» »

Geschwister: Mädchen - Mädchen oder Mädchen - Junge besser?

G.u*nxnr hat die Diskussion gestartet


Bitte helft mir mal...brauche Eure Erfahrungen!

Ich selbst bin ne große Schwester mit einer nur genau ein Jahr jüngeren Schwester.

Wir hätten jetzt gerne das zweite Kind und unser erstes ist ein Mädchen, das bei der (geplanten) Geburt wahrscheinlich 2-2,5 Jahre alt sein wird.

Mein Mann wünscht sich heftigst einen Jungen und möchte auch gerne diese ganzen Tipps aus dem Internet befolgen, die wohl zu 75% zu einem Jungen führen sollen. Er ist ein Geschwisterpaar Mädchen - Junge. Und ich möchte lieber noch ein Mädchen.

Eigenartigerweise steht im Internet jetzt immer, dass 3 Jahre Abstand ideal wären (widerspricht meinen beiden Babybüchern wo steht VOR 3 Jahren oder NACH 6 Jahren)...und es steht da, dass gemischt-geschlechtlich besser wäre. Ist das so, weil die beiden dann nicht soviel miteinander zu tun hätten?

Wie empfindet ihr das? Sind hier vielleicht sogar Experten? Ich muss ehrlich sagen, dass ich gerne Mädchen-Mädchen hätte und dann einen spät-geborenen Jungen :-) Aber ich glaub, mein Mann möcht lieber kein 3. Kind... Ich weiß nicht. Ich will auch keinen permanenten Streit und konkurrenzkampf daheim...Mennoooo...

Antworten
cfeli\cia2x22


das kannst du aber doch sowieso nicht beeinflussen von daher ist da für mich jedes überlegen überflüssig. sorry wenn ich das so sehe

GYu?nnr


Also angeblich kann man es bis zu 75% beeinflussen. Selbst wenn ich es außer Acht lasse, hätte ich gerne Eure Erfahrungen mit den beiden Konstellationen - einfach um mich seelisch darauf vorbereiten zu können...

c*el;ic-i$a222


Naja ich glaub ja nicht ans beeinflussen.

Ich hatte Bruder und Schwester alle im Abstand von 3,5 jahren. Infolge dem haben wir als Kinder kaum zusammen gespielt, als ich den KIGA kam, kam mein Bruder in die Schule. Aber für unsere Eltern war es so am schönesten.

Mein Bruder hat heut 2 Mädchen im Abstand von 1 jahr, das wäre nix für mich. Zickenkrieg. ;-D

D^arkqyueen1


Wuste nicht das man seine kinder nach Bauplan produziert :-o :(v :|N

BFabs-0x1


ich habe ein Pärchen; meine Tochter ist 2 Jahre und 4 Monate älter als mein Sohn. Hmmm, ob die beiden besser miteinander gespielt haben als gleichgeschlechtliche Geschwister? Ich weiß nicht; sie sind so unterschiedliche Charaktere, aber derzeit verstehen sie sich gut. Bringt wohl die Pubertät mit sich. Ich bin nur froh, dass das 2. Kind ein Junge geworden ist.....

Zickenkrieg. ;-D

meine Tochter könnte ich derzeit in doppelter Dosis nicht gut ertragen :-/

Und ich glaube auch nicht, dass man die Geschlechtsbestimmung beeinflussen kann :|N

ruat<08


hey

man bekommt selten was man sich wünscht! habtsache das kind ist gesund!

ich bin eine von 5geschwistern..wir kamen so!! zuerst ich zwei jahre später mein brüder..ca.7jahre danach kam eine schwester..dann nach ca.3jahren kam ein bruder und die letzte schwester kam nach ca.10jahren..und ich spielte genau so mit meinem bruder..ich beschütze ihn auch vor anderen kinder...eigentlich war alles so wie es unter gewister sein sollte....sicherlich als die pupertät kam stritten wir nur mehr und redeten nicht mehr miteinander .aber das ist normal(das machen mädchen auch mal untereinander)....

meine zwei jungs sind 9jahre auseinander und sind trotzdem ein herz und seele.....sie spielen trotzdem altersunterschied auch noch ab und zu miteinander..(und der grosse lässt nicht über den kleinen kommen)..

meine freundin hat auch zwei jungs die sind 3jahre auseinander und die spielen auch miteinander und da gibt nur die üblichen geschwister streitereien........(aber die gibts eh überall)

und heutzutage kann man die jungs schon genau so toll und coll(hübsch) wie die mädels anziehen....und ich finde das es egal was für ein geschlecht die geschwister haben den streit wird es immer mal geben und das ist bei jedem geschlecht so!!

warum machst du dir über das so den kopf??

cFelic!ia22x2


ich würde mir übers geschlecht echt auch keine gedanken machen und es so kommen lassen wie es will. über den altersunterschied hingegen dann schon

_Uavarlonx_


seltsame Frage .... :-/

das ist doch so was von unwichtig, Hauptsache die Kinder sind gesund.

o~gus


also das Geschlecht ist doch 2. Rangig--> Gesundheit für das Kind ist doch das höhere Ziel, wenn ihr beide ein 2. Kind wohl, dann laßt euch doch überraschen, hauptsache gesund und ihm zeigen dass es gewollt ist egal ob Junge oder Mädchen, viele Paare wären froh überhaupt ein Kind zu haben, laßt der Natur doch ihren lauf :)- :)- :)-

b/elOla85


hmmmm... eigentlich is es doch egal, kannst es doch eh nicht beeinflussen. ;-)

also ich hab nen "kleinen" bruder (18 MOnate jünger) und fand das immer toll. wir unternehmen auch heute noch viel zusammen. Ich denke nicht, dass es auf das Geschlecht ankommt, wie gut die Kids miteinander klarkommen, sondern auf äußere Umstände, die Erziehung und die jeweiligen Persönlichkeiten.

Und wenn die weit auseinander geboren wurden, ist es auch klar, dass die weniger miteinander machen. (Wenn einer 30 wär und der andere 20, würde man wahrscheinlich nicht jedes Wochenende Discos unsicher machen) Dasselbe kannste dann auch aufs Kindesalter übertragen...

Wo ich persönlich mir ein Problem vorstellen könnten, ist mit ner Schwester, die besser aussieht, dünner is etc... ;-D typischer Mädchenstress eben ;-D Wobei es mir dann vielleicht auch egal wär, wenns die eigene Schwester ist, vielleicht wird man da garnicht neidisch :=o

Meine Mama sagt übrigens, sie fand mich viel einfacher als meinen Bruder, obwohl es bei ihm weniger Geschrei und Gezicke gab, einfach weil sie als Frau meine Denkweisen etc (auch während der Pubertät im größten Gezicke) nachvollziehen konnte.

G:un>nxr


wenn ich noch einmal HasaGesu höre, dreh ich durch...Das ist ja wohl das Totschlag-Argument schlecht hin und damit kriegt man jedes Gespräch und jeden Gedankenaustausch zu Ende. "Meine Kleine spricht mit 3 Jahren noch kein Wort - du, Hauptsache gesund" "mein Kind hat einen Blutschwamm im GEsicht - Hauptsache gesund"...Waaaaargh >:(

Warum ich darüber nachdenke? weil ich meinen Eisprung ganz genau weiß (muss für die Frauenärztin so einen Test machen und einen Hormonstreifen benutzen) und denke, dass ich das doch beeinflussen kann. Und weil ich gestern mit meinem Mann drüber gesprochen habe und es interessant finde, dass ich als Mädchen-Mädchen gerne so ein Pärchen will, obwohl meine Mutter sagt, sie hätte lieber Mädchen-Junge gehabt, weil der Zickenterror schon anstrengend war - da kann ich mich aber nicht dran erinnern. Für mich ist meine Kindheit mit meiner Schwester eine einzige rosa Wolke... Und mein Mann, der Mädchen-Junge ist, hätte lieber einen kleinen Bruder für unsere Tochter, weil er das in seinen Gedanken schöner findet.

Jetzt hätte mich halt interessiert, wie das real-existierend aussieht (nicht in der Erinnerung), sondern wie das von Müttern jetzt gerade erlebt wird. Ich hab immer den Eindruck (der auch falsch sein kann, aber das will ich ja wissen), dass sich Mädchen-Junge bloß gut verträgt, weil die keine Berührungspunkte zum streiten haben (ich will aber jetzt mit dem Barbie-Pferd spielen...etc). Weil jeder (einsam?) für sich spielt.

Und der Abstand der Jahre (was als ideal empfunden wird von den Müttern) interessiert mich auch. Ich bin nur ein Jahr auseinander und für meine Mum war das SAUANSTRENGEND, aber ich fands super und mein Mann ist 6 Jahre auseinander und fand eine so große Schwester genial...

5H4Tomcxat


meine beiden kinder sind 2 jahre und 10 monate auseinander und meine tochter war mächtig stolz auf ihren kleinen bruder, jetzt sind sie beide jenseits der 20. für uns war es die wunschkombination, nur der alterunterschied war geringer geplant.

bis der kleine zur schule kam, haben die beiden sich prächitg verstanden (mit kleinen ausnahmen). dann erst wieder als sie so 15 war und seitdem geht es gut. wobei ich anfügen muss, dass wir in einer gegend wohnten, in der es im nebenhaus ein geschwisterpaar gab, die genau 10 monate älter waren als meine kinder und von daher auch viel unter den vieren ablief.

es gab aber auch eine zeit, da war er 15 und sie 18, da hätte man ihn für ihren zwillingsbruder gehalten, was ihr auch mächtig gestunken hat, weil er ohne probleme in filme reinkam, wo sie ihren ausweis vorzeigen musste.

_Kavalxon_


wenn ich noch einmal HasaGesu höre, dreh ich durch...

... musste wirklich nochmal draufschauen, bis ich begriffen habe,

dass das wohl eine Abkürzung für "Hauptsache gesund" ist .... :-/

S\he}ep84


Es gibt kein "bessere Konstellation" oder "schlechtere Konstellation" - beides kann wunderbar harmonieren und wunderbar in die Hose gehen. Jedes Kind hat nunmal eine Persönlichkeit und nur, weil man einen Bruder/'ne Schwester hat, heißt das noch lange nicht, dass man sich mit diesem auch versteht. Es gibt Geschwister, die sind wie Hund und Katz'.

Wenn dein Mann und du euch nicht einig werdet - warum überlasst ihr's dann nicht einfach dem Zufall?

Eigenartigerweise steht im Internet jetzt immer, dass 3 Jahre Abstand ideal wären (widerspricht meinen beiden Babybüchern wo steht VOR 3 Jahren oder NACH 6 Jahren)...und es steht da, dass gemischt-geschlechtlich besser wäre.

Du wirst immer widersprüchliche Meinungen darüber finden - weil's in der Hinsicht wohl einfach kein "richtig" und "falsch" gibt.

Ich hab immer den Eindruck (der auch falsch sein kann, aber das will ich ja wissen), dass sich Mädchen-Junge bloß gut verträgt, weil die keine Berührungspunkte zum streiten haben (ich will aber jetzt mit dem Barbie-Pferd spielen...etc).

Streiten ist für die emotionale und soziale Entwicklung von Kindern wichtig. Also lass sie streiten. ]:D Ich kenne einige Mädchen-Junge-Konstellationen, wo's NUR gekracht hat bis zum Ende der Pubertät.

Ich will auch keinen permanenten Streit und konkurrenzkampf daheim...

Den hast du unter Umständen mit jeder Kombination. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH