» »

Tochter schämt sich wegen ihrer Scheide

i;nWsidxer


Bilder zu zeigen halte ich für eine schlechteste Alternative für "sexuelle Aufklärung" und bietet sicherlich deiner Tochter im Moment keinen Trost. Das Wachstumsschub der Labien ist in der Pubertät unterschiedlich und die momentane Form wird sicherlich nicht die endgültige sein. Brustgröße, Penislänge, Vulva sind sicherlich in diesem Alter sehr dominante Faktoren. Ich finde es hervorragend, dass sich deine Tochter so vertrauenvoll an ihre Mutter wendet. "Die Schamlippen sind genauso unterschiedlich wie die Farbe der Kopfhaare. Sie sind dir und gehören zu dir. Sie sind dein unverwechselbares Merkmal, und du kannst Stolz darauf sein!"

KVamik^azix0815


Bilder zu zeigen halte ich für eine schlechteste Alternative für "sexuelle Aufklärung" und bietet sicherlich deiner Tochter im Moment keinen Trost.

Warum? :-)

In jedem guten Aufklärungsbuch sind geeignete Bilder. Dass man mit der 11jährigen Tochter vielleicht nicht auf irgendwelche Pornoseiten linst sollte selbstverständlich sein.

"Die Schamlippen sind genauso unterschiedlich wie die Farbe der Kopfhaare. Sie sind dir und gehören zu dir. Sie sind dein unverwechselbares Merkmal, und du kannst Stolz darauf sein!"

Der Spruch hätte mir mit Sicherheit auch keinen Trost gespendet. Wenn man 11 ist und in seinem näheren Umfeld alle 11jährigen Mädchen noch kleine Schamlippen haben, wünscht man sich auch sosehr genauso auszusehen.

Überleg mal, alle Mädchen hätte blonde Haare, denkst du nicht, dass du auch lieber blond als brünett wärst? Egal ob deine Mutter dir erklärt wie normal und natürlich das ist?

Es gibt eben einen großen Unterschied in dem Alter zwischen Realität und gefühlter Realität. Und in ihrer gefühlten Realität haben wohl Mädchen in ihrem Alter auf eine bestimmte Weise auszusehen.

couri3ous k_it!texn


Ich finde, das mit den Bildern ist überhaupt die beste Idee. Wenn man so viele Variationen sieht, dann kann man sich irgendwo einordnen und sieht, dass die eigene Anatomie zwar einzigartig ist, aber so ähnlich wie bei vielen anderen, also "normal" und das ist beruhigend.

Ich hätte mit 11 kein Problem gehabt, mir die Bilder auf "the clitoris" anzuschauen. Im Gegenteil, es hätte mich sehr interessiert und mit Sicherheit nicht überfordert.

Ich denke, Deiner Tochter würde es gut tun, zu sehen, dass sie ganz und gar "richtig" gebaut ist.

SlchnAeelip|pchexn


Den Link finde ich eigentlich besser, weil abstrakter:

[[http://www.cift-systems.de/sonstiges/detail.jpg]]

Liebe Grüße

Schneelippchen

Mnoeir`uxs1


... schon wieder dieser gruselige Link :|N, wo in einem anderen Forum jemand ganz richtig gesagt hat:"Die Wirklichkeit sieht immer schöner aus..."

Ich weise nochmal auf die aktuelle BRAVO hin, gibt es nur noch heute: Dort sind aktuell 10 Muschi-Typen, klein und farbig, in feiner Form fotografiert, zu sehen. Hier dürfte sich eigentlich jede junge Dame wiedererkennen... und feststellen können, dass sie okay ist.

BMack\äpWfelxe


@ Moerus

In 10 Muschitypen soll sich jede wieder erkennen? Glaubst du doch nicht wirklich, oder?

Ich find den Link von Schneelippchen nicht schlecht. Dadurch dass es keine echten Fotos sind, ist es ihr vielleicht weniger peinlich.

KSiSe#Mxi


Hallo Leute,

ich will jetzt nicht genau auf dieses Thema eingehen, sondern nur darauf, das jeder Mensch anders ist.

Und man muss sich selber so aktzeptieren, wie man ist...selbstbewusst sein!

Erst wenn man so gestärkt ist, wird man dann auch immer von den anderen aktzeptiert.

ich habe meiner Tochter vor einem Monat ein ganz gutes Buch gekauft, vielleicht kennt hier es schon jemand:

"Irgendwie Anders" von Kathryn Cave und Chris Riddell.

Ich lese es regelmäßig meiner kleinen vor, und wir mache uns manchmal Gedanken zu diesem Buch.

Dieses Buch hat soweit ich weis bereits Preise gewonnen!

Mit diesem Buch bereite ich meine Tochter darauf vor, stark zu sein in Momenten, in denen sie als "anders" beschimpft und ausgelacht werden könnte.

Und irgendwann kommt die Zeit, inder die Kinder sich gegenseitig "fertig" machen.

Meine Tochter ist anders: sie trägt ne Brille, sie schielt ohne Brille, sie hat sehr viel Körperbehaarung und ist ein klein wenig kleiner als ihre Altersgenossen! Sie ist aber super selbstbewusst! :-) ich hoffe das bleibt so!!!

Bei Kundenrezensionen z.b. auf Amazon kann man lesen, dass dieses Buch für viele verschiedene Themen hergezogen werden kann...und auch bei vielen Altersgruppen Wirkung zeigt!

[[http://www.amazon.de/Irgendwie-Anders-Kathryn-Cave/dp/customer-reviews/378916352X/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1&customer-reviews.start=1&qid=1213694944&sr=8-1#customerReviews]]

Ich denke man muss schon früh damit anfangen seine Kinder zu stärken!

Jeder ist anders!

Die eine hat kleine innere Schamlippen, die andere zu große...

Die eine hat zu viel Behaarung, die Haare wachsen schnell...und die andere beklagt sich, weil sie zu wenige dünne Haare hat und sie langsam wachsen.

Manche Menschen sind sehr schnell beim Lernen, die anderen brauchen länger...

Manche Menschen haben helle Haut, manche dunkle... komischer Weise gehen viele helle Typen ins Solarium und wollen etwas mehr Farbe haben...und die Dunklen brauchen sich nicht zu sonnen :-) Die bekommen auch fast nie nen Sonnenbrand!!

Man meint immer, dass das was man selber hat "anders" ist...nicht gut genug, oder schön genug, nicht ausreichend...und man denkt, dass die Personen die genau das Gegenteil sind, haben es besser...

aber das stimmt nicht! :-) Die haben dann 100% ig andere Probleme, die sie belasten!!!

Was ist denn normal? :-) normal ist nicht ne perfekte Haut, mit der perfekten Farbe und der perfekten Figur und den perfekten Haaren, mit ner perfekten Stimme, perfekte Schulnoten, perfekte Familie....

sowas gibts nicht! :-)

Normal ist, dass alle Menschen Probleme haben! Manche können damit besser umgehen, und manche nicht!

So :-) hab schon zuviel geschrieben!

bye

MIoeru6s1


@ Miss Apple ( so heißt die Tochter von Gwyneth Palthrow)

so genau muss es ja wohl nicht sein ;-). Ich denke schon, dass bei den 10 Beispielen alle Grundtypen, die man in unserer mitteleuropäischen Region antrifft, dabei sind. Zumindest, was das Aussehen im Teenageralter angeht. Bei anderen Links, die sehr exotisch aussehen, gehe ich davon aus, dass Beispiele aus fremden Gegenden dominieren und die Personen deutlich älter sind.

Ich bin aber kein Experte, habe nur etwas gesagt, weil ich das Feuerwerk an guten Ratschlägen der Mütter und potentiellen Mütter hier gesehen habe...

und ich eine Bekannte habe, die nach vielen Jahren gesagt hat, dieses Problem ( wie von der Fadeneröffnerin beschrieben) hat mir meine ganze Jugend verdorben. Also, nur "überzeugende" Mütterworte helfen bestimmt nicht.

B9ac5käpSfele


@ Moerus

schau dir mal den anderen Thread an, wo Frauen geschrieben haben, welcher Muschityp sie sind, da kamen alle möglichen Antworten. Ich find die 30 Bilder sehen alle nicht arg exotisch aus.

Nichts gegen deinen Tipp mit der Bravo, den kann ich nur leider nicht beurteilen, mir erscheint 10 nur erstmal wenig. Ich werd mir aber keine Bravo kaufen um das zu beurteilen ;-D Mag ja sein, dass das wirklich super ist und sich jede Frau da wieder findet, auch wenn ichs mir nicht vorstellen kann.

Ich geb hier auch keine Tipps als potentielle Mutter, sondern als Frau die auch mal 11 war. Und mir wären echte Fotos da sehr viel unangenehmer gewesen.

dMe"ru,sPerhueberdkir


Mir wären echte Fotos auch unangenehm gewesen, als ich 11 war. Allerdings ist die Bravo so etwas wie die Bibel der Teenies. Ich hätte es auch erstmal mit den 10 Typen versucht, vielleicht wäre ihre da schon dabei gewesen und dann 9 andere zum Vergleich. Sie hätte die Bravo in ihrem Zimmer alleine lesen können.

Und wäre dann keine Ruhe, kann man auf andere Bilder ausweichen.

Insgesamt muss man sehen, dass die Situation für das Mädchen nicht peinlich wird! Also ich würde mich ja heute noch nichtmal mit meiner Mutter hinsetzen und Muschibilder anschauen geschweige denn drüber reden. Prüde und verklemmt bin ich bestimmt nicht, aber das wäre mir echt zuviel des Guten ;-D

nIadinjchmenx_


@ wildes_weib

Ich denke auch, das grundlegende Problem Deiner Tochter ist, dass sie ausgerechnet das pech hat sich an anderen Mädchen orientieren zu müssen die alle verdeckte kleine Schamlippchen haben. Wahrscheinlich sind das ja die Mädchen ihrer Klasse oder einer Sportgruppe. Und wahrscheinlich hat sie kaum Gelegenheit die "große weite Welt" der Schamlippenformen irgendwo zu sehen.

Die Realität in Sauna oder am FKK Strand ist auch meiner Meinung wesentlich geeigneter als irgendwelche Abbildungen, wo deine Tochter möglicherweise genau das Bild mit ihrer Schamlippenform wieder als unästhetisch empfinden und auf die anderen Formen neidisch sein könnte.

Du schreibst "wulstig... ...und auch in unserer Familie nicht völlig ungewöhnlich ist". Wie ist denn die Form deiner Schamlippen? Hat die deine Tochter etwa noch nie gesehen? Oder befindet sie deine Muschi auch als "unnormal" oder gar "häßlich" wie du schreibst?

Oder an wen denkst du noch in der Familie die "wulstigere" Schamlippen hat und die vielleicht deine Tochter sehr mag und naja sagen wir mal, wenn sie es bei derjenigen sähe, als Trost empfinden würde oder sogar als Beweis dass auch längere kleine Schamlippen normal sind?

Wenn ich von meiner Erfahrung berichten soll so war es bei mir auch so dass meine kleinen Schamlippen so 1,5 bis 2cm herausstehen. Es war auch mal ein Thema für mich, weil ich gerade zu der Zeit eine Freundin hatte wo sie nicht herausschauten. Aber erstens hab ichs bei meiner Mutti gesehen dass sie längere Lapien hatte, meine große Schwester hatte es auch so und vor allem meine Cousine, die ich sehr gern hatte, hatte auch relativ kräftige große Schamlippen, die sich auch zB durchs Bikinihöschen oder sogar durch enge dünne Jeans abzeichneten und die kleine guckten bei ihr bestimmt 2cm raus. Kutz und gut, es war für deshalb einfach kein Thema, dass das was unnormales sein konnte.

M$oer"uqs1


@ Backäpfele

darf ich nochmal? Also, mit "exotisch" meinte ich den allgemein bekannten Link von Rainy am 16.6.08.

Hier noch ein Hinweis auf, wie ich finde, diskretere, schöne Fotos,alles vertreten. Ebenfalls aus einem anderen Faden. Mal bei google, dann der erste Link, nach oben scrollen:

gerd-a-braun.de/Schamformen.htm

(das Wort "Scham" benutze ich persönlich grundsätzlich nicht, das ist eine deutsche Unsitte).

E>ishoer%nchen


Halloooo wildes Weib.

Ich weiß,wie deine Tochter sich fühlt,hatte das auch.Aber ich habe nie meine Schamlippen reingestopft.Ich habe mir die heraushängenden Schamlippen extrem kürzen lassen.Ich habe mein Leid bei mehren Ärzten beklagt und nicht alle wollten verstehen,dass die Lippen,wenn die so ausgeprägt sind Schmerzen verursachen bis sie ganz Wund sind. Dazu kommt,das man hygenische Probleme hat und so weiter.Das macht dem dem Mädchen oder jungen Frau zuschaffen.Aber das ist keine Phase,sondern wird immer so sein.Deswegen sollte man sich nicht gegen solche Operationen stellen.Noch ist das nicht verbreitet anerkannt,das es nicht um eine Schönheitsop. geht sondern eine ärztliche Maßnahme ist.Meine Eltern waren auch so,strickt dagegen bis heute,verstehen sies ncht.Sie wollten auch nicht mit den folgenden Ärzten sprechen,dass das keine ausgedachte Idee ist und das begründet ist,wieso man solche Operationen macht und wieso solche erlaubt sind.

Mir gehts gut seitdem,aber man muss den richtigen Arzt finden.Manchmal muss man das nachträglich korregieren lassen,wenn das Ergebnis doch ein anderes ist.

Ich würde einer folgenden Ärztin sprechen.Am besten eine Frauenärztin,Frauenarzt.Vielleicht gibt Sie ihnen Ratschläge was Sie tun könnenoder sagt genau dasselbe wie ich,dass solche operation sinnvoll wäre.Ich meine es kommt nicht von mir,dass solche Operationen auch von Ärzten bejaht werden...

Ich würde einfach nicht zu sehr Ihrer Tochter im Weg stehen,anderseits sollten Sie schon Ihre Meinung dazu behalten.Aber wenn Sie achtzehn ist,wird Sie selbst entscheiden...

Im Interent gibt es reichlich Bilder dazu.Vielleicht hilft das erstmal......,auch Ihrer Tochter zu zeigen,das sie nicht damit alleine ist.

o^ros-xlan


... verrückte welt . . . bei 11-jähr. an OP denken; vielleicht auch noch den busen oder mundlippen; mein gott!

K]ami#kazi0x815


Aber das ist keine Phase,sondern wird immer so sein.

So ein Quatsch! Nur weil bei manchen Frauen das Unwohlsein bei längeren Labien nie verschwindet, bedeutet das nicht, dass das bei allen so ist.

Mir ging es in dem Alter haargenauso, versteckt hab ich sie auch und mittlerweile find ich mich doch ganz hübsch mit allem was dazugehört! Hygienische Probleme habe und hatte ich nie und gerieben hat da bei mir auch nichts. Mit dem Wundsein könnt ich mir ja je nach 'Überlänge' vielleicht sogar noch vorstellen, aber wo sollen da bitte die hygienischen Probleme herkommen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH