» »

Kinderkrippe: Ein Infekt nach dem anderen

Pputz8exl


Ich arbeite seit September 2007 mit Kindern zusammen. Erst FSJ im Kiga und jetzt seit Oktober bin ich einmal in der Woche in einer Kinderkrippe(studiere und habe einen Praxistag). Seit September 2007 bin ich durchgehend krank. Es gab seitdem keine Woche mehr, in der ich mal ein paar zusammenhängende Tage nichts hatte...Inzwischen habe ich eine chronische Halsentzündung(im Mai kamen die Mandeln raus), habe andauernd eine NNH-Entz. und Husten. Bisher bin ich dem Mist nicht Herr geworden, obwohl ich in ärztlicher Behandlung seitdem bin. Mein Hausarzt versucht mein Immunsystem aufzubauen, aber in kurzen regelmäßigen Abständen habe ich dann solche bakterielle Infekte, die wieder Antibiotika bedürfen...Ich kann langsam nicht mehr. Im Moment bin ich schon seit 4-5 Wochen ziemlich krank und habe am Montag ne OP :-( Da wird der Körper ja zusätzlich auch schon wieder geschwächt...

M]GD


Vielleicht wäre es angebracht dich Beruflich zu verändern. Ich könnte den Job nicht machen. Bei mir wären die Eltern nur auf der roten Liste. Ausserdem habe ich schon von besser bezahlten Jobs gehört. :)^ :)^

P%ut#zel


Ich habe mein Studium erst angefangen...Werde keine Erzieherin, aber möchte und kann dann im Kiga arbeiten. Falls es aber gar nicht gehen sollte, dann kann ich aber auch auf Ämtern usw.arbeiten später. Vllt.hast schon von dem Studiengang gehört"Frühkindliche Bildung und Erziehung"? Naja, ab Dienstag ist ein weiterer chonischer Entzündungsherd entfernt. Meine Nase wollten sie mir auch schon machen, aber kann ja nicht alles erneuern lassen....falls es aber so weiter geht, dann ists noch eine Option...Habe ein Jahr lang nach dem Abi gebraucht, bis ich endlich meinen Wunschstudiengang gefunden hatte...Deswegen möcht ichs erstmal noch versuchen.

mponxi-c#hrisi8x9


ganz erlich wenn du abi hast und studierst dan geh nicht in den kindergarten( mein bruder will evtl polizist werden und der verdient in der ausbildungmehr wie meine erziehrin)

echt sehr schlecht bezahlt

aber mir legen die kinder sehr am herzen und ich denk auch ichmuss durch und dann wird es besser

hab orthomol imunn gekauft ist zwar sehr teuer aber es hilft schon etwas!

leider werden die kinder nur abgeschoben. egal wie krank sie sind und du kannst einen kindergarten so lang aufmachen wie du willst die eltern würde ehe länger buchen!

leider!

aber auf der andren seite versteh ich es auch! alles wird teuerner sie müssen arbeiten wo sollen sie sonst ein kind ernähren??

so was nennt mann dann deutschland!

LbisLile_ixn


@ Moni:

da haste Recht...

ich mache momentan ja auch nur mein FSJ in der Krippe und will dann Soziale Arbeit studieren.... deswegen versuche ich auch diese scheiß Krankheiten durchzustehen. Aber es beruhigt mich regelrecht, dass es euch ähnlich geht.... ich dachte schon mit meinem Körper stimmt etwas nicht....

MjG{D


Die Eltern sind nicht nur im Kiga so dreisst, ich hatte schon zweimal auf Kindergeburtstagen fiebrig kranke Kids, eine hatte sogar Scharlach. Sowas gibt es alles. :-D :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH