» »

Samenflüssigkeit schon im Alter von 9 Jahren?

lLounadxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

der Sohn meines Mannes aus erster Ehe ist jetzt 9 Jahre alt. Bei seinen letzten Wochenendbesuchen habe ich festgestellt dass in seiner Unterhose gelblich weiße Flecken sind. Und zwar jeden Tag. Ich dachte nun er hätte evtl. eine Infektion. All meine Bemühungen meinen Mann oder Der Mutter des Jungen diese Vermutung zu erklären schlugen fehl und wurden von beiden belächelt. Beide sind der Meinung das er eben schon Samen produziert. Kann ja sein, aber schon mit 9 ? ???

Sagt mir doch bitte was Ihr davon haltet? Ich kenne mich mit kleinen Jungen nicht so aus!

Liebe Grüße

Antworten
A2ldeonor


Samenerguss [Bearbeiten]Vor Beginn einer modernen wissenschaftlichen Erforschung der Physiologie der menschlichen Fortpflanzung und Sexualität wurde lange Zeit allgemein angenommen, dass nur ein geschlechtsreifer Jugendlicher oder Mann beim Orgasmus eine Ejakulation haben könnte und sich daher in seinem Erguss immer auch befruchtungsfähige Spermien im Sinne von "Samen" befinden würden. Deshalb bedeutet in der klassischen Definition der Begriff Ejakulation zunächst nur "Samenerguss" und der Begriff Ejakulat ist mit Sperma gleichgesetzt. Diese ursprüngliche uneingeschränkte Definition sowie Formulierungen auf dieser Begriffsbasis sind auch noch heute in allgemeinen und wissenschaftlichen Publikationen zu finden. [2][3][4][5][6]

Erguss (mit oder ohne Samen) [Bearbeiten]Durch die Forschung gelangte man jedoch zu der Erkenntnis, dass Jungen schon vor oder zu Beginn der Pubertät einen feuchten Orgasmus haben können und sich bei einem derartigen Erguss bis zum Beginn der Spermienproduktion etwa ab Mitte der Pubertät noch keine befruchtungsfähige Spermien befinden. In der Folgezeit ging man dann dazu über, einen derartigen Erguss auch als Ejakulation zu bezeichnen.

Somit steht Ejakulation nunmehr für einen "Erguss auch ohne Samen" im Gegensatz zum trockenem Orgasmus ganz allgemein für einen feuchten Orgasmus, der auch dann möglich ist, wenn eine Spermienproduktion noch nicht begonnen hat und bei einem Orgasmus nur eine mehr oder minder geringe Menge Sekret ohne Spermien an der Penisöffnung erscheint. Allerdings kommt diese Definitionsvariante der ursprünglichen lateinischen Wortbedeutung im Grunde nicht sehr nahe, da bei einem derartigen Erguss zumindest zum Zeitpunkt des Übergangs von einem trockenen - zu einem feuchten Orgasmus in der Regel nicht von ausstoßen oder gar herausschleudern die Rede sein kann.

In diesem Definitionsrahmen werden dann in der Sexualwissenschaft auch "Leerlaufstadium" (Ejakulation ohne Sperma = samenloser Erguss) und "Funktionsstadium" (Ejakulation mit Sperma = Samenerguss) unterschieden.[7] Den Beginn des Leerlaufstadium bezeichnen manche Wissenschaftler als Prostatarche [8], da man ursprünglich davon ausging, dass erste Ergüsse allein aus Sekreten der Prostata und nicht auch aus denen anderer akzessorischer Geschlechtsdrüsen bestehen können.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Ejakulation]]

l*ohunaxda


Ach so, ist ja Interessant. Dann bin ich jetzt wohl schlauer, konnte mir nur nicht vorstellen das, wenn es so ist, jeden Tag in diesem Alter ein "Erguß" stattfindet.

Danke für Link

o-guxs


ist der Sohnemann schon aufgeklärt, wenn ja ist alles gut, ansonsten wird es wohl Zeit, den jungn Mann die Unterschiede, Verhütung ect. zu erklären-.-> dieses finde ich wichtiger als festzustellen ob der Junge täglich "Samenflüssigkeit" in der Unterhosen hat, wenn ihr euch nicht traut mit dem Jungen zu reden, dann kauf ihm ein gutes Buch zum Thema "Aufklärung ect"

l9oun]ada


Er ist Aufgeklärt. Und seit dem hat er immer tausend Fragen.

Und mir war es wichtiger zu Wissen ob es evtl. ein Infektion ist und man aus diesem Grund etwas unternehmen muß.

Gruß

o7gus


hast Du mit ihm schonmal gesprochen ob ihm was weh tut??

ldoun3axda


Ja, aber er verneint weil es ihm sehr peinlich ist. Er würde es nie zugeben, selbst wenn es so wäre.

S$ilb_ermondau>ge


Hey louanda,

wie ist dein Mann drauf ? Kann der Junge mit "Männerproblemen" zu seinem Vater ?

(Ich könnte mir vorstellen, wenn ein Junge in dem Alter wirklich Schmerzen an diesem Körperteil, beim Wasserlassen oder so hat - oder eben auch Fragen die Sexualität betreffend - dass er das lieber mit einem Mann bespricht ?)

LG Silbermondauge

- sich sonst den anderen anschließend -

tAap|anbta


Hallo,

also ich habe 5 Jungs groß bekommen,3 selbstgemachte und 2 "geschenkte". Aber mit neun schon flecken in der Hose vom Sperma scheint mir unwarscheinlich, ich denke eher daran daß es Urin ist, vielleicht mit etwas Prostatasekret. Was das Kind im Laufe des Tages macht, wie er sexuell drauf ist kann man so aus der Ferne nicht sagen, mein Jüngster "onanierte" mit 6 Jahren schon regelmäßig vor dem einschlafen. Ich meine du solltest dir wirklich keine Gedanken machen, die Jungs kommen sehr gut selbst zurecht.

n?ickgelbrixll


@ lounada

möglich wären natürllich auch andere ursachen, z.b. entzündung an der eichel ...

l;ouRnadxa


Ja, das war auch meine Befürchtung, doch es ist keine Rötung vorhanden. Ich werde das Beobachten.

Gruß

s?axxo


Ich hatte ab 10 Jahren einen regelmäßigen nächtlichen Erguß. Nacht für Nacht bis zur ersten SB. Allerdings war die Wäsche immer nur "gestärkt", nie gelblich verfärbt.

nmicIkelbri_ll


@ saxo

warst wohl auch ganz schön frühreif *ggg*

gelb kommt mir auch irgendwie komisch vor. am anfang kommt wohl eher klare flüssigkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH