» »

Mundgeruch bei 5-jähriger Tochter

LRilliBe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

unsere Tochter (5 Jahre) hat seit ca. einem Jahr einen schrecklichen Mundgeruch, der seltsamerweise aber nur ein paar Tage im Monat auftritt und dann auch mal 2 Wochen ganz verschwindet. Wir sind schon bei sämtlichen Ärzten gewesen (Kinderarzt, Zahnarzt, HNO-Arzt) die alle nichts finden konnten. Sie haben Blut, Urin, etc. untersucht und es war alles bestens. Vom Magen kommt es definitiv nicht, von den Mandeln auch nicht und die Zähne sind alle in Ordnung. Mit dem Essen kann es nicht zusammenhängen, da der Geruch wirklich total unregelmäßig auftritt, egal was zuvor gegessen wurde.

Selbst nach dem Zähneputzen riecht es noch sehr seltsam. Es ist ein stechender, beißender Geruch der sehr unangenehm ist. Im Kindergarten wurden wir auch schon darauf angesprochen.

Weiß jemand noch irgendetwas was wir tun können? Wir sind am verzweifeln. :-(

Danke für Eure Antworten.

Antworten
dbenabxen


hallo lilie *:)

könntest du den geruch noch etwas näher beschreiben? du sagst, HNO-mässig wurde alles abgeklärt. ALLES?

wurden auch sämtlichen nebenhöhlen (kiefer, nasen, stirn) , die Bronchien, die Atemwege, Speiseröhre gecheckt?

s ynp,hoxnie


Hallo Lillie,

bei meiner tochter war es eine fruktoseunverträglichkeit. es könnte aber auch eine lactoseunverträglichkeit sein.

lg

Lmilxlie


Also der HNO-Arzt hat alles durchgecheckt und gesagt, daß alles okay ist. Ich muß mich natürlich auf die Aussage von ihm verlassen. Bronchien, Atemwege, etc. wurden meines Wissens auch untersucht. Es wurde ebenfalls nichts gefunden.

Was macht man bei einer Fruktoseunverträglichkeit bzw. wie findet man das raus?

Gruß

Lhil`lie


Hat keiner mehr eine Idee was das sein könnte?? Schade, wir sind am verzweifeln. Heute war es wieder ganz extrem. Die Kleine tut uns soooo leid. :°(

s<ynph~onie


hallo,

sprich doch einfach mal beim kinderarzt an, ob es eine unverträglichkeit sein könnte. um es herauszufinden wird ein atemtest gemacht. nichts problematisches.

aber du kannst wieder was ausschließen oder die ursache ist gefunden... :)z

JQensn Lxover


@ lillie

Vielleicht kann es sein, dass deine Tochter zu wenig trinkt. Dann ist der Mageninhalt zu konzentriert, und gerade bei Fleisch bilden sich dann unangenehm riechende Gase. Unser Sohn hatte auch mal unangenehm aus dem Mund gerochen, aber seitdem er viel trinkt, hat er keinen Mundgeruch mehr.

Lass deine Tochter nach dem Essen und auch zwischendurch mal einen Becher Wasser oder Saftschorle trinken.

KHiSSeMi


Hallo Lillie,

du kannst dir Hilfe und Infos zu diesem Thema bei wikipedia.de suchen.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Mundgeruch]]

Dort werden alle möglichen Ursachen genannt, so dass du selber einige ausschließen kannst und einige andere genauer unter die Lupe nehmen kannst.

(Was ist mit trockner Mundhöhle? Schnarchen? Redet sie sehr viel? hat sie längere Pausen zwischen den Mahlzeiten? Tritt der Mundgeruch auf, wenn sie hungrig ist?)

Die wichtigsten Tipps sind eigentlich:

- immer reichlich Trinken (gegen trocknen Mundraum)

- nicht nur Zähne putzen, sondern auch die Zunge mit einem Zungenschaber sauber machen

Wie sieht es denn mit Lebensmittelunverträglichkeiten aus? Wurden in diese Richtung Tests gemacht?

Wenn im HNO-Bereich nichts festgestellt wurde würde ich außer dem Magen auch Bauchspeicheldrüse und Gallenblase überprüfen lassen.

Möglich wären auch Stoffwechselprobleme, die bestimmte Lebensmittel nicht richtig zersetzen können.

Besonders bei eiweishaltigen Lebensmittel kommt es zu schwefeligen Gerüchen.

Ich schreibe hier nur einige Ideen auf, ich bin keine Medizinerin, kann auch nicht mit detailliertem Wissen glänzen...

ich hoffe, ich konnte hier nur paar Anhaltspunkte geben.

Wünsche alles Gute!

bye

Lzacoxmed


Hi

wie sieht es aus mit pilze im darm? schon getestet?

dann kann es auch in der mandelgegend etwas chronisches sein, die mandel ist dabei nicht entzündet , sondern wenn man auf sie drauf drückt, leert sich ein übelriechendes sekret.das stinkt so penedrant.

es riecht nicht immer............

wie diese sondererkrankung heisst, muss ich nochmals nachschlagen.teile ich dir noch mit.

blätter, blätter..........melde mich nochmal........

L7illxie


Hallo,

erstmal Danke für Eure viele Antworten. Es gibt ja wirklich tausend Möglichkeiten, Hilfe!!!. ???

Also einen Atemtest hatten wir beim Kinderarzt gemacht, der war in Ordnung. Ich hatte auch schon an das Trinken gedacht und es könnte wirklich sein, daß es daran liegt. Ich biete ihr ständig was an (Wasser bzw.Apfelschorle) aber sie trinkt wirklich wenig. Wir bleiben dran!! Aber das alleine ist es glaub ich auch nicht.

Das mit den Mandeln könnte auch möglich sein. Ich werde auf jeden Fall beim nächsten Kinderarztbesuch die Sache nochmal ansprechen. Wir haben jetzt unseren Kinderarzt gewechselt, da der alte Doc uns nicht ernst genommen hat. Mal gespannt, was der Neue dazu sagt.

Was mir noch eingefallen ist: Meine Tochter atmet fast den ganzen Tag durch den Mund. Nachts allerdings atmet sie durch die Nase und schnarcht auch nicht. Also ganz normal! Doch sobald sie morgens aufsteht, fängt sie an durch die Nase zu schnaufen. Ich erinnere sie ca. 1000x am Tag daran daß sie durch die Nase atmen soll. Das macht sie dann auch zwei Minuten und danach ist wieder der Mund offen. Wahrscheinlich liegt es auch daran. Ich habe gelesen, daß von zuviel Mundatmung ebenfalls Mundgeruch entstehen kann.

Wie gesagt, es gibt noch viele Möglichkeiten. Werde mich wieder melden, wenn wir was Neues wissen!!

Vielen Dank an Alle!!

LG, Lillie

PS: Seit ein paar Tagen riecht sie wieder ganz normal!:-/

L,ill#ie


Tschuldigung, ich meinte, daß sie morgens anfängt durch den Mund zu schnaufen. Hatte mich vertippt. Sorry. Ich denke, daß das eine Angewohntheit von ihr ist. Wie kann ich ihr das abgewöhnen ??? ?

H|an>selixne


Wenn sie durch den Mund atmet, dann ist ihr Rachenraum also ziemlich trocken. Das könnte durchaus damit zu tun haben.

Die andere Frage ist, warum sie durch den Mund atmet? Vielleicht fällt es ihr durch die Nase schwer? Oder es ist nur eine Angewohnheit?

L>il{lxie


Ich denke, daß es eine Angewohnheit ist. Weil die Nase ist laut HNO-Arzt in Ordnung, das heißt nicht verstopft oder sonstiges. Aber wie kann man das abgewöhnen? Ich kann doch nicht mehr machen als es dauernd zu sagen. Aber sie vergißt es ständig. Ich bin ja auch nicht den ganzen Tag bei ihr (Kindergarten, Musikschule, etc.). Mir ist das schon peinlich wenn sie dann "riecht" und die anderen merken das.

K<i*SeMxi


Hallo Lillie,

ich habe von unserer Kinderärztin den Tipp bekommen, meine Tochter immer durch den Strohhalm trinken zu lassen! Weil die Mundmuskeln auf "zumachen" trainiert werden.

Das soll damals der Logopäde ihrer Tochter verordnet haben, damit sie wieder lernt mit geschlossenem Mund zu atmen! :-)

(Vorher Nasenpolypen, dann OP, dann normale Nasen-Atmung möglich jedoch aus Gewohnheit wird aus dem Mund geatmet... bei der Tochter von unserer Kinderärztin und auch bei meiner Tocher! :-) )

Ich würde an deiner Stelle kunterbunte Strohhalme kaufen...man kann auch Figuren drauf kleben, Deko- Geburtstags-Strohhalme mit Diddlmaus, Prinzessin Lillifee, etc.

Spaßeffekt!

Trinkeffekt! Ausreichend Wasserzufuhr, gegen den trocknen Mund...

Mund-zu-Training!

:-) Das sind gleich drei Dinge auf einmal!

bye

KRiNSeMxi


Ach ja....

es gibt auch Trinkhalm-Flaschen aus Kunststoff, die man deiner Tocher mitgeben könnte...z.b. in den Kindergarten, so daß sie immer was dabei hat zum Trinken.

Weil Säfte aus dem Tetra-Pack wollen die im Kiga nicht so gerne sehen...

Man kann die entsprechende Erzieherin unter zwei Augen darauf ansprechen, ob sie ab und zu die Tochter erinnern kann (ins Ohr flüstern?) aus ihrer tollen Flasche zu trinken.

Wie gesagt :-) drei Dinge auf einmal!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH