» »

10 jährige ein Träumer-Kind (Ads) ?

B#eoatCh


Die Medis sind meist kurzfristig gut, aber langfristig beheben sie die Ursache nicht. Eine Ursache die jahre später andere Probleme hervorrufen kann, wenn man sie nicht behandelt.

LG

Beat

dKev?nic


meistens bekommt man die medis ja auch nur in kombination mit einer therapie oder zumindest ärztlicher begleitung - so sollte es zumindest sein.... ;-)

eine halbe tablette (also 5mg) ist die "standard-anfangs-dosis" und man muss ne weile hin und her probieren, bis man die passende dosis herausgefunden hat. ich weiss nicht genau, WORAN es liegt, aber meiner erfahrung nach brauchen die meisten erwachsenen eine WESENTLICH niedrigere dosierung, als kinder.

nur als beispiel: mein sohn (11) bekommt als einmaldosis 10-15 mg (je nachdem, ob er zur schule muss oder nicht) und das 4 mal am tag. ist ne recht "heftige" dosierung für so ein zartes persönchen, aber damit fährt er gut. ich selber fahr mit einer viertel (!!!) tablette, also 2,5mg einzeldosis am besten! würd ich ne ganze auf einmal nehmen, würde mich das wegklatschen ;-) und so geht es vielen in meinem bekanntenkreis auch....

erwarte keine "wunder", wenn du die medis einnimmst. sie wirken DANN gut, wenn du selber NICHT merkst, dass sie momentan wirken. ich merke es immer erst,wenn die wirkung wieder nachlässt, dass ich langsam wieder zerstreuter, schusseliger, zappeliger werde... ;-)

wenn du fragen hast, frag einfach.... *:)

raosagclitzxer


hallo devnic,

ist ja echt interessant, dass Du mit ner viertel Tablette zurechtkommst. :-o (der Arzt meinte bei mir sogar, ne Halbe wird wohl zu wenig sein). NImmst Du das dann mehrmals am Tag verteilt?

Ich selber nehme heute jetzt den dritten Tag 1/2 Tab am Morgen und meine, ich werde dann total zappelig, noch zerstreuter, renne nur noch hin und her und fange dann alle Arbeiten an, die ich liegen sehe; wie ein aufgescheuchtes Huhn. Ob das auch an dem Kaffee liegen kann, den ich ja auch zum Frühstück trinke?

:-/

LG :)*

d4e*vnwic


ich nehm die medis, wie man es eigentlich NICHT tun sollte - nämlich nur nach bedarf... :=o manchmal mehrmals am tag, manchmal garnicht. das ist NICHT zu empfehlen, also bitte nicht nachmachen!!!;-)

wenn du dich so "aufgescheucht" fühlst, passt die dosierung nicht! dass du plötzlich alle liegengebliebenen arbeiten siehst, ist allerdings ganz normal... es kommt einem dann so vor, als wäre so ne art "schleier vor den augen" plötzlich weg... damit muss man erst mal lernen, umzugehen. sonst übernimmt man sich!

der "schönste" effekt der medis ist für mich, dass ich nicht so schnell reizbar bin und VIIIEEEEl mehr geduld mit den kindern hab und auch die KRAFT hab, regeln einzufordern und konsequenzen durchzuziehen, so schwer das auch manchmal ist. das kommt uns aber allen zu gute.

liebe grüße *:)

p.s: dass ich mit ner 1/4 tablette zurechtkomme, hängt vermutlich mit meinem hohen nikotinkonsum zusammen. nikotin "dockt" an der selben stelle im gehirn an und setzt kurzfristig dopamin frei - wie methylphenidat eben auch - und wenn ich mehr als ne 1/4 nehme, bin ich auch so "aufgescheucht":=o |-o

rkosaglxitzer


hallo devnic,

nikotin "dockt" an der selben stelle im gehirn an und setzt kurzfristig dopamin frei - wie methylphenidat eben auch -

vielleicht sollte ich auch mit Rauchen anfangen? :=o ;-D

(Achtung Ironie)

LG @:)

d$evnxic


;-D nee, das lass mal lieber bleiben!!!!!!

rauchen macht nämlich abhängig und das machen die medis bei bestimmungsgemässem gebrauch NICHT!!!!! und du bekommst keinen lungenkrebs davon, keine krampfadern, keine falten, keinen raucherhusten.... :-p ;-)

*:)

r#o7sa glixtzer


hallo ...

noch mal ich ...

hm, nehme die Medis jetzt seit über ner Woche und seit gestern sogar 10 mg (Methylphenidat). Habe aber immer den Eindruck, dass es eher schlimmer wird ... :-(

Ich bin dann viel nervöser, unruhiger und vor allem noch geräuschempfindlicher. Ich kann und möchte mir das mit den Kindern nicht erlauben.

Bin jetzt echt am überlegen, ob ich die Medis nicht weglasse, da ich ohne meinen Alltag noch besser auf die Reihe kriege ...

Manchmal zweifel ich sogar an der Diagnose ...

Leider ist der nächste Termin beim Arzt noch so lange ...

Bei mir ist die Wirkung der Medis ja so wie bei nem NichtADSler ...

LG

d<evnixc


probiers mal mit 1/4, also nur 2,5mg!

wenn ich mehr einnehme, gehts mir genauso, wie du beschreibst. bei 10mg hüpf ich aufgedreht durch die wohnung und bin noch flatteriger, als sonst. ich vermute, dass du ähnlich "langsam" verstoffwechselst, wie ich! mein sohn ist ein "schnellverwerter", der braucht für die schule sogar 15mg einmaldosis und die hält nur 2,5 - 3 stunden, während ich mit 2,5 mg 4-5 stunden "gut klarkomme".

entgegen der weitläufgen meinung hat das wenig mit dem körpergewicht zu tun! für die einschleichphase orientiert man sich zwar am körpergewicht ( ca. 0,8-1,0mg methylphenidat verteilt auf 3-4 einzeldosierungen pro körpergewicht pro tag), aber das sind nur richtwerte, weil jeder eben anders verstoffwechselt. die "passende" dosierung findet man leider nur durch "probieren"...

wünsch dir ein schönes weihnachtsfest und alles liebe fürs neue jahr!!!:)*

r/otsxagclfitxzer


@devnic

... war jetzt ein paar Tage nicht da....

Danke für den Tipp mit den 2,5 mg ... aber da merk ich dann komischerweise nichts ...

Na ja, werde jetzt wohl mal den nächsten Termin bei meinem Arzt abwarten und dann weitersehen ...

wünsch dir ein schönes weihnachtsfest und alles liebe fürs neue jahr!!!

danke ... hoffe, Du hattest schöne Feiertage und wünsch Dir auch noch alles Liebe für's neue Jahr. *:)

rKosagl#itzxer


hallo

So, diese Woche war jetzt endlich wieder ein Termin bei meinem Arzt ...

Er hat jetzt die Medikation erst mal auf Strattera umgestellt, da er meint, dass Methylphenidat bei mir wohl nicht anschlägt :-/..

Jetzt müssen wir erst mal abwarten ...

LG

P.S.: Habe jetzt auch noch einen Faden im Psychologieforum eröffnet, da dies ja eigentlich hier um Kindermedizin geht ;-)... damit ich nicht zu sehr "off topic" werde :=o.

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/366719/]]

d\evnEic


strattera ???

...uffff.....

da hab ich ne geteilte meinung dazu..... zuerst sollte man die verschiedenen methylphenidat präparate durchprobieren, denn manche vertragen z.b. medikinet nicht, dafür aber ritalin oder equasym (was mit een unterschiedlichen trägerstoffen zusammenhängt...)

aber egal, probiers aus und ich drück die daumen, dass es besser hilft! und jetzt hüpf ich in deinen anderen faden, hab nämlich auch schon ein ganz schlechtes gewissen, weil wir hier so "off topic" sind...

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH