» »

8-Jähriger + Onanieren?

K!iSeMxi


Hallo,

habe hier eine Seite, auf der ich gerne herumstöbere... hier ein link zu diesem Thema:

[[http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Kindliche_Entwicklung/s_306.html]]

Die Seiten von [[http://www.familienhandbuch.de]] sind generell sehr interessant und aufschlussgebend!

*:)

-YsoGnnex-


Das das noch viiiiiiiieeeeeeeel zu früh ist, klar,

nein das ist nicht zu früh, schon gar nicht *viiiiiiiieeeeeeeel* zu früh sondern eher normal.

zum verhalten der mutter wurde schon einiges gesagt, ich würde einfach mal mit ihr sprechen.

PLanJilkAndy


Erst mit 8?

Das passiert normalerweise viel früher. Man sollte ihm beibringen, daß er das tun kann, wenn er alleine ist. Und die Mutter sollte ihm Freiräume geben, und nicht ständig auf der Pelle hocken.

Wenn alleinstehende Mütter ihren Jungs beim Onanieren hinterherspionieren, kann das unter sexuellen Mißbrauch fallen.

Zumindest kann der Junge DAVON einen bleibenden psychischen Schaden nehmen, nicht aber vom Onanieren.

SiierRva AnWgelxina


dass das für einen 8 jährigen viel zu früh ist, wissen wir auch

Seltsam...

Ich habe schon im Kindergartenalter onaniert und kann mich ehrlich nichtmal an eine Zeit erinnern in der ich das noch nicht getan habe.

Acht Jahre ist auf keinen Fall zu früh, oder auch nur "früh" sondern völlig normal... ich finde das sogar spät (ganz ehrlich...)

Schlimm ist aber die Reaktion der Mutter.... Ihm auf den Penis geschlagen ??? Hat sie noch alle ??? Da bekommt er doch einen (seelischen) Knacks fürs Leben, wenn er so knallhart lernt, das Lustgefühle etwas unerwünschtes sind.

Sie hätte ihn einfach in Ruhe lassen sollen - es ist *seine Intimssphäre* und in der hat auch sie als die Mutter nichts zu suchen.

b\eli0ghtU82


hmmm...sorry, dass ich diesen alten thread nochmal aufgreife. aber ich wurde selber im alter von 10 jahren von meinen eltern beim onanieren erwischt.

ich kann mich noch daran erinnern, dass ich damals mit ins wohnzimmer musste und mein vater mich damals in die ecke stellte und ich solange meine hände nach oben halten musste, bis ich mich dafür entschuldigt habe. mir war das damals sowas von unangenehm und ich hab dann immer angst davor gehabt. auch angst vor dem onanieren.

später hab ich das nur noch gemacht, als ich alleine war und auch immer von schuldgefühlen danach begleitet.

ich weiss nicht, ob das etwas damit zutun hat, aber ich hab auch bei frauen später probleme mit der erektion gehabt. mein urologe meinte ich wäre aber gesund...

nochmals entschuldigung für diesen sinnlosen beitrag, aber vllt. hilft es mal dem einen oder anderen

JmoXlu


So was sind in der Regel die Folgen christlicher Sozialmoral, die sich durch trieb- und körperfeindliche Erziehung manifestiert.

Auch ich habe mit 8 Jahren schon fleißig ornaniert.

Leider hat es die Gesellschaft erreicht, die natürlichste Sache der Welt in einen schuld- und problembeladenes Zustand zu verkehren. :(v

m]iguelFmarsiachi


Leider hat es die Gesellschaft erreicht, die natürlichste Sache der Welt in einen schuld- und problembeladenes Zustand zu verkehren.

Ja, hat sie. Im Mittelalter. Inzwischen ist bei den meisten Leuten etwas Aufklärung dazugekommen...

J|olu


Inzwischen ist bei den meisten Leuten etwas Aufklärung dazugekommen...

Gerade musste ich feststellen, dass mein Beitrag massiv zensiert wurde, nur weil ich beschrieben habe, dass ich im Alter von 8 Jahren zusammen mit einem gleichaltrigen Mädchen onaniert habe. :(v

Ist es das was Du mit "Aufklärung dazugekommen" meinst. ???

m2iguelJmarLiacxhi


Ja, ich erinnere mich. Du hast geschrieben, dass Du ihnen Geschenke gegeben hast, damit sie sich mit Dir zusammen stimulierten...

Aber wenn einem niemand mitteilt, warum zensiert wird, kann man auch nicht wissen, was man anders machen soll, also schreibt man es einfach nochmal, nicht?

Schon seltsam.

smaxo


So was sind in der Regel die Folgen christlicher Sozialmoral, ...

Leider hat es die Gesellschaft erreicht, die natürlichste Sache der Welt in einen schuld- und problembeladenes Zustand zu verkehren.

Ja was denn nun, sind nun die Christen die Bösen, oder ist es die Gesellschaft? Also die christlichen Eltern, die ich kenne, gehen mit kindlicher Selbststimulation sehr locker um.

stpirzalst~aircxase


Ich finde das ganze auch nicht so schlimm, ich kann mich sogar erinnern, dass mein bester Kindergartenfreund und ich mal so mit 5 oder 6 Jahren gegenseitig unsere Genitalien angeschaut und berührt haben - und wir fanden das damals total lustig. :-D Mittlerweile sind wir seit zwei Jahren zusammen.^^

In dem Alter merkt man einfach nur, dass es "schön" ist, dass die Eltern das so streng sehen, auf die Idee kommt man glaube ich gar nicht... Und das Verhalten seiner Mutter ist wirklich... naja, was soll man dazu sagen - solch verklemmtes Verhalten der Eltern kann einfach nicht gut sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH