» »

Tochter schämt sich wegen ihrer Scheide

SDilvverPe*arl


Also, ich hab ja als Arzthelferin beim FA gearbeitet und von daher schon recht viel gesehen.. :=o Es ist einfach so. Jede Vulva ist anders und dass die inneren Schamlippen so hervorschauen ist wirklich völlig normal. Hab ich sogar häufiger gesehen als den gegenteiligen Fall. *:)

B>ackäpafelxe


Dass das Mädel Schmerzen hat, davon war ja nicht die Rede. Sie fand sie nur hässlich. Das kann durchaus eine Phase sein. Mit 11 hab ich mich für den hässlichsten Menschen der Welt gehalten, das ist halt die Pubertät ;-D Man verändert sich und muss erst lernen damit umzugehen.

w^ilwdes_xweib


Ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten! - Es war, glaube ich jetzt, eben doch richtig, das Problem hier zu posten und nicht in einem anderen Forum, wo es unter Umständen nicht so ernst genommen worden wäre!

Dass ich mich nicht sofort wieder gemeldet habe, hängt damit zusammen, dass ich tatsächlich sehr unsicher bin, welcher der von euch vorgeschlagenen Wege nun der richtige ist...

Ich war ja gefragt worden, wie meine Tochter denn überhaupt darauf kommt, dass ihre Scheide "unnnormal" und "hässlich" sei... Ich habe sie das auch gefragt, aber nur eine etwas nebulöse Antwort bekommen. Ich vermute, das setzt sich aus "Bravo"-Halbwissen (wobei sie die letzte "Bravo" übrigens ohnehin gelesen hat) und Erfahrungen mit ihren Freundinnen zusammen, bei denen es ihre Form der inneren Schamlippen eben halt offenbar nicht gibt, so dass bei ihr ein Gefühl, einfach "anders" zu sein, zurückgeblieben ist... Es gibt noch eine Sache, die ihr großen Kummer bereitet. Es stehen ja nicht nur die kleinen Schamlippen heraus, sondern auch die Klitoris. Damit möchte ich sagen, dass die "Kitzlervorhaut" den Kitzler nicht bedeckt und man ihn sehen kann, wenn sie nackt vor einem steht. Dadurch fühlt sie sich natürlich gestört und irgendwie "ausgeliefert", was ich auch verstehen kann, zumal eine freistehende Klitoris viel mehr äußeren Reizen ausgesetzt ist... Ich glaube, dieses Problem kann sich im Verlauf der Pubertät, die ja gerade erst angefangen hat, auch wieder geben, aber ihr Schamgefühl kann ich schon nachvollziehen...

Die Vermutung, dass auch ich - ich hatte ja etwas von Familienverhältnissen angedeutet - eine ähnliche Scheidenform habe, trifft übrigens zu. Auch bei mir standen die inneren Schamlippen schon als Kind heraus und das ist auch während der Zeit der Pubertät und später immer so geblieben, war allerdings - abgesehen von der Unsicherheit, wie mein erster Freund das wohl finden würde - nie ein Problem.

Allerdings scheue ich, auch wenn ihr das jetzt "spießig" finden solltest, ein bisschen davor zurück, meiner Tochter einfach meine Scheide zu zeigen - sie weiß ja ohnehin, wie meine Scheide von außen aussieht - oder mich mit ihr vor den PC zu setzen und Fotos anzugucken. Wir haben zwar schon ein offenes Verhältnis und können gut miteinander reden, aber das finde ich doch sehr intim... Der Vorschlag mit der Sauna ist - jedenfalls für mich - da schon viel praktikabler und natürlicher!

Ich glaube, neben einem Saunabesuch sollte ich ihr in einem Gespräch nicht nur sagen, dass sie stolz auf ihren Körper sein kann (sie ist nämlich wirklich ein hübsches Mädchen!), sondern auch, dass sich ihr Körper noch sehr stark verändern wird und dass irgendwann später, wenn das Problem mit ihrer Scham sie immer noch bedrücken sollte, dann immer noch operative Hilfe möglich ist, sie aber selbst darüber entscheiden muss, wenn sie ausgewachsen und erwachsen ist...

B;ackäpxf.exle


@ wildes_weib

klingt sehr vernünftig, wie du das angehst :)^

Ich drück euch die Daumen, dass deine Tochter damit bald selbstbewusster umgehen kann.

c$uriouZs kihtten


@ wildes weib:

zeig ihr die Bilder und Fotos!!! Als ich so in dem Alter war (etwas älter) hab ich nach solchen Fotos gesucht.

Frag sie doch einfach, ob sie sich die Fotos anschauen würde. Das kann sie ja dann selbst entscheiden, sie kann sie sich ja auch allein anschauen. Sie wird ja erwachsen...

Das mit der Sauna: ich wäre mir komisch vorgekommen, wenn ich anderen Frauen in der Sauna hätte zwischen die Beine schauen müssen. Da kannst Du auch nur einen kurzen Blick riskieren, sonst wirkt es wirklich seltsam.

Wenn DU nicht weißt, was Du machen sollst, lass Deine Tochter entscheiden.

SIE hat das Problem. Sie kann entscheiden, ob sie sich Bilder oder Frauen in der Saune anschauen möchte...

R^ai{nxy


@ wildes_ weib

Da der Link von "the clitoris" ein Vorschlag von mir war, möchte ich dazu auch noch mal etwas sagen. Bei mir haben auch schon als kleines Mädchen die inneren Schamlippen hervorgesehen, als ich so langsam in die Pubertät kam, habe ich bemerkt, dass ich anders aussehe als meine Freundinnen und mich sehr geschämt deswegen. Einmal habe ich mich getraut, mit meiner Mutter darüber zu sprechen, leider war sie mir keine wirklich Hilfe.

Erst als so langsam die ersten Schamhärchen sprießten und die Schamlippen so verdeckten, habe ich mich besser gefühlt.

Heute fühle ich mich so wie ich bin richtig wohl und bin froh, dass sie so aussehen. Aber ganz ehrlich, hätte ich die Möglichkeit gehabt, Bilder von anderen Frauen zu sehen, wäre es mir eine große Hilfe gewesen, weil ich gewußt hätte, dass ich damit nicht allein bin, sondern es ganz normal ist, wenn die inneren Schamlippen heraus schauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH