» »

Übelkeit beim Busfahren. .

N<ela


MCP wird Kindern möglichst nur im äußersten Notfall gegeben, da es sich hierbei wohl um ein Neuroleptikum handelt. Emesan ist ein Antihistaminikum, wirkt gut und schnell (gibts auch extra für Kinder: Emesan K, als Tabletten und Zäpfchen), macht aber ziemlich müde. Vomex hilft auch gut, macht auch müde. Meine Schwester bekam immer Vomex, kaute Kaugummi und saß in Bussen weit vorne, das half. Heute braucht sie das alles nicht mehr :-)

bzuddleKia


Update:

MCP ist bei Kindern wirklich nur die allerletzte Lösung, wenn sonst nichts hilft.

So, wie oben schon geschrieben, hatte ich mit letzlich für die Ingwerkapseln und das Kaugummi (Antihistamin) als Notfallanker entschieden.

Erfreulicherweise haben aber schon die Ingwerkapseln so gut gewirkt, dass selbst die übliche Übelkeit komplett ausblieb und sie das Kaugummi nicht brauchte.

Mag es nun der Placeboeffekt oder eine tatsächliche Wirkung gewesen sein, es hat geholfen.. ;-)

Danke noch einmal für alle Ratschläge,

-CLöwenhxerz-


Meine große Tochter hat auch das Problem. Ich gebe ihr vor längeren Fahrten immer eine halbe Tablette von "Reisegold tabs". Die sind direkt gegen Reiseübelkeit und gibts in der Apo. Ihr hilft es und das sie müde wird, kann ich nicht sagen. @:)

J#oanKna7x6


Muss man die Reisegold Tabs schon vor Antritt der Reise nehmen ?

Ich frage, weil man Superpep erst nehmen braucht, wenn die Übelkeit los geht. Der Wirkstoff wird sofort über die Mundschleimhäute aufgenommen und die Übelkeit ist innerhalb von zwei Minuten weg. Aber man wird wie gesagt müde und schläft auch danach ein.

Ich habe die Dinger aber nicht als kleines Kind genommen. Das erste Mal, als wir in der 6. Klasse mit dem Bus auf Klassenfahrt waren, also mit 12 Jahren. Da hat mir eine Mitschülerin eine gegeben, als mir schlecht wurde. Und danach habe ich sie immer auf Fahrten dabei gehabt, aber später immer seltener gebraucht. Jetzt eigentlich nur noch, wenn wir in den Bergen unterwegs sind.

Habe damals "Superpep" für Kinder gehabt. Ich glaube ab 14 kann man die für Erwachsene nehmen.

LG, Joanna

-\Löwenfherxz-


Die Reisegold Tabs nimmt man ne halbe Stunde bevor die Reise los geht. Und meine Große hat keine Schwierigkeiten damit.

b:uddlxeia


"Superpep" gibt es nur noch in einer Stärke.

Aber wie geschrieben, hat sie dann nicht mehr gebraucht, Ingwer hat gereicht. ;-)

Die Reisegold Tabs entsprechen vom Inhalt her den Kaugummis, habe ich gerade schnell geschaut, enthalten auch Antihistamin.

JDoanxna76


Na schön, ich werde mal Ingwer ausprobieren. Es ist auf jeden Fall gesünder und vllt. hilft es ja.

LG, Joanna

TBan]ni7x8


fliegen

helfen die genannten Mittel auch, wenn es zu Turbulenzen beim Fliegen (Luftlöcher etc.) kommt? Oder hat die dadurch ausgelöste Übelkeit/Erbrechnen nichts mit der sogenannten Reisekrankheit zu tun?

bGuddlVeia


Doch, "Busübelkeit" ist auch Reisekrankheit, Ingwer soll auch beim Fliegen helfen.

Eigene Erfahrungen haben wir damit aber nicht.

Viel Glück,

b@ud3dleixa


Ingwer soll auch beim Fliegen helfen.

Nicht wirklich, eher gegen die Übelkeit dabei... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH