» »

Ab wann Gar Keinen Kinderwagen mehr . . . .

pSurpyur-bra4dieschxen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

unsere Tochter ist im November 2 1/2 Jahre alt.

Wir haben unseren letzten Urlaub ohne Kinderwagen verbracht, da Töchterlein eigentlich ganz gut zu Fuß ist. Im Urlaub allerdings streigte sie allerdings öfter "Aufn Arm" hieß es da öfter.

Wir haben keine Gewaltmärsche gemacht und haben uns für längere Strecken einen Bollerwagen geliehen.

Im November gehts wieder in den "Urlaub".

Diesmal kommt der Kinderwagen auch wieder mit!

Ab wann habt ihr keinen Kinderwagen mehr benutzt?

Viele Grüße

:)D

Antworten
-PHas}ef-


Mit 2 1/2 würde ich sagen. Bei meiner Tochter war es dann schon früher, weil der Bruder in den Wagen musste, da gab es dann das Kiddy-board. Aber einen Bollerwagen hatten wir dann, als Beide so klein waren.

Uursiulinax1


Wir haben den Buggy ungefähr bis zum 3. Lebensjahr benutzt, aber dann auch nur, wenn das Kind nicht mehr laufen wollte und auch nicht regelmäßig. Kommt auch drauf an, wie gerne ein Kind läuft, wie groß der Bewegungsdrang ist. Aber ich würde sie schon von dem Zeitpunkt an, an dem sie laufen gelernt haben, immer ein Stück gehen lassen, bis sie müde werden und der Buggy wird ja dann immer überflüssiger. Ich würde den Buggy aber trotzdem noch eine Zeit lang behalten. Er ist praktisch, wenn das Kind länger krank war und man kurz danach zu Fuß unterwegs ist und das Kind sich noch schwach fühlt.

LG, Lina

T9attIoox-w


wir haben auch mit 2 jahren keine kinderwagen mehr gebraucht :)^ :)^ :)^ :)^

bei quentin ist glaube der kinderwagen auch vergessene sache...er läuft schon alleine....ausser weitere strecken meistern wir noch mit dem kinderwagen... :)^

Kdi6Se=Mi


Meine Tochter war...

3 Monate vor ihrem 3. Geburtstag als ihr Bruder auf die Welt kam, danach war sie Stolz als GROSSES Mädchen einen Buggy-Board zu haben!

Bei Ausflügen unter 2-3 Stunden gehen wir auch ohne Buggyboard und sie kommt ganz gut ohne Board zurecht.

Bei längeren Ausflügen haben wir immer unser Buggyboard, auf den sie sich auch mal setzt, wenn sie sehr sehr müde ist!

Bevor ihr Bruder auf die Welt kam saß sie auch nur im Kinderwagen, wenn ich sehr schnell laufen musste...ansonsten ist sie die meiste Zeit gelaufen!

Ich denke, wenn man nicht allzulange (Max. 2-3 Stunden!) unterwegs ist, braucht man bei einem 2,5 Jährigen Kind nicht unbedingt einen Buggy!

*:)

U>rsul*inax1


Wir hatten den normalen Kinderwagen (nur zum liegen) bis zum 1. Lebensjahr, danach den Buggy.

Wenn man im Urlaub Bergwanderungen oder Spaziergänge in hügeligen Gegenden macht, ist ein Buggy nicht falsch, weil Kinder schneller müde werden.

LG, Lina

hyappyx19


Ein Kinderwagen sollte so lange zur Hand sein, wie das Kind ihn braucht und das ist individuell. Gerade bei längeren Spaziergängen braucht ein Kind manchmal noch die Möglichkeit, sich hinsetzen zu können, bzw. gefahren zu werden.

Man kann zwar eine grobe Richtung angeben und sagen, mit etwa zweieinhalb bis drei Jahren kann man auf den Kinderwagen verzichten, aber die Entscheidung sollte man im Wesentlichen dem Kind selbst überlassen.

Die Kinderwagen haben alle nur ein begrenztes Mass, d.h. irgendwann wird es auch dem "lauffaulsten" Kind zu eng und unbequem im Wagen und es läuft lieber, als sich schieben zu lassen. Aber ein Erwachsener kann nicht ermessen, ob ein Kind erschöpft ist oder nur keine Lust hat, zu laufen.

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Kinderwagen und Buggy.

Der Kinderwagen verfügt über eine Babyschale/tasche und/oder einen Sportwagensitz. Normalerweise hat ein Kinderwagen eine vernünftige Federung und verfügt über Luft-oder zumindest Luftkammerreifen.

Der Kinderwagen hat eine gut gepolsterete Liege- bzw. Sitzfläche und ist richtig vom Tag der Geburt an bis das Kind alleine läuft.

Daneben existiert die sog. Buggyvariante. Hier geht es vor allem um die Bequemlichkeit für die Eltern, denn ein Buggy hat wenig Eigengewicht und ist superschnell zusammengeklappt und verstaut. Die Kinder hingegen haben im Buggy wenig bis gar keinen Sitzkomfort, weil es sich hier häufig nur um Stoffeinhänge anstelle von richtigen Sitzschalen handelt und die Kinder über Plastikräder mit kleinem Durchmesser starken Erschütterungen ausgestzt sind.

Auf keinen Fall ist daher ein Buggy das richtige Gefährt, wenn man im Gelände mit einem Kleinkind unterwegs ist!!! Ich denke, hier handelt es sich um eine Verwechslung der Begriffe.

Ein Buggy kann eingestzt werden, sobald ein Kleinkind sich allein aufrecht hinsetzen kann. Er ist praktisch für den Urlaub und für unterwegs. Sollte man im Urlaub allerdings viel Wandern oder sogar in den Bergen unterwegs sein, gehört das Kind in einen vernünftigen Kinderwagen, dies gilt ebenso für lange Ausflüge und lange Shoppingtouren zuhause.

UIrsulinn8ax1


@ Happy:

PN

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH