» »

Heimweh

RFitane5rmuxri


wie schön, ein verbündeter :)*

E6ins4ameSeUele


nja ich hab zwar heimweh aber nur wenn ich seh wie mein geliebter rheingau verschwindet ;-D danach gehts...

aber unbeliebt mach ich mich auch wie von natur aus... hach je ich bin aber auch nich einfach ;-D

RkitaEnermxuri


geht mir auch so - irgendwie steh ich irgendwann wieder am rand :-)

Obwohl ich ja auch nich anders bin oder so.

EEin1sameSeexle


lol doch ich schon. wenn ich keine lust auf iwas habe dann sag ich das auch. das kommt meistens nich gut an ;-D

-"Kann ich mal das und das haben?"

-"Nö!"

*böse oder genervte oder eigenwillige blicke*

SKhelely91


Ich hatte früher auch ganz schlimm Heimweh. In der 6. Klasse haben mich meine Eltern von einer Klassenfahrt abholen müssen, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Dazu kam aber auch meine Angst vor dem Erbrechen, weil ich da mit Fremdkotzen konfrontiert worden bin. Aber das tut jetzt nichts zur Sache.

Ich konnte früher nicht mal bei meiner Cousine übernachten. Um 4h nachts musste meine Mutter mich nach Hause holen.

Nach dieser Klassenfahrt in der 6. habe ich nirgendwo mehr geschlafen. Jahrelang. Wohl aus angst, dass es wieder von vorne anfängt.

Dann, mit 14, gab es bei uns von der Kirche aus eine Jugendfreizeit im Sommer. 2 Wochen Ungarn. Sämtliche Freunde von mir & Leute aus meinem damaligen Konfirmandenunterricht sind mitgehfahren & deswegen habe ich mich auch angemeldet. Mir war schon ein bisschen mulmig, aber hey, es hat alles geklappt. Problemlos. Ich hatte nur ein mal ein bisschen "Heimweh", weil ich einen Sonnenstich hatte & im Bett liegen musste. Habe da mit meinem Vater telefoniert & kilar, wenn man krank ist, ist man natürlich lieber zu Hause.

Danach habe ich wieder überall geschlafen & das Jahr darauf bin ich gleich wieder mit auf Freizeit gefahren.

Man kann diese Angst wirklich überwinden.

Fang doch klein an. Schlaf bei Freunden. Du wirst da sicher ganz viel spaß haben & nicht daran denken, dass Du nach hause möchtest. Hast Du eine Freundin die in deiner Nähe wohnt? Da könntest Du vielleicht, wenn es GAR NICHT geht, nach hause gehen.

Aber, wenn das klappt, eine Nacht bei Freunden bleiben, kannst Du das ja steigern. Vielleicht mal ein Wochenende zu einer Freundin gehen & Dich nach & nach an größere Sachen wagen.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück. Du schaffst das bestimmt.

Ich drück Dir die Daumen.

RzitVaner)murxi


Bei Freunden übernachten ist kein problem. Ds mach ich sogar öfters...

Und nächstes Jahr möchte ich mit einer Freundin zelten gehen, auf nen Campingplatz auf dem ich schon war (und wuuunderschöne sachen erlebt habe x:) :-p)

Und ich glaube nicht das ich damit ein Problem habe.

Vllt liegt es daran dass man so gezwungen ist. Woanders kann ich jederzeit nach hause, nur wenn du auf klassenfahrt einmal mit dabei bist, geht nichts mehr zurück. (naja, in der 5. klasse ging das noch, aber in holland? 10 stunden fahrt macht meine mami sicher nicht mit)

SBhe^lly91


Naja, aber gewzungen ist eine Klassenfahrt doch im Grunde auch nicht.

Ich mein, Du weißt wie sowas abläuft & wenn Du nicht mit möchtest, dann kann Dich auch keiner zwingen. Dann meldest Du dich gar nicht erst an & normalerweise wird man in der Zeit dann in eine andere Klasse geschickt. & auf Klassenfahrt sind doch auch deine Freunde dabei mit denen Du dann dort auf einem Zimmer bist und die meiste Zeit verbringst, oder nicht?

EVurSa


Und, sind Sie jetzt heute gefahren?

kFuehls+chranxk


mach folgendes (hat mir tatsächlich geholfen!):

wenn du das nächste mal heimweh hast, stell dir vor, ein kleines heimweh-männchen sitzt auf deiner schulter.

der sagt dir ständig "du willst heim! du willst heim!" und dann fang an, ihn zu "bekämpfen". wie der innere schweinehund, gegen den man manchmal kämpfen muss. denk dir einen satz aus, der dich bestärkt, wie "hey, ich schaff das!" stell dich ins bad (aber wenn dich keiner sieht, sonst denken die, du bist durchgedreht! :D) und sag dir den satz 15 mal selbst ins gesicht, oder dem männchen auf deiner schulter. und wenn du weinen musst dabei, dann wein! irgendwann musst du nicht mehr.

klingt komisch, ich weiß, aber es hilft immens, und irgendwann nimmt der kopf das an..

haha, klingt, als wär ich so eine esoterik-tante ;-) aber.. es wird klappen, glaub es mir!

RTitanZermurxi


hey, könnte sogar klappen. Nur vllt werd ich nur lachen müssen wenn das männchen auf mir sitzt ;-D

E{insa]meSeexle


Eura sie sind gestern gefahren und sie ist noch hier herrjeh

k]ueh#lscShrank


Nur vllt werd ich nur lachen müssen wenn das männchen auf mir sitzt

wer lacht weint nicht ;-)

p]earl-__eagrrinxg


Hey Ritanermuri !

Ich hab im I-net Heimweh-Therapie gegoogelt und stieß auf deinen Beitrag!

Ich habs gelesen und mir gehts haar genau gleich! Ich bin 17 und meine Heimwehattaken machen mir sehr zu schaffen!

Jedes mal wenn das thema Übernachtung hoch kommt spür ich diese Panik und das steigert sich dann immer schlimmer! Ich hatte schjon von klein auf panik vor dem übernachten! Ich wollte nie bei freundinnen schlafen!

In der 7. Klasse (2004 )waren wir 1 woche im Landschulheim und es war die schlimmste zeit für mich! Ích hatte schon davor sehr große angst davor weil ich wusste dass ich heimweh haben würde! Im landschulheim hab ich nur geheult und alle haben das mitbekommen! Nach 7 tagen war ich gott froh endlich wieder zu hause zu sein!

Klar war ich stolz die Woche geschafft zu haben! Aber das verflog schnell wieder. Mein Heimweh wurde nicht besser , nur immer wieder schlimmer! JAhrelang drückte ich mich davor bei jemand zu übernachten. Jede Freundschaft litt darunter!

2006 fragte mich meine Freundin ob ich mit ihr nach teneriffa gehen würde! mit gemischten gefühlen stimmte ich zu! Zuerst war da die riesige Vorfreude doch schon bald war das weg.

Ich hatte Monate lang vor der Reise panik und angstattaken. Meine Eltern sagten dass ich doch damals total jung war und dass das alles anders werden würde aber es war nicht anders! Ich hatte wieder sehr großes Heimweh (und meine damalige freundin verstand das auch nicht wirklich ( was nicht der ausschlaggebende punkt dafür war aber alles verstärkte)) !

Auch heute noch habe ich sehr großes Heimweh! Panik kommt in mir hoch wenn meine Freundin mich fragt ob ich bei ihr übernachten will! Vor einer Woche hab ich meiner (neuen) Freundin das mit dem Heimweh erklärt und sie hat das verstanden und will mir helfen!

Nächstes Jahr im Mai gehen wir auf Studienfahrt und ich habe heute schon panik!

Viele Menschen kennen das wirkliche Gefühl von Heimweh nicht! Sie können das desshalb auch nicht verstehen!

Sätze wie : "Das wird doch bestimmt lustig, oder Ist doch nur ne woche´" helfen einem leider kein stück weiter! Man weiß selber dass es nicht lang ist aber man kann dieses Gefühl nicht einfach abstellen!

Inzwischen bin ich der Überzeugung dass ich proffessionelle Hilfe brauch. Ich bin auf der Suche nach einer Therapie denn versuchen es selbst zu überwinden funktioniert leider nicht!

Ich kenne dein Gefühl wenn man denkt man wäre ein kleines Baby. MAn schämt sich so sehr dass man mit niemanden sprechen möchte. Man denkt man wäre ein kleines unselbständiges Kind dass unbedingt zu seiner mama will!

Ich bin sehr froh den Artikel von dir gefunden zu haben!

ICh versteh dass du die Reise abgesagt hast! Ich habe so etwas auch schon gemacht!

Ich bin froh dass es Menschen gibt denen es so geht wie mir! Heimweh ist nichts lächerliches! Es ist eine Krankheit!

Ich hoffe du bekommst alles in den Griff! Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

lnitt}le m?aus 7x46


dieses thema ist ja jetzt schon etwas länger her...ich habe mir das alles durchgelesen...bin auch 16 und fahre am montag auf klassenfahrt und heule auch schon in einer tour...ich kann nich mehr ich will da nich mit...ist auch abschlussfahrt bei mir...und meine tage bekomme ich auch....*seufz* ich will einfach nicht das wird wieder der blanke horror.....

was soll ich nur tun ???

aengel+10


Hey,

ich hab auch diese Beiträge gelesen, bin 16 und leide auch unter schrecklichem Heimweh!

Morgen müsste ich nach Griechenland fahren und ich kann einfach nicht!!!

Ich bekomm solche Panik - Attacken wenn ich nur daran denke.

Ich würde so gern mitfahren weil ich ja weiß dass es eigentlich Spaß machen kann, aber es geht nicht:(

Und ich hasse mich selbst dass ich so etwas nicht genießen kann, alle kommen dann wieder zurück in einer Woche un erzählen nur noch davon und ich bin voll der Außenseiter und bereu wahrscheinlich dass ich nicht mitgefahren bin:(

Aber es geht einfach nicht anders. Ich melde mich krank...oder? Was soll ich nur tun, meine Eltern sind auch schon langsam genervt von mir, zumindest mein Vater...ich fühle mich so schlecht, ich will doch stark sein, ich bin ja kein Baby mehr, und wenn ich jetzt zu Hause bleibe, fühl ich mich doch auch scheiße...

Kann mir denn niemand helfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH