» »

Verletztes Kind zur Schule schicken?

d#ieHNanxa01


hast du nicht zeit für die kleine?

Wenn ich sowas lese, wird mir schlecht!

Wie kann eine "Mutter" sowas von ihrem Kind erwarten??

Vielleicht sollte man die Mutter mal im Rollstuhl und Windel in ihre Arbeit schicken!!

Nur damit sie munter wird!!!!!

Nun zur Hauptfrage:

Kannst du nicht bei der Kleinen bleiben??

Und wenn auch nur für die 3 Wochen??

Dann könnte sie den stoff mit dir zusammen durchpauken... vll. macht ihr das sogar mehr Spass, als Schule??

Ich bin der Meinung, 3 Wochen Auszeit hat sie sich schon "verdient", schließlich hatte sie einen schweren Unfall!

Überleg doch mal, was würde ein erwachsener tun??

Logisch, der geht auch nich im Rollstuhl und Windel ;-D zur Arbeit, sondern holt sich den k-Schein!

Und so wäre es was für den Übergang, und sie würde trotzdem lernen.

Ansonsten könntest du sie denn zur Schule bringen und sie dort versorgen??

Schreib mal was bei dem Gespräch mit der Mutter rausgekommen ist!!!

d0ie>Nanxa01


auch chefs sind menschen (wie auch immer... %-| ), mit ihnen möchte nur geredet werden. lass ihn/sie mal vater/mutter sein, dann versteht er/sie das bestimmt!

Und wenn vorher nichts vorgefallen ist.... sehe ich da durchaus chancen.....

und wenn sie aufpassen würde/könnte dann hätte sich das problem ja so schon erledigt

m}ar$ika 3ste4rn


sie hat ja gesagt, sie könnte die kurze zu sich nehmen, aber das will die mutter nicht.

würd ich auch nicht wollen als mutter, aber wenn sie unbedingt helfen will, wär es ja ein kompromiss, wenn sie das mädel entweder bei der mutter zuhause oder aber halt in der schule betreuen würde.

d:ieNa;nxa01


eben

v0in5ara


ich liebe die kleine wirklich, und ich könnte und wollte sie gern nehmen - aber meine schwester sieht das so, als wolle ich ihr die kleine "entfremden". sie ist so ein süßes und liebes mädchen, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen...

ich habe angst, dass meine schwester mir den kontakt zu der kleinen erschwert, wenn ich da "zu aufdringlich" werde. das wäre sehr schlimm für mich und die kleine auch!

ich wünschte, sie wäre meine tochter :°(

niemals würde ich ihr sowas zumuten, wie da geplant ist. niemals!!!

ihr habt so recht - niemand würde sowas von einem erwachsenen erwarten! das will ich meiner schwester morgen noch mal vor augen halten.

vielleicht kann ich es ihr ja als lösung anführen, dass ich die kleine versorge... aber ich fürchte, das gibt eher ärger.

ich könnte mir die zeit nehmen, bin zwar auch berufstätig, aber kann auch viel von zu hause am pc machen, und würde es irgendwie hinkriegen.

will mir erst mal ein bild machen, wie es der kleinen morgen geht.

und was meine schwester angeht - die tut mir schon sehr leid, ha viel pech gehabt, aber die kleine kann echt nichts dafür und muss immer drunter leiden... :°(

m$ariSk1a sEtern


dann viel erfolg und sei bloß nicht irgendwie anklagend, sondern bleib sachlich, mütter reagieren extrem schlecht darauf, wenn kinderlose frauen ihnen versuchen zu erzählen, wie´s besser geht.

schreib mal, wie´s ausgegangen ist und nehmt auf jeden fall die kurze mit dazu und guckt, was sie will.

vielleicht hat sie gerne urlaub und verbringt die zeit zuhause, vielleicht würde sie aber genau das nicht aushalten und vielleicht ist die wirklich so drauf, dass es ihr nichts ausmacht, alleine in die schule zu gehen.

kinder sind einfach so unterschiedlich.

Hnype:rixon


ich finde auch

das kind gehört unter diesen umständen nicht in die schule.

es ist auch für ein kind entwürdigend dort mit einer vollgepissten windel den ganzen tag im rollstuhl zu sitzen!

es stimmt das sie durch die verletzungen viel an unterricht verpasst, aber ist die schule jetzt wichtigr als das eigene kind?

ich würde das kind aus der schule nehmen bis es wieder so weit fit ist das es wieder laufen kann.

die 2. klasse kann sie dann problemlos wiederholen.

gruss

m_arikap sterxn


ähm - ich halte das wiederholen einer klasse für alles andere als problemlos.

sie sitzt da mit ihren gleichaltrigen freunden, ist auf dem entwicklungsstand einer zweitklässlerin und du willst sie dann zurückversetzen ???

ich glaube, dass ist für die psyche ein weitaus größerer knacks als alles andere.

ich würde alles probieren, dass das kind in die schule gehen kann - nur natürlich nicht mit windel, dass das unsinn ist, darüber sind wir uns ja alle einig.

aber es gibt zig andere lösungen, die zwischen "zuhause bleiben" und "windel tragen" liegen und davon sollte man eine auswählen.

meiner ansicht nach ist es übrigens sehr wohl aufgabe der lehrerin, das kind aufs klo zu bringen und wenn es nicht der klassenlehrer kann, dann muß sich eine andere lehrerin an der schule finden lassen.

und wie oft muß ein kind in dem alter denn aufs klo ???

das kann man ja wirklich irgendwie auf die pausen legen, wir durften damals auch zumindest nicht während des unterrichts raus.

und da kann dann vielleicht entweder eine lehrerin, oder die mutter oder die threaderstellerin kurz in der schule vorbeischaun - scheint ja wohl wirklich alles in erster linie am pinkeln zu scheitern und das kann´s doch wohl echt nicht sein.

UYr"sudlixna1


Ähm, hättet ihr mit sieben Jahren von der Lehrerin auf Klo begleitet werden wollen ? :-/ Das wollen viele KIGA-Kinder schon nicht mehr....

mEarika6 sterxn


wenn ich im rollstuhl säße und die alternative wär ne windel - ja!

auch als 27jährige würd ich mich gesund von niemandem aufs klo begleiten lassen aber wenn ich krank bin sieht die sache schon ganz anders aus und ich denke, dass man den unterschied auch mit sieben schon spürt, vor allem, wenn man im krankenhaus war und da täglich zig verschiedene leute einen nackt gesehen haben.

U9rsuslixna1


Ich hätte mich mit 7 Jahren geweigert, überhaupt in diesem Zustand zur Schule zu gehen. Eine Windel ist für Babys und ältere Menschen gedacht, aber nicht für eine sonst gesunde 7 Jährige ! Und ich finde, es ist nochmal etwas anderes, Kind nackt gesehen zu werden, als von einer fremden Person auf Toilette begleitet - oder gewaschen zu werden ! Wo bleibt denn da ihre Würde als Mensch ?!

UrrsuOlilnxa1


....ALS Kind nackt gesehen zu werden...

mparikya shterxn


es gibt für das problem einfach keine sinnvolle, absolut befriedigende lösung

kind bleibt zuhause - langeweile + die gefahr, die klasse wiederholen zu müssen

kind geht in die schule - evtl. entwürdigung beim pinkeln

irgendwie beides nicht das wahre, das muß man dann auf das kind bezogen abwägen. vielleicht ist die kurze clever und hätte kein problem damit zuhause zu bleiben, dann wäre immer noch das betreuungsproblem nicht gelöst.

und wenn das kind eh betreut werden muß, kann man es genau so gut in der schule betreuen, was ich immer noch für die sinnvollste lösung halte.

wie diese betreuung dann im einzelnen aussieht (lehrerin, mutter, tante), das sollte dann irgendwie geklärt werden.

ullme


Hat jemand schon mal das Kind gefragt was es will?

Ein Kind in der 2.Klasse kann sich schon selber gut einschätzen. Die 2. Klasse wegen soetwas zu wiederholen find ich völlig übertrieben. In die Schule meinen Sohnes wird ein Mädchen jeden Tag mit dem Rollstuhl hingebracht, die Stufen nach oben gezogen und nach dem Unterricht wieder abgeholt. (Das Mädchen hat einen bösartigen Tumor an der Wirbelsäule).

Kinder sind wiederstandsfähiger als man glaubt und man kann ihnen ruhig etwas zutrauen. (Berufserfahrung)

HOyperixon


marika

viele kinder müssen die ein oder andere klasse wiederholen z.b. krankheistbedingt.

ich sehe da absolut kein problem die 2. klasse zu wiederholen. sie verpasst soviel an unterrichtsstoff das sie diesen kaum noch aufholen kann.

die lehrerin wird wohl kaum zeit haben das kind jedesmal auf die toilette zu bringen. wie soll sie ihrern unterrichtsstoff weitebringen wenn sie mehrmals mit dem kind zum klo laufen muss?

das mag sich theoretisch gut anhören aber praktisch nicht umsetztbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH