. dann ein obstglässchen und gleich wieder durchfall...

und so weiter..

jetzt wurde das gesundheitsamt verständigt :-/ aber naja...

jetzt sind wir zuhause, müssen aber noch aufpassen und immer hände desinfizieren und so weiter... hoffe das der horror bald vorbei is..

danke für die tips

KkiSeMxi


FabiosMum...

O jeee...gute Besserung nochmals!

Bei uns gings in den ersten 2 Tagen mit dem Durchfall und dem Erbrechen!

Meine große hat sich nur einmal Übergeben...danach hatte sie so 5-6 mal am Tag Stuhlgang...aß aber wenigstens die trocknen Toasts und trank Pfefferminztee.

Der Druchfall bei ihr wurde tag für tag besser...und normalisierte sich erst nach 5-6 Tagen.

Bei meinem Sohn wars etwas heftiger, weil er auch Husten hatte...übergab er sich nach jeder Mahlzeit bei etwas gehüstel!

Ich habe ihm nur Möhrenbreis, Pastinake, Kartoffel, Banane gegeben und ausreichend zum trinken...die ersten Tage gingen so, bis die Viren überhand genommen haben.

Plötzlich in der Nacht wurde der Durchfall so heftig, dass er anscheinend nurnoch die Windeln voll gemacht hat!

Besdonders schlimm war, dass es mir selber auch schlecht ging...ich im Schlafzimmer nicht immer gehört habe, wann mein Mann bei ihm war und gewickelt hat...und er hat nicht mitbekommen wie oft ich gewickelt habe...

ich habe 3 mal, er 5 mal...also insgesamt 8 mal! Jedesmal die Windeln durch, komplett alles Nass!

5 Uhr morgens habe ich erst kapiertm wie schlecht es ihm ging...

er hatte ganz dunkle augenringe und sah total abgemagert aus.

Ich setzte ihn auf die Waage! 3-4 Tage davor beim Kinderarzt wog er 7200g...an dem morgen 6100g!

Für uns war sofort klar: keine Minute zögern...große aufwecken, anziehen, was zum frühstück für sie mit einpacken...und sofort ins Zentralklinikum.

Ich habe ein fläschchen mit Elektrolytlösung mitgenommen, die ich ihm aber nicht geben musste, weil er endlich etwas schlief...

Im krankenhaus konnte der Arzt nicht mal richtig Blut abnehmen, weil das Blut kaum noch geflossen ist

:°(

Aber die Werte waren Lebensbedrohlich!

Sie konnten ihm trotzdem nicht einfach Infusion geben...sondern es musste ganz langsam, halbstündlich pieksen, blutabnehmen, kontrollieren, anpassen, Infusion langsam gesteigert werden!

Normaler weise schwemmt der Körper bei soviel Wasserverlust alle Elektrolyten aus dem Körper...und diese müssen dann "lediglich" wieder zugeführt werden.

Bei meinem Sohn war genau das Gegenteil der Fall! Er hatte konzentrierte Elektrolytwerte, die ihm ins Hirn geschossen wären, wenn man ihm einfach nur Flüssigkeit zugeführt hätte.

Wir haben ne ziemlich große Gefahr überstanden! :°(

Da er auch noch einen angeborenen Herzfehler hat! :-(

Die im Krankenhaus waren Gott-Sei-Dank alle sehr nett...mein Mann hat mich auch 2 Abende abgelöst. Weils mich auch erwischt hatte! Meine große Tochter hat mich auch gebraucht als seelische Stütze, sie hatte auch Angst um ihren Bruder!

Rotaviren sind Meldepflichtig, dh. man bekommt dann einen Brief vom Gesundheitsamt, dass man sich bei der entsprechenden Person telefonisch melden soll.

Es wird nur gefragt, wann es angefangen hat, was man in den Tagen davor gemacht hat, von wem man es aufgeschnapt haben könnte, ob man während der Krankheit irgendwo war...Notfallaufnahme, Kinderarzt, etc...

sie wollen nur einen Überblick behalten, woher man es hat...und wohin man es abgegeben haben könnte!

Da braucht man sich keine Gedanken machen, wegen der Meldung beim Gesundheitsamt!

Wir selber haben es beim Kinderarzt im Wartezimmer aufgeschnappt!

Ich wünsche dir und deinem kleinen gute Erholung!

@:)

TKige\rP2ixlot


Hallo Zusammen,

leider lässt das deutsche Gesundheitssystem keine andere Wege zu, um sich über Rota Virus und den inzwischen verfügbaren Impfstoff zu äußern.

Folgendes ist mir passiert und ich möchte alle vor dem Impfstoff warnen.

Mein Sohn wurde mit 8 Wochen auf Anrtaten des Kinderarztes mit ROTARIX gegen den Rota Virus geimpft.

Eine 2 Teilige Schluckimpfung je 90 € da die meisten Kassen diesen Impfstoff nicht bezahlen. Das Ende vom Lied war ein Kinderklinikaufenthalt mit Erbechen, Durchfall und 39.6 Grad Fieber. Über Infusionen und Monitore möchte ich nichts erzählen.

Eigentlich dachten wir, wir tun dem Jungen was Gutes.

Nach 4 Tagen und guter Ärztlicher Behandlung war alles wieder im Lot, doch möchte ich jedem ans Herz legen solche Impfungen genau abzuwägen.

Ab sofort gibt es bei uns nur noch das Standardprogramm was Impfungen angeht. Die anderen Krankheiten werden wie jeder andere Mensch ohne vorherige Impfung durchstehen.

Grüße an alle Eltern

Markus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH