» »

Macht Muttermilch dick?

s~teEffi-2.8 hat die Diskussion gestartet


hallo mein sohn ist 3 1/ monate und wiegt schon 8 kilo

ich stille ihn voll.ist das nicht zu viel? *:)

Antworten
FjallenADnPgel4xu


wie groß ist er denn?

eigentlich macht muttermilch nicht dick @:)

-bHasex-


Hast Du keinen Kinderarzt oder eine Hebamme, die Dich betreuen? Die würde ich zuerst ansprechen. Wenn Du voll stillst, dann kann er nicht "dick" werden.

H"oempxie


dicke Stillkinder ;-)

Habe meine Tochter 9 Monate "nur" gestillt und sie wurde sehr sehr rund ;-)) die Kinderärztin meinte, dass sei bei Stillkindern normal und sei nicht bedenklich...sie hatte recht behalten - mit dem Abstillen / Laufen etc.. reduzierte sich das Gewicht und meine Tochter hat auch viele Jahre später keine Gewichtsprobleme!

Aber bei Unsicherheiten würde ich die KÄ befragen....

LG hoempie

-"BLACK6MOLLYx-


Wenn die Pfunde allein von Muttermilch kommen, ist das ganz und gar nicht schlimm. Das verwächst dich wirklich wieder, spätestens wenn sie anfangen zu laufen.

Muttermilch bzw. Stillen soll angeblich auch vor späterem Übergewicht schützen.

Schutz vor Übergewicht

Viele Wissenschaftler sind der Ansicht, dass Stillen Kinder davor schützt, später dick zu werden. Forscher des Kinderkrankenhauses in Cincinatti etwa fanden in Muttermilch das Protein Adiponectin, das ihren Angaben zufolge das Risiko senkt, übergewichtig zu werden und an bestimmten Stoffwechselstörungen zu erkranken. Das Team entdeckte außerdem das Hormon Leptin: Auch dieses spielt im Fettstoffwechsel eine wichtige Rolle, denn es signalisiert dem Körper, wann er satt ist. Will heißen: Schon im Babyalter kann man späteren Figurproblemen vorbeugen.

Quelle: [[http://www.babyundfamilie.de/Vorteil-Stillen-Denn-das-Gute-liegt-so-Stillen-A060308WESAP021107.html]]

SOatixne


Meine Schwester wurde bis zum sechsten Monat voll gestillt und hat dann nach und nach Beikost bekommen. Abgestillt wurde sie mit 11 Monaten weil meine Mutter Medikamente nehmen musste.

Meine Schwester hat sich durch das Stillen super entwickelt und hat mit drei Monaten schon ausgesehen wie das Michelinmännchen. ;-D ;-D

Die Röllchen haben sich dann schnell verwachsen beim Laufen und sie ist nun mit ihren neun Jahren ein schlankes und sehr hübsches jünges Mädchen geworden. Sie hatte nie Gewichtsprobleme und sieht auch nicht so aus, als ob sie mal welche haben wird. :-D

Also mach dir mal keine Sorgen, Steffi. Still deinen kleinen ruhig weiter.

:)*

cQossimaj83


@ Steffi!

Ich wollt dir nur sagen, dass ich es toll finde, dass du dich entschlossen hast, dein Baby voll zu stillen! :)^

Mach dir keine Gedanken! Wie meine Vorgängerinnen schon gesagt haben: Das wächst sich aus!

Vollgestillte Babys sind fast immer etwas moppeliger als nach Packungsangabe gefütterte Flaschenkinder.

Wenn du nach Bedarf stillst, dein Baby also immer dann anlegst, wenn es Hunger bzw. Durst hat, dann entwickelt es ein gesundes Hunger- und Durstgefühl, was im weiteren Leben von großem Vorteil sein wird! Nach starrem Zeitplan gefütterte Babys haben es da schwieriger, neigen viel eher zu Übergewicht, Essstörungen oder "oralen" Süchten.

Ich wünsch euch noch ne schöne, lange Stillbeziehung! :)* Denk dran, dass du als Stillmami keine Eile haben brauchst bei der Beikosteinführung. Je später diese kommt, desto unkomplizierter verläuft sie und desto besser ist es für das Verdauungssystem und die Allergiegefährdung deines Babys. Im Idealfall stillst du ca. 9 Monat voll und wechselst dann langsam zur Familienkost. Teilstillen kannst du so lange ihr BEIDE euch dabei wohl fühlt!

Liebe Grüße! @:)

S*andeymami


Ich stille auch noch

Meine Kleine ist jetzt 11 1/2 Monate alt. Ich gebe ihr alles was sie essen will.Zudem habe ich noch zwei Breie von der Apotheke, einer mit Cerealien und Honig der andere mit Cerealien und Milch. Kuhmilch werde ich ihr nicht geben und essen will sie eh keine fertigbreie. Das von der Apo ist das einzige wo sie nimmt. Zudem hat sie nicht gerne wenn es zu süss ist.

Zudem, wenn Dein Baby vom stillen zu dick aussieht, dann muss es so sein. Auf jeden Fall, lass Dir nicht reinreden, still weiter, es ist für immer das Beste was Du Deinem Kind je geben kannst!

jxn


> Zudem habe ich noch zwei Breie von der Apotheke, einer mit

> Cerealien und Honig der andere mit Cerealien und Milch.

> Kuhmilch werde ich ihr nicht geben

Was meinst du denn, was die Breie aus der Apotheke enthalten? ;-)

> und essen will sie eh keine fertigbreie.

Schlaues Kind! :-)

Warum verwendest du denn überhaupt die minderwertigen Fertigbreie? Einen gesunden Brei für Kinder zuzubereiten ist ganz einfach, da braucht man doch nicht das ungesunde Fertigzeug...

S"anhdymaZmi


Oho!

Ja jn! Hast ja recht! Nur such und fionde mal hier so weing wie möglich unbehandelte Breie oder besser gesagt Getreide....

:-(

jOn


> Nur such und fionde mal hier so weing wie möglich

> unbehandelte Breie oder besser gesagt Getreide...

In Spanien gibt es nirgends Getreide? Zur Not würde ich mir das einfach als Sackware schicken lassen - es hält sich bei entsprechender Lagerung ja Jahrhunderte.

mfelEli2l9


Steffi, meiner wog bei der U4 mit 3,5 Monaten auch 7770g und ich stille ihn. Er ist 64cm groß. Der KiA meinte auch, Stillkinder kann man nicht überfüttern. *:)

R)iench=en1x23x45


ich kenne viele Stillkinder und mein eigenes waren richtige Brummer im Gegensatz sahen die Flaschenkinder dürre aus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH