» »

Fieber und Erbrechen

D%as+Rike(leXin hat die Diskussion gestartet


Meine dreijährige Tochter hat seit einer Woche eine leichte Erkältung. Der KIA hat ansonsten nichts feststellen können, uns lediglich Fiebersenkendes verschrieben.

Nach dem Arztbesuch war das Fieber auch nicht mehr sonderlich hoch, die letzten Tage sogar nicht mehr vorhanden. Der Schnupfen ist auch nicht besonders schlimm, aber sie ist schlapp und liegt die meiste Zeit auf der Couch.

Heute plötzlich stieg das Fieber wieder. Da sie zu Fieberkrämpfen neigt, habe ich ihr Nurofen gegeben. Kurz darauf hat sie sich erbrochen.

Nun schläft sie, wenn sie aufgewacht ist und sich noch immer elend fühlt, fahren wir zum Arzt, das ist klar, in der Zwischenzeit wollte ich euch befragen: meint ihr, das Erbrechen hat mit dem Fieber oder sogar mit dem Schmerzmittel zu tun (Nebenwirkung)?

Oder hat sie sich nun auch noch einen Magen-Darm-Infekt zugezogen :-(

Kann ein solcher mit hohem Fieber beginnen? Durchfall hat sie (zumindest bisher) keinen.

Antworten
F$a llewnAngxel4xu


das kann schon so anfangen, es kann aber auch der kreislauf sein, der im keller ist durch das fieber, dann erbrechen sich die lütten auch schon mal. hast du traubenzucker da? wenn ja, dann dann gib ihr etwasdavon, das bringt den kreislauf in schwung...

DMasRaikelexin


Danke

für Deine schnelle Antwort!

Ich hab ihr eben Fencheltee mit Traubenzucker gegeben. Sie ist aufgewacht und hat Durst geäußert. Bisher kein erneutes Erbrechen.

Eben wollte sie sogar Pommes haben %-|

Also das gibt es wohl erst einmal nicht!

FyallenAlngxel4u


das hört sich doch schon mal gut an. pommes vielleicht nicht grad, aber ruhig salzstangen. durch das schwitzen beim fieber und das erbrechen eben kann es sein, das sie ordentlich elektrolyte verloren hat und das der körper jetzt instinktiv danach giert.

DGasROikelexin


Schade, der Tee kam kurz darauf doch wieder raus :-(

Arme Kleine.

Hoffentlich gehts ihr bald besser, Wasser scheint drinnen zu bleiben, zumindest ist der kleine Becher noch nicht wieder rausgekommen.

n!alla7x7


Oh man ich weis wie du dich fühlst.Meine kleine hat gerade eine Mittelohrentzündung und hatte vorhind auch 40 Fieber habe Antibiotiker verschrieben bekommen.Wünsche deiner Kleinen gute besserrung @:)

FGallPenAnghelx4u


:°_ ich drück euch die daumen...

rredhaitreKdangxel


jep, auf alle fälle bei sowas auch immer ne prise salz plus traubenzucker in das getränk, und dann erst mal nur teelöffelweise. wenn dann nach 15 minuten und 1-2 löffelchen pro minute immer noch alles drinbleibt, kann es auch ein ganzer schluck sein. nicht zu viel auf einmal, das verkraftet der magen nicht so schnell.

gute besserung an die kleine! @:)

DKaspRikAe0lein


Die Nacht verlief

ruhig! :-)

Sie hat ganz ruhig geschlafen, ist jetzt gut ausgeruht, möchte aber im Bett bleiben.

Gestern Abend habe ich ihr ein Elektolytgetränk aus der Apotheke gemacht, danach ging es bergauf!

Hoffentlich ist das jetzt erst einmal überstanden.

Nala, Deiner Kleinen ebenfalls Gute Besserung! Gerade Ohrenschmerzen stelle ich mir für kleine Kinder immer schlimm vor.

nSaGla=77


Hallo

Ja das ist der planke Horror.Meine kleine war fast nur am meckern und heulen.Wenn ich ihr den Fiebersaft gegeben habe ging es mal ein paar Stunden.Aber dann fing es wieder an >:(Das Antibiotiker scheint zu helfen,aber erst mal abwarten was der Tag heute bringt.Weis jemand wie lange es dauert bis das Antibiotiker richtig mit wirken beginnt,so das auch das Fieber weg bleibt.Mir tut meine kleine so leid,und ich hoffe das es ihr bald wieder besser geht.Rikelein ich hoffe auch das deine kleine bald wieder fitt ist,und es auch bleibt.Gute Besserrung noch schüsssss *:)

rVedh\aiqredxangel


also antibiotika wirken eigentlich innerhalb eines tages. also heute morgen nehmen, und bis spätestens morgen früh sollte eine spürbare besserung eingetreten sein. das antibiotikum muß natürlich zu ende genommen werden, auch wenn schon eine spürbare besserung eingetreten ist, da sonst keime überleben könnten, wodurch die krankheit noch mal schlimmer wird.

sollte das antibiotikum nicht wirken, direkt zum arzt und bescheidsagen, dann muß er was anderes verschreiben.

npala7>7


Danke für die Antwort.Es scheint schon zu helfen habe ihr gestern Abend und heute morgen was gegeben.Mus es ihr drei mal am Tag geben.Die ohrenschmerzen sind seid heute Nacht schon deutlich besser geworden bis jetzt.Hoffe es bleibt so. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH