» »

4 Jahre, nur 100cm groß?

wFirdschoxalles hat die Diskussion gestartet


Mein Sohn ist jetzt 4 einhalb Jahre alt und genau 100 cm groß und wiegt 14,5 Kilo.

Mein Kinderarzt macht mir jetzt ständig Angst aber ich habe überhaupt keine Ahnung wie groß Gleichaltrige sind. Wenn ich ihn im Kindergarten seh finde ich den Unterschied nicht so groß.

Habt ihr Erfahrungen gemacht oder wie groß sind eure kinder ??? ?

Antworten
Swte llinax74


Also

mein Sohn wir diesen Monat auch 4 und ist glaub ich auch erst wenn überhaupt 1 Meter groß! :-/ Klar ist er kleiner als die Gleichaltrigen und ich bin schon bei 3 verschiedenen KÄ gewesen, aber bis jetzt ohne Befund. Es heißt immer, er wächst entlang der Unteren Linie im U-Heft (Perzentilkurve) und ausserdem bin ich auch kein Riese 156 cm und mein Mann ist auch kein Hüne mit 172 cm!%-| Wenn dei KA dir Angst macht laß dir auf jeden Fall eine Überweisung zu einem Endokrinologen geben wo sie das Wachstumshormon bestimmen lassen kann, um gegebenfalls einzugreifen! Lass dich bitte nicht mit irgendwelchen blöden Äusserungen abspeisen sondern besteh auf eine ausführliche Erklärung! :)* :)*

wMirdsschJoallexs


Meiner wächst auch anhand der unteren Kurve.

Ich weiß ja gar nicht was das soll er ist völlig gesund und normal aber er wächst halt ein bißchen langsamer.

Für den Kinderarzt sieht es vielleicht so aus als kümmere ich mich nicht aber ich finde das er übertreibt

Danke für die schnelle Antwort

S5te.lliina7x4


Kein Thema

ich würd dir vielleicht noch raten einen 2. KA aufzusuchen. Mach vorher einen Termin und sag Bescheid, dass du ein "Beratungsgespräch" mit dem Doc haben möchtest. Vergiss auf keinen Fall das U-Heft.

Lass dir nicht einreden, dich würde das nicht kümmern! Ein paar Kraftsternchen für euch :)* :)*

Mvari*na2x6


Hallo ihr beiden,

ich muß sagen mein Sohn ist für 4 1/2 Jahre ziemlich groß, so das er meist 2 Jahre älter geschätzt wird. Er ist ca. 110 cm groß und wiegt ca. 16 kg.

Ich weiß er liegt mit dem Gewicht im unteren Rahmen für seine Größe, wobei er von der Größe her zu den großen zählt.

Aber ich würde auch wenn ich mir deswegen unsicher wäre die Meinung eines zweiten KiA zurate ziehen.

LG

nsaAla7B7


Hallo

Meine Tochter war mit vier auch nur 98cm gross und hatte 15Kg.Sie ist völlig gesund jetzt ist sie fünfanhalb und ist 1,10cm und wiegt 18kg.Habe mir früher auch immer Gedanken gemacht.Aber so lange man sieht das sie wachsen und zunehmen,würde ich mich nicht so verrückt machen.Sie ist jetzt in drei Monaten drei Zentimeter gewachsen und hat ein Kilo zugenommen.Auch ein kleines Fliegengewicht,aber was will man machen es gibt schlimmeres.Viele Grüsse

w5irdcschoJallexs


*:) Danke für eure Antworten, beruhigt mich etwas.

Ivh wünsche allen noch ein schönes WE

M+o"nax1


zur beruhigung - mein sohn wird im märz 8 und ist gerade mal 1,20 m. mama 1,63 und papa 1,72. da kann mein sohn auch nicht der riese werden. hauptsache er kann sich durchsetzen :-D

K~iS_eQMxi


Hmmm...

Hey :-) Hier im Forum scheint es mehr von der Sorte: "Klein aber Oho" zu geben!

Ich bin selber auch nur 152cm groß und mein Mann 172cm!

Die Wachstumkurven meiner Kinder verlaufen auch mehr unter der Norm-Kurve, aber nicht an der unteren Linie...

Sie sind schätze ich 2-3 cm kleiner als ihre Altersgenossen!

Man kann nicht erwarten, dass so ne zierliche Mutter wie ich ein großes Baby gebärt und das Kind wächst und wächst...

Das ist doch vererbungsbedingt und hat rein garnichts damit zu tun, wie gut oder schlecht ich mein Kind versorge!

Okey, ich würde es verstehen, wenn das Kind extrem dünn wäre, ständig krank und die Blutwerte schlecht wären ... dann würde ich als Arzt auch darauf tippen, dass die Mutter Probleme hat, das Kind gutgenug zu ernähren!

(Was nicht an der Mutter liegen muss! Es gibt auch Kinder, die nicht gerne essen!)

Ich würde mir keine Sorgen machen, blos weil mein Kind etwas kleiner ist als die anderen, und ich würde deswegen keine Hormonbehandlung oder ähnliches machen lassen!

Man kann auch als kleiner Mensch großes Selbtbewusstein und Erfolg im Leben haben!

Etwas anderes ist für mich z.b. die sehr starke Körperbehaarung bei meiner Tochter... :-( Da mach ich mir echt Sorgen!

Beine und etwas Gesichtsbehaarung haben viele Mädchen/Frauen und das kann man schnell und einfach "behandeln"...Mit Cremes entfernen, Rasieren, Bleichen, Epilieren, etc.

Aber was ist mit dem Rücken, den Schultern? :-(

Wenn sie alt genug ist, werde ich mich über die Behandlungsmöglichkeiten genaustens informieren und falls die Risiken nicht allzu hoch sind auch meine Tochter behandeln lassen!

*:)

ACnne D3eclxos


Meine älteste Tochter war 111 cm, als sie mit sechs eingeschult worden ist, sie ist jetzt erwachsen und 159 cm gross, meine jüngste Tochter ist 4 1/2 und 120 cm und gute 20 Kilo schwer.

Es ist also völlig unterschiedlich.

Die meisten Kinder, auch die Jungs im Kindergarten, sind kleiner als meine Tochter, ich schätze die so auf 1 m bis 1m und zehn.

Ihr seid ja beide nicht soo riesig, also ist es doch nicht so ungewöhnlich, dass euer Sohn nicht zu den supergrossen gehört.

w0irdschoballexs


Das Problem ist das ich mein Kind jetzt untersuchen lassen soll und mir tut es einfach leid für ihn Blutabnehmen und so

n@alax77


Warum sollst du das machen lassen hat dein Arzt irgend was gesagt das er was vermutet.Wächst dein kleiner überhaupt nicht im moment oder wiso sollst du das machen lassen.

KHiS2eMi


Blutwerte...

sind sehr wichtig!

Über die ermittelten Werte kann der Arzt z.B. beurteilen, ob ein Kind ausreichend mit Vitaminen und Mineralien versorgt wird.

Ich achte im großen und ganzen darauf, dass meine Kinder sich ausgewogen und gesund ernähren. Aber was bringt es, wenn ich meinen Kindern gesundes Essen aufsetze Vitamin und Eisenreich...und als Nachtisch gibts ein Joghurt und die Aufnahme der wichtigen Stoffe wird dann geblockt.

Seit einiger Zeit gebe ich meinen Kindern Multisanostol mit Eisen.

Da sie eigentlich zu klein sind um die empfohlene Menge für Kinder ab 6 Jahren zu nehmen, gebe ich sie recht unregelmäßig...alle 2-3 Tage mal spät Nachmittags, wenns keine Milchprodukte gibt einen Kaffeelöffel für meine 4 Jährige Tochter und einen Mini Teelöffel für meinen einjährigen Sohn!

Manchmal gebe ich wochenlang nichts davon...und wenn ich merke, dass sie einen Wachstumschub haben, oder sich wieder ein Infekt anbahnt...dann bekommen sie was davon!

Wenn man es nicht überdosiert kanns nicht schaden!

*:)

S tel-lina7x4


Ich stimme KiSeMi

voll zu, Blutwerte sind wirklich sehr wichtig! Ausserdem hab ich irgendwo gelesen, dass es eine Salbe und ein Pflaster gibt die man vor der Blutabnahme benutzen kann, dann tut es auch nicht mehr weh! Sorry, wiess aber leider nicht mehr wie sie heißt |-o Vielleicht eröffnest du noch einen Thread, bestimmt kann dir jemand helfen! :)*

KaiS)eMi


Zauberpflaster?

Kenn ich, wurde meiner Tochter aufgeklebt bevor sie die Nadel getzt bekam! :-)

Ihr wurden die Nasenpolypen operativ entfernt! :-)

bye

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH