» »

chemisch übel riechender Mundgeruch bei 7 jähriger! Wer weiß Rat

M.eDa"Pxhi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Meine 7 jährige Tochter leidet seit längerer Zeit an einem auffälligen Mundgeruch. Alles in Frage kommende haben wir abklären lassen. Zähne sind laut Zahnarzt ok, Blutzucker bzw. Verdacht auf Zuckerkrankheit haben wir ebenfalls mit Tests abklären lassen. Auch negativ. Und auch das Argument des zu wenigen Trinkens hat sich als falsch erwiesen. Wir achten besonders auf ihre Trinkmenge und leider hat es auch damit nichts zu tun. Ich bin deshalb ziemlich ratlos, weil mittlerweile ihre Umwelt diesen fiesen Geruch ebenso wahrnimmt und sie teilweise in der Schule schon darauf angesprochen wird. Nun wüsste ich natürlich gerne, was es noch sein könnte. Ich las von einer Stoffwechselerkrankung, die es hervorrufen könnte. Hat jemand Erfahrung damit, oder könnte mir Tips geben?!

Vielen Dank im Voraus

Antworten
KXiSe8Mi


Hallo MeDaPhi...

selber habe ich keine Erfahrungen mit diesem Thema, aber ich hole mir meistens Infos aus wikipedia.de

gibt man dort das Stichwort Mundgeruch ein kommt folgende Seite:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Mundgeruch]]

Mir ist dort folgender Satz aufgefallen:

"Hungerperioden (Diät zur Gewichtsreduktion) führen zu Acetongeruch"... weil du selber geschrieben hast, es würde chemisch riechen!

Ich weiß von einigen Leuten, die bei längeren Pausen (>4 Stunden) zwischen den Mahlzeiten richtig sauer riechenden Mundgeruch bekommen!

Wünsche alles Gute!

bye

MLeDaxPhi


Hallo KiSeMi,

Ich bin dankbar für jeden Tip. Allerdings achte ich schon sehr genau darauf, dass meine Tochter morgens gut frühstückt und dann in der 10 Uhr Pause auch noch mal isst. Und trotzdem ist dieser Geruch vorhanden. Manchmal sehr stark und manchmal weniger, aber ich habe noch keine Zusammenhänge feststellen können, wann mehr und wann weniger. Heute Abend ist es relativ wenig, obwohl sie seit 3 Stunden nichts getrunken hat und ich immer einen Zusammenhang mit der Trinkmenge gesucht habe.

Vielleicht hat es ja doch etwas mit einer Stoffwechselstörung zu tun. Trimethylaminurie... Kennt sich damit vielleicht jemand aus ???

Gruß Melanie

K@iSexMi


Hmmm...

Hab gerade "Trimethylaminurie" bei wikipedia nachgeschlagen. Da scheint es auch nicht allzuviele Infos dazu zu geben!

Wurde deine Tochter auch auf Lebensmittel-Unverträglichkeiten getestet?

Vielleicht fehlt ihr irgendein Enzym um bestimmte Stoffe im Magen zu zersetzen...oder es wird fehlerhaft zersetzt so dass die Gerüche entstehen!

(Leber produziert Gallenflüssigkeit, diese wird in der Gallenblase gesammelt und bei Hunger gelangt die Gallenflüssigkeit in den Magen und zersetzt dann das Essen!)

Meistens sind es tierische Produkte, wie Fleisch, Fisch, Ei, Milch, etc. die Ursache von Mundgeruch sind.

Wurden bei der Tochter die Leber/Gallenblase und die Gallenwege per Ultraschall kontrolliert, auf eventuelle Gallensteine? Es ist zwar sehr selten, das Kinder Gallensteine haben...aber es ist nicht unmöglich!

ich muss jetzt los :-) *:)

E|ura


Mit der Aussage "chemisch riechender" Mindgeruch kann ich leider nichts anfangen. Darunter kann man fast alles verstehen.

Können Sie mir den geruch näher beschreiben (ich weiß, das ist schwierig):

Ist es eher Ammoniak- Amin- artig (fischig), oder Schwefelwasserstoff / Mercaptan ("faule Eier"), oder wie Lösungsmittel, Aceton, Ether, Ester?

Dann könnte man eher wisser, wo die Ursache zu suchen ist.

M9eDaxPhi


Hallo Eura

leider kann ich den Geruch nur wirklich schlecht beschreiben. Aber ich versuch´s mal- Zuerst hat er mich an Ammoniak erinnert, was mich dazu bewog Diabetes in Betracht zu ziehen. Diese Blutzucker und Urintest verliefen negativ. Aber bei genauem Lesen deiner Mail kann ich sagen, dass er auch schwefelig, faulig riecht. Aber wie gesagt, es ist halt schwer ihn zu beschreiben. Er beißt regelrecht in der Nase und ist wirklich fies zu ertragen. Was wären denn die Ursachen bei Schwefelwasserstoff/Mercaptangeruch?

Vielen Dank schon vorab

E;urxa


Also, zuerst, ich bin kein Arzt, aber bei Schwefelverbindungen kann ich mir nur Bakterien vorstellen.

Das sind meist harmlose Bakterien, die keine besondere Erkrankung hervorrufen, aber den Geruch. Ich denke, wenn das der Fall wäre, hilft nur extrem peinlich genaue Mund-Hygiene.

Was sonst noch Schwefelverbindungen enthält, ist Knoblauch u.ä. (Den Geruch kann ich z.B. nicht ertragen, mit Knoblauch könnte man mich aus dem Haus treiben, aber Sie werden wahrscheinlich wissen, daß Ihr Kind das nicht gegessen hat).

Im übrigen produzieren manche Bakterien auch Amine (Fäulnis!), also ein Misch-Geruch wäre auch möglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH