» »

Tochter schämt sich wegen ihrer Scheide

wOildeHs_wxeib hat die Diskussion gestartet


Ich weiß nicht so recht, wo ich mein Problem posten soll, unter "Sexualanatomie" oder "Schönheit und Wohlfühlen" wäre es auch richtig aufgehoben, aber ich glaube, hier wird es am ehesten ernst genommen...

Meine Tochter ist gerade 11 geworden und schämt sich, wie sie mir neulich gestanden hat, für ihre Scheide. Sie hat innere Schamlippen, die größer sind als die äußeren und deshalb herausstehen. Sie empfindet ihre Scheide (in meinen Worten) als "wulstig"... Ich fand das nie besonders ungewöhnlich oder störend, zumal das bei ihr schon immer so war und auch in unserer Familie nicht völlig ungewöhnlich ist.

Als ich neulich hinzukam, als sie sich morgens anzog, merkte ich, dass sie so merkwürdig mit einer Hand in ihrer Unterhose herumfummelte... Ich habe sie später in einem "Mutter-Tochter-Gespräch" danach gefragt, sie ist in Tränen ausgebrochen und erzählte, dass sie sich beim Umziehen, im Schwimmbad und so weiter immer heimlich die inneren Schamlippen in die Scheide "stopft", weil sie fürchtet, jemand könnte sonst ihre inneren Schamlippen sehen und sie auslachen!

Natürlich habe ich ihr Mut gemacht! Ich habe versucht, ihr zu erklären, dass die Form der Scheide eben sehr unterschiedlich sein kann und sie keinesfalls, wie sie meinte "unnormal" oder "hässlich" ist!

Selbstverständlich möchte ich ihr Selbstvertrauen gegenüber ihrem Körper vermitteln. Ich habe aber auch schon davon gehört, dass man Frauen, die unter der Form ihrer Scheide leiden, mit einer Operation zu helfen versucht.

Soll ich diese Möglichkeit in Erwägung ziehen oder ist das alles Quatsch? Weiß jemand von euch, ob eine solche Operation gefahrlos ist und ab welchem Alter sie gemacht wird?

Ich wäre für eure Hinweise sehr dankbar, denn ich möchte jetzt nicht einfach zu einem Frauenarzt mit meiner Tochter rennen und die "Pferde scheu" machen, wenn es vielleicht keine echte Alternative ist!

Liebe Grüße!

Antworten
crurioGus kixtten


Hi,

ich würde ihr keine OP vorschlagen. Wenn Du das tust, dann glaubt sie, dass Du ihre Scheide auch nicht ok findest.

Vielleicht gebt ihr unter "google" Vulva, Scheide, Clitoris, Schamlippen etc an, und klickt dann auf Bilder und schaut Euch Bilder an, wieviele verschiedene Formen es gibt.

Dass jede Frau auf ihre Art schön ist und dass Mutter Natur genau wußte, was sie tat.

Hab ein Bild mit größeren assymmetrischen Labien gefunden:

[[www.indymedia.org/images/2006/04/837173.jpg]]

(angeblich von Britney Spears ???)

A&rkaIscha


Es gibt hier einen Thread der sich "Welcher Vulva-Typ bist du?" nennt.

Ich denke der Thread wäre sehr interessant für dich bzw. deine Tochter.

Viele Frauen haben innere Schamlippen die größer sind als die äußeren, aber deswegen muss sich niemand schämen.

Hier den Thread:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/393580/]]

Als Rat würde ich dir gerne noch mit auf den Weg geben deine Tochter nicht in ihrem Irrglauben zu bestätigen durch den Vorschlag einer OP o.ä.

LG *:)

d5evi'atiion


Ich würde ihr ebenfalls keine OP vorschlagen. Erstens, weil sich in diesem Alter noch viel von alleine ändern kann, zweitens, weil ich schlicht und ergreifend keinen Grund sehe, ihr das Gefühl zu vermitteln, dass es hier einer Änderung bedarf.

Jede Vulva ist unterschiedlich. Ich weiß nicht, wieso das so ist, aber sehr viele Frauen/Mädchen haben das Gefühl, es wäre etwas Unnormales, wenn die inneren Labien herausragen. Wenn man sich hier ein wenig umsieht, merkt man, dass das etwas total normales ist, das eigentlich genauso oft auftritt wie das Gegenteil.

Des Weiteren schreiben auch viele Männer, dass es ihnen entweder sehr gut gefällt, oder ganz egal ist, weil es total irrelevant ist.

Ich finde den Vorschlag, sich Bilder anzusehen auch ganz toll. Vielleicht kannst du ihr so übermitteln, dass sie einen tollen Körper hat, und auch stolz darauf sein kann.

d`evia^t)ioxn


Der Satz "Jede Vulva ist unterschiedlich." sollte natürlich heißen: "Jede Vulva ist anders."

JfuneL7x6


Ich glaube auch, dass bei jeder erwachsenen Frau, die inneren Schamlippen mehr oder weniger sichtbar sind.

k~athari8na-di@e-groxsse


Wie kommt sie denn da überhaupt drauf? Hast du das ergründen können?

N7alax85


Also meine stehen auch schon immer raus - ich dachte immer das ist komisch und war auch meinem ersten freund gegenüber schüchtern - aber bei sehr vielen frauen ist das so, und wenn man damit akzeptiert wird und keine große sache draus macht ist es für einen auch normal.

c'uri8oufs kitxten


@ Arkascha

:)^

dOeruserAueberd?ixr


Das ist doch ganz normal oder hab ich was verpasst ???

Brustvergrößerung, Fettabsaugen und jetzt schon Mösenstraffung?

In welcher Welt leben wir eigentlich ???

P`oinxty


DERUSERUEBERDIR

Aber ansonsten geht es noch?

Meinst du nicht man kann sich etwas anders ausdrücken?

Es geht hier um ein Kind,das ein Problem mit seinen Körper hat und nicht um eine erwachsene Frau dich sich operativ verschönern lassen möchte.

Wilde

Du scheinst ja einen sehr guten Draht zu deiner Tochter zu haben.Vielleicht kommst du ja mit eingehende Gespräche weiter..Vielleicht mit einen dementsprechenden Buch mit Bilddarstellung.

Ich habe keine Kinder und kann hier nicht wirklich mitreden.

Lieben Gruß

*:)

SXaLljana


Deine Tochter fängt an, sich zu entwickeln. In der Pubertät ist es normal, dass man seinen Körper, oder einzelne Teile des Gleichen schlecht akzeptiert.

Deswegen eine OP in Betracht zu ziehen ( die sowie niemals bei einem Kind durchgeführt werden würde), oder mein Kind zum Frauenarzt zu schleppen ( warum, es ist ja nicht krank), finde ich ein wenig voreilig.

Wir sollten froh sein, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der kleine Mädchen nicht beschnitten werden !

LVadxyZ


Auf keinen fall wuerde ich das Wort OP auch nur in Betracht ziehen. Das wuerde sie in ihrer Vorstellung, nicht perfekt zu sein, nur bekraeftigen.

Sie ist 11, das ist so jung und noch nicht fertig. Wahrscheinlich faengt sie gerade an ueber ihren Koerper zu gruebeln und bemerkte, dass sie da etwas hat, was gleichaltrigen (noch) nicht haben. Das verwirrt die arme Maus.

Du kannst sie nur bestaerken indem Du ihr sagst, dass das ganz normal ist und eine Form der Weiblichkeit ist, die etwas schoenes ist und wofuer man sich nicht schaemen muss.

Zeig ihr doch deine Vulva - falls Deine inneren Schamlippen auch raus schauen. Zeig's ihr und sag: "Schau her, bei mir ist das auch so. Das ist nicht schlimm und erst recht nicht haesslich!"

Rhainy


Schau mal hier: [[http://www.the-clitoris.com/y/vulva/m_vulva.htm]]

Vielleicht findest du dort ein paar Bilder, die du deiner Tochter zeigen kannst, damit sie weiß, dass es völlig normal ist und überhaupt nichts wofür sie sich schämen muß.

Sialjmana


[[http://www.the-clitoris.com/y/vulva/m_vulva.htm]]]]

Naja, ob das nun die richtige Methode ist, wage ich zu bezweifeln :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH