» »

Was passiert beim Kindergynäkologen?

T^inxe


Hallo Schildkröte

Gebe Dir Recht. MutterSandra hat aber einen komischen Gyn, der angeblich schon gesunde 10jährige untersuchen will. Ich finde das einfach nur krank.

LOeAcithqinbJechexr


Ja, das wirkliche Leben fängt früh genug an.. trotzdem ist das Mädchen jetzt eine Frau, kann also auch schwanger werden !!! Finde es richtig was dass ihre Mutter sie mit zum Gyn genommen hat !!! Man sollte das nicht immer so blauäugig sehen, unsere Kinder werden heutzutage schneller erwachsen, bzw. beginnen eher mit Experimenten !!!!

Mputte{rSanxdra


was soll die aufregung. kinder sollen auch lernen vorbeugend zum arzt zu gehen, nicht erst wenn es zu spät ist. und wenn sie vertrauen zum arzt hat und dieser natürlich mit ihr umgeht was solls. es war auch kein twang oder sowas dahinter. kinder werden halt heutzutage schneller "erwachsen" körperlich versteht sich. wie lange mann sein kindliche seite in sich bändigt bleibt jedem selbst überlassen. ich hab mir meine auf jeden fall nicht durch pupertät und und berufsleben rauben lassen. ich bin auch obwohl ich 41 bin oft genug kind. und nun hab ich ein geschlechtsreifes kind was mich zur oma machen könnte, sie bleibt aber auch trotzdem noch mein kleines töchterchen. fürsorge ist auch aufklärung und dem kind die angst nehmen, seht nicht alles so verbittert.

L<illyxana


Es ist gut..

wenn Mädels frühzeitig jegliche Angst oder scham vorm gynäkologen genommen wird. Dennoch muss man ganz klar feststellen: eine 10-jährige benötigt (grundlos) KEINE gynäkologische Untersuchung! das ist überflüssiger Quatsch.

und PS: Sie ist - trotz Periode - auch mit 10 keine Frau.

M@ut>terSanJdra


ich sagte niemals das meine larissa eine frau ist sie ist immer noch mein kleines töchterchen.so wann denkst du denn bitte wann das beste alter ist für das mädchen den gynäkologen das erste mal aufzusuchen. auch meine tochter kann beschwerden in ihren jungen jahren bekommen und dann muss sie. toll, super und dann wäre die angst doppelt so gross vor der untersuchung, vor dem stuhl und vor dem arzt. so eine untersuchung ist normal wie bei jedem anderen arzt, es wird eine bestimmte stelle des körper untersucht und das von einem facharzt. ich fand es auch zu früh das sie ihre periode mit 9 bekam aber jetzt muss sie damit lernen zu leben und da gehört eine menge dazu.

LkiTl[lkyxana


Du sagtest aber..

dass der ARZT zu deiner Tochter sagte, sie sei ja praktisch eine richtige Frau. Und das stimmt eben nicht.

Meine Güte, ich sagte es doch: die Angst nehmen ist gut. Wenn Beschwerden auftauchen und ein Arztbesuch nötig wird, ist die Scheu vorm FA nicht mehr so groß, wenn das betreffende Mädel zum Beispiel schon gelegentlich in der Praxis war - wie deine Tochter.

Aber ohne irgendeinen triftigen Anlass (Beschwerden, Pille verschreiben lassen o.ä.) gibt es doch keinen Grund, vor...sagen wir...dem 16. oder 17. Lebensjahr zum Frauenarzt zu gehen.

Soll deine Tochter vielleicht lernen, dass allein das Frau - sein oder die Periode mit Krankheit gleichzusetzen ist und man nicht früh genug anfangen kann, dass zu überprüfen?

Ich war mit 17 das erste Mal beim Gyn, weil ich die Pille haben wollte. Ich hatte keine Angst, war eher neugierig. davor hatte ich keine Beschwerden, also auch keinen Grund, zum FA zu gehen.

Zusammengefasst: Angst nehmen ist gut, eine gynäkologische Untersuchung mit 10 Jahren ist Quatsch.

h{oppchexn02


Hallo,

ich finde es gut das sie ihre Tochter mitgenommen hat.Und das sie untersucht worden ist.Ich hatte damals mit 15 eine Zyste(ohne Beschwerden)und war froh das ich zu diesen Zeitpunkt schon regelmäßig beim Frauenartz war.Das Mädchen mit ihren 10 jahren kann genauso irgendwelche Probleme haben,vorallen wenn sie schon mit 9 ihre Tage bekommen hat.Also ich finde es super,wenn ich ein Mädchen hätte würde ich es genauso machen.Mein Gott Leute wir leben im Jahr 2004,die Jugend(kinder) fängt doch schon viel eher an als früher.Viele haben ihren ersten Sex schon mit 12-13,dann ist es doch viel besser wenn sie schon über alles bescheid wissen.

lg.mandy

T;emyC;axt


wenn ein Kind mit 9 die Tage bekommt sollte es zum FA!!!

Schliesslich stellen sich sämtliche Hormone um, der Körper verändert sich!

Verstehe nicht warum hier so ein Aufsehen ist!?!

Ich war auf jeden fall schon beim FA wo ich das erste mal die Tage bekommen habe!

Warum sollte man warten bis man 16 ist ???

Wenn regelmäßig ein Eisprung stattfindet...also...ich verstehe das echt nicht!

Vor allem da die Gefahr von Zystenbildung auftreten kann...und was weiß ich noch alles!

Vor allem wenn sie soooo früh die Tage bekommt sollte man zum Arzt gehen!

Das ist Vor- und Führsorge...der FA ist ja nicht nur für Frauen über 16 zuständig!!!

LGi$llxyana


Aber das ist es doch.

Die Periode ist doch ein total normaler körperlicher Vorgang - keine Krankheit oder ein Gesundheitsrisiko. Man rennt ja auch nicht mit Jungs zum Arzt, wenn sie in den Stimmbruch kommen oder ähnliches.

Vorsorge ist gut, übertrieben Vorsicht ist überflüssig.

S6umxatrxa


find ich eigentlich auch. mit 10 jahren ist quatsch.

l4abelslemic]hellxe


@Lillyana

Bin absolut Deiner Meinung! Solange bei einem Menschen alles in Ordnung ist, muss man nicht zum Arzt! Egal ob man nun Frau oder Mann ist. Aber bei den Frauen wird ein riesiges Theater gemacht und die Gynäkologen und Gynäkologinnen verdienen sich dumm und dämlich! Männer gehen schliesslich auch nicht jedes Jahr zum Urologen. Man könnte das Gefühl haben, Frauen seien mit Beginn der Periode permanent krank (über dieses Thema gibts übrigens auch wissenschaftliche Forschungsarbeiten)! Wenn man genetische Veranlagungen zu gewissen Krankheiten hat, DANN sollte man öfters sich untersuchen lassen, aber SICHER NICHT NUR DIE FRAUEN! Ich bin mit 19, als ich die Pille wollte, das erste mal zum Gyn gegangen, das fand ich zwar nicht gerade ein Highlight, habs aber gut überlebt! Und ich bin froh, dass mich meine Mutter nicht mit 12 sinnlos zum Gyn geschleppt hat, das hätt ich echt nicht gebraucht!

TvemWyjCaxt


Ja, klar, aber wenn man nunmal nicht weiß ob alles in Ordnung ist?

Frau soll ja schließlich auch jedes halbe Jahr untersucht werden wegen der Pille z.B.

Und wenn ein Mädchen im Alter von 10 Jahren schon die Tage bekommt ist es möglich das einen anderen Grund hat als normal! da ist eine Untersuchung auf jeden fall sinnvoll.

Man sollte immer abklären ob irgendwas ist! Wenn ich damals nicht zum Gyn. gegangen wäre als ich das erste Mal meine tage bekommen habe wäre die Zyste nicht bemerkt und ich meine Gebärmutter losgeworden!

Mein Arzt meinte 1 Jahr später und die Zyste wäre so doof gelegen und meine Gebärmutter hätte komplett entfernt werden müssen!

Es lohnt sich also auch in jungen Jahren sich checken zu lassen und nicht erst zu gehen wenn man Schmerzen hat!

l}abell2emickhelxle


Ja, klar, aber wenn man nunmal nicht weiß ob alles in Ordnung ist?

Wieso rennen dann nur die Frauen andauernd zum Arzt? Wenn ein Mädchen mit 10 die Mens bekommt, machts vielleicht Sinn (obwohl ich mal gehört habe, das sei nicht so sehr aussergewöhnlich)... ich nehm die Pille und sehe ein, dass ich regelmässig in die Kontrolle muss (aber nur deshalb!), aber ich geh nicht zwei Mal pro Jahr (eimal genügt); auch meine FÄ ist der Meinung, dass dies nicht nötig sei! Klar, Du hast einen andern Hintergrund und reagierst deshalb auch anders auf diese Thematik, kann ich gut verstehen! In meinem Fall seh ich halt, dass ich viel höhere Arztkosten habe wie mein Freund - und das nicht weil ich kränker bin als er. Mein weiser Hausarzt hat vor mehreren Jahren mal gesagt: "man geht zum Arzt weil man sich krank fühlt". Seither war ich nie mehr da. Klar, dass gewisse Ärzte ihren Patientinnen was anderes erzählen...

NMettesBcadGixrl


Vorsorge

Warum regt ihr euch alle über die Untersuchung von Larissa auf ??? Ihr werdet ja auch einmal zur Vorsorge zum Hausarzt gehen - bei der ersten Vorsorgeuntersuchung seid ihr noch nicht einmal 10.Warum soll also ein Mädchen, auch wenn es noch sehr jung ist, sich nicht untersuchen lassen ???

l abellevmic^hel'lxe


Ihr werdet ja auch einmal zur Vorsorge zum Hausarzt gehen

Gegen das "einmal zur Vorsorge gehen" hat ja auch niemand was gesagt... ich hab einfach Mühe damit, dass den Frauen quasi eingeimpft wird, dass sie mit Beginn der Periode sich zweimal im Jahr untersuchen lassen müssen. Man stuft dabei die Frau sozusagen zu einem dauerkranken Individuum herab - dasselbe geschieht beim Mann nicht. Viele Männer würden lieber eingehen als einmal in ihrem Leben zum Urologen... was auch seine problematischen Seiten hat! Ich bin für eine moderate Ärztekonsultation und ich persönlich würde nicht all halb Jahr zur FÄ gehen. Aber das muss schlussendlich jede Frau für sich selber entscheiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH