» »

Viele Pickel auf der Stirn bei 7-Jähriger

t9ini800x78


dann isst sie nichts. aber wirklich gar nichts.

jon


@tini

Hallo Tina,

> jn: das sind alles tolle tipps! vielen dank! wenn du noch mehr

> auf lager hast - her damit!

So aus dem Stehgreif ist das immer schwierig. Der wichtigste Tipp, den ich dir geben kann: Macht das alle in der Familie. Wenn es nichts anderes gibt, haben die Kinder auch keine Wahl und wenn die Eltern als Vorbilder ebenfalls gesund essen, dann wird das zur Normalität und nicht zur Ausnahme. Und genau da muß man hin.

> ich werde heute versuchen, sie zu bestechen, dass sie

> salat, fisch und kartoffeln isst... mal schauen, obs klappt!

Das ist kein guter Weg. Ich würde sie eher neugierig machen. Was wohl auch häufig funktioniert, ist, nur für sich selbst besser zu kochen und dann am Tisch zu sagen: Das ist nur für mich, ihr könnt ja das andere da essen. ;-) Mit Druck erreichst du nur ein: Gegendruck. Mach die Kinder lieber neugierig.

> hat jemand tipps die kinder in dieser "art und weise"

> zu "bestechen" ? das sie es zumindest probieren?

Bei uns gibt es eine feste Abfolge: großer Salat, warmes Essen, Dessert. Dessert gibt es nur, wenn der Salat gegessen und das Essen zumindest probiert wurde. Ansonsten gehe ich davon aus, daß das Kind schon satt ist und dann paßt natürlich auch kein Dessert mehr rein. ;-) Also keine Erpressung, sondern feste Regeln und etwas Logik. Da es nicht jeden Tag Nachtisch gibt, gibt e seine Zusatzregel: Einmal in der Woche, am Wochenende, ist Wunschessen, da dürfen sich die Kinder wünschen, was sie möchten. Das setzt aber voraus, daß sie unter der Woche immer gegessen haben...

> ich hab alles probiert - gut zu reden - danach gibts tollen

> nachtisch usw... klappt aber alles nicht so recht...

Das klappt nur, wenn es den Nachtisch auch wirklich gibt. Und wenn sie nicht essen, gibt es auch keinen Nachtisch. Den mußt du dann natürlich vor ihren Augen genüßlich verspeisen... ;-)

> glaube sie sagt teilweise einfach aus prinzip "das mag

> ich nicht" - auch wenn sie es probiert - nur um mir zu

> zeigen, dass sie in diesem punkt der "boss" ist...

Ja, das kenne ich auch. Einfach cool bleiben. Wenn Kind nichts essen will, muß es ja nicht - verhungert ist da noch keiner.

Eine wichtige andere Sache ist natürlich, daß man den Kindern frühzeitig beibringen sollte, wie man Lebensmittel nach gut und schlecht einteilt. Bei uns hängt bspw. eine bunte Kollath Tabelle am Kühlschrank und die Kinder wissen mittlerweile sehr gut, wie sie die einzelnen Nahrungsmittel zu bewerten haben. Was nicht heißt, daß sie sich nur an gute halten - Kinder sind neugierig und wollen probieren. Wichtig ist, daß wir ihnen eine solide Basis mitgeben, dann kehren sie auch immer wieder zu dieser Basis zurück.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH