» »

Übelkeit bei Sohn, vor allem abends

b.lanxdi hat die Diskussion gestartet


Hallo wer kann mir helfen?? Bei unserem Sohn besteht jeden Abend vorm Schlafen eine große Übelkeit und er wird käse weiß im Gesicht. Was kann das sein?? Vorallem riecht er total aus dem Mund. Ist aber nur abends mit dem Übel.

Danke und Gruß

Antworten
s)unbexrry


Hallo Blandi

Was isst er denn abends ???

Vielleicht hat er vor irgendwas Angst...? Mir ging es damals so, dass ich immer nicht einschalfen konnte, und deswegen sozusagen "Angst" vorm zu-Bett-gehen hatte. Vielleicht sowas in der Art?

Ansonsten könnte es halt auch am Abendessen liegen...

MfG Frank

bQlgannxdi


danke

Hallo, vielen dank für die Antwort, aber ich denke am Essen kann es nicht liegen. Er ist meistens kalt, also eine Schnitte mit Wurst und Butter und Salat dabei. Gestern lag ich dann direkt mit ihm im Bett und da war dann mal keine Übelkeit. Ich denke manchmal er hat wirklich Angst alleine ins Bett zu gehen und zu schlafen und steigert sich deshalb so rein. Nur das komische ist, er hat wirklich totalen Mundgeruch und das kommt vom Magen. Ich werde mir mal Termin bei Kinderarzt geben lassen. Vielleicht ist das auch Nebenwirkung von seinen Spritzen. Er ist ja Bluter und bekommt 3xdie Woche seine Prophylaxe. Muß mal nachhören. Trotzdem vielen Dank

Gruß Bianca

raedhVairgedafngexl


vielleicht hat er ja auch eine art magengeschwür, durch die angst, und deshalb den mundgeruch.

ihn untersuchen lassen ist auf alle fälle wichtig! :)^

wie sieht denn bisher euer gute-nacht-ritual aus?

bUlanxdi


danke

Hallo

also wir kommen gerade von Zahnarzt wo er Zahn gezogen bekommen hat und der hat wirklich fürcherlich gerochen. Also ich denke, dann das es doch vom Zahn gekommen ist. Warten wir mal wegen Mundgeruch ab. Die Nacht hatte er ja mal keine Übelkeit, da ich von Anfang an bei ihm lag bzw. er bei mir und später ging er dann in sein Bett. Er darf in Ferien immer noch etwas mit mir kuscheln. Jetzt wo Schule beginnt dann geht er so gegen 19.30 ins Bett und darf noch ein Heft lesen. Bin mal gespannt ob er das nächste Woche auch macht und ob es ihm dann auch wieder übel ist.

Gruß Bianca

FtalleBnAnxgel4u


Meine kleine Stieftochter bekommt auch immer Abends Bauchweh, Halsschmerzen etc. wenn sie ins Bett soll. Das ist dann auch wirklich so, sie ist was Schlafen angeht auch sehr empfindlich (Tür auf, Nachtlicht an). Ich mach Ihr dann immer eine Wärmflasche und Tee, damit sie merkt das sie ernstgenommen wird, aber ins Bett muß sie danach dann trotzdem. Im Moment schläft sie wenn sie da ist bei meinem großen Sohn im Zimmer, da hat sie Gesellschaft und dann keine Schmerzen. Vielleicht hilft bei deinem Kleinen schon etwas Gesellschaft, wie z.. ein Haustier (Meerschwein, Katze, Hund oder Hase) in seinem Zimmer um ihm das Schlafengehen zu erleichtern. Mit so einem Kumpel schläft es sich viiiiel besser. Mein Sohn nimmt auch immer zum Einschlafen seinen Kater mit @:)

b<laWndi


hi

Hallo, ja wir haben schon ein Haustier. Einen Hund. Der muß auch immer mit in sein Bett. nur hat dieser nicht immer lust und springt dann auch wieder raus. Heute abend wollen wir ja mal im Zelt schlafen. Bin mal gespannt ob er dann auch wieder Übelkeit hat. Denke er merkt ja auch schon, dass die Kügelchen etwas helfen und schaden tun sie ja nichts, da sie rein hämopatisch sind. Ich denke manchmal das ist so als wenn er nur Traubenzucker bekommt. Hauptsache er hat etwas bekommen und wir nehmen in Ernst. Genau wie bei Ihnen mit der Wärmeflasche. Nur jetzt fängt ab Montag die Schule an, da bin ich dann echt mal gespannt. Hoffe es wird besser. Auf jeden Fall ist zeit Heute, seit der Zahn draußen ist, mal der doofe Mundgeruch weg. Also lag das nur am Zahn.

Nochmals danke

M#arinha 75


Wie alt ist denn der Sohnemann?

Meine Tochter hatte ne zeitlang die gleichen Symptome (Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen.....) gezeigt. Aus Verzweiflung gab ich dann manchmal eine halbe Reisetablette zur Nacht.... Als ich sie dann 2 x von der Schule wegen Übelkeit abholen musste, forschte ich weiter....

Jedenfalls... die Ursache lag an ihren sogenannten Freundinnen! Sie haben sie quasi als Fußabtreter benutzt... kam alles im nachhinein heraus... Ich schlug ihr nichtsahnend einen Schulwechsel vor, den sie jubelnd begrüßte... sogar summte sie wieder (was sie ewig nicht mehr machte) vor sich hin!!! Daraufhin ist eine der 2 Freundinnen bei Bekanntgabe, dass meine Gr. die Schule wechsle, psy. krank geworden.... und hat alles auf Jessi geschoben.... Aber genau sie ist die Übeltäterin hoch drei. Sie war es gewohnt, dass alle nach ihrer Pfeife tanzen incl. meine Jessi (mit Erpressungen usw), sie hätte dann niemanden mehr als Laufburschen für sich gehabt, wenn Jessi die Schule gewechselt hätte...deshalb psy.krank!

Deshalb habe ich Jessi mal richtig ausgehorcht ... jeden Tag! Vorher habe ich das auch versucht, ging aber nicht.... sie hatte von dieser Fr. Verbote.... die sie nat. einhalten wollte. Es war ziemlich schwer, ihr rüberzubringen, dass dieses Verhalten von einer Fr. nicht normal ist! Ich appelierte an ihren eigenen Umgang mit ihren Mädels, ob sie dies und jenes verlangen würde... Da hat sie erst richtig gemerkt, was sie mit ihr eigentlich machten....

Sie blieb auf eigenen Wunsch in der Schule, hat gelernt sich jedenfalls nicht alles gefallen zu lassen und andere Freundinnen gefunden (wenn sie nicht mit Fahrrad zur Schule kommen konnte, musste sie vorher nebenherjoggen!!!!, beim Mittagessen in der Schule MUSSTE sie immer was abgeben!!!.....)

Nun sind wir umgezogen (arb.bedingt) und sie hat noch 2 Mo vor Schuljahresende die Schule gewechselt. Ihr ist nun mit Abstand vieles klar geworden ... . Bloß gut!

LG Marina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH