» »

Kinder werden nach Kindergarten immer Krank

sxfs hat die Diskussion gestartet


Guten abend an alle!

Ich hoffe ich hab hier das richtige Forum gewählt und wenn nicht, bitte ich um Entschuldigung!

Ich habe das Problem, dass meine Tochter öfters im Kindergarten mit diversen Krankheiten angesteckt wird. Ich bin im Jahr bestimmt sieben oder acht mal nachts im Kinderkrankenhaus gewesen. Erstens ist es sehr schwierig für mich, da ich sehr früh einer Beschäftigung nachgehen muss und zweitens ist mein Kind, dass ständig neue Krankheiten mit nach hause bringt, belastet damit auch ihre Geschwister. Wir haben drei Kinder und immer wenn einer krank ist, steckt sich der andere meistens an. Es ist bereits vorgefallen dass die Familie über drei Wochen zuhause bleiben musste (Scharlach). Erst ist die eine Krank dann stecken sich, trotz Vorbeugungsmaßnahmen, die anderen an. Ein Teufelskreislauf aber das kennt ihr sicher selbst.

Nun zum Thema zurück. Letzten Donnerstag ist meine Kleine mit Magen Darm nach Hause gekommen. Nur ist es diesmal so schlimm gewesen dass sie, oder ich mit ihr, einen Tag im Krankenhaus bleiben musste. Laut Diagnose war sie sehr "ausgetrocknet"! Nun das geht zu weit, dass mein Kind ständig seine Gesundheit aufs Spiel setzt weil die anderen Eltern so rücksichtlos handeln. Wie gesagt das belastet nicht nur mein Kind sondern uns alle in der Familie.

Die Frage nun, was kann ich machen damit im Kindergarten die Betreuer etwas vorsichtiger mit Umgang von Krankheiten handeln? Sie sind doch ausgebildete Fachkräfte!!!

Ich finde es mitlerweile übertrieben, dass mein Kind ständig krank wird. Meine Anderen zwei besuchen einen anderen Kindergarten und dort wird oder wurde noch keine angesteckt oder brach keine krankheiten mit nach Hause. Das Kind von meiner Schwester leidet genau an den Sachen die ich oben genannt habe und die Schwester von meiner Frau, sie hat ihr Kind mittlerweile dort deswegen abgemeldet. Was sagt ihr dazu? Von meiner Seite aus suche ich dringend nach einer Rechtsberatung aber zuerst frage ich euch, eventuell haben sie ja einen Vorschlag.

Vielen Dank und schönen abend!:)D

Antworten
R&ainbiow_sYannicx_Ben


hallo :°_

ich kann dich verstehen bei mir ist es auch so..mein grosser ist 5j und schon auch anfällig,aber bei uns kommen kinder mit 39 fieber,ich will nicht wissen was die sonst so noch hameb wenn sie rein geschickt werden.bei uns sind es viele ausländer die ihre kinder trotz infekte.MD und sowas in den kiga schicken.

ich denke was soll man machen wenn man es oft nicht sieht was das kind hat und mutter nix sagt?ich finde es schonkrass das man so sein krankes kind quasi abschiebt!!:-o

ist ne gute fradge was man da so machen kann?ich weiss es nicht und mein kl liegt gerade mit LE im KH seit 7 tagen.er hatte schon norovirus aus dem kiga und windpocken u scharlach auch..

ich hasse es so sehr,echt könnte da nur noch im dreieck titschen.. :(v

a`nyKwhe:re


hmm...in den ersten sechs Lebensjahren sind 12 Infekte pro Jahr ganz normal. Und da die Inkubationszeiten bei den verschiedenen Krankheiten auch verschieden sind kannst keinen verantwortlich machen für Ansteckungen unter Menschenansammlungen- sei es Schule, Kindergarten, Arztpraxis,Bus usw.

Erst ist die eine Krank dann stecken sich, trotz Vorbeugungsmaßnahmen, die anderen an.

Genauso geht es halt im Kiga auch. Vorbeugen kannst nur durch frische Luft und gesunde Ernährung um die Abwehrkräfte zu stärken.

Im Normalfall wird es im Schulalter ein wenig besser...bis dahin kannst nur die Ohren steifhalten und Tee kochen*s*

gute Besserung,

any

sxfs


Hi.

Also mit vorbeugen meine ich, dass wenn meine Kleine aus dem Kiga krank kommt, wir immer versuchen sie von den anderen zu isolieren damit sie sich auch nicht anstecken.

Also was ich dazu sagen kann und machen werde ist, ich habe mal gelernt dass der Staat die Fürsorge leistet, leisten MUSS. Er muss sich um das Wohlergehen und Sicherheit seiner Bürger kümmern vor allem wenn das um kidner geht.

Es geht immerhin um die Gesundheit unserer Kinder! Es kann auch sein dass solche Krankheiten sich auf das weitere gesundheitsleben der Kinder auswirken kann. Ich finde es empörend und ich denke da muss auf alle Fälle was passieren. Ich werde morgen die Leiterin darauf ansprechen und wenn es nichts bringt, möchte ich eine "Beschwerde" erstatten und diese Kindergartenstädte anzeigen.

Anywhere, es mag sein, dass Kinder bis zu 12 mal krank werden dürfen aber muss es denn sein? Die Kinder wären NICHT krank wenn die KIGA dafür sorgen würde, dass dort keine Bakterien sich verbreiten oder dass sie zuahause geblieben wären.

Wie bereits gesagt, es ist geschultes Personal das dort beschäftigt ist und keine 0815 Betreuer.

Was sagt ihr dazu? Soll ich das so machen wie ichd as vorhabe?

a5nywhverxe


es wird dich sicher keiner daran hindern dich beim Gesundheitsamt zu beschweren, aber erwarten darfst du nicht zuviel. Scharlach ist eine Erkrankung die du dir überall holen kannst und es laufen sicher viele viele Leute überall mit Streptokokken B rum die es gar nicht wissen- eben nicht nur im Kiga. Und ein Magen-Darm-Infekt ist in den verbreitetsten Fällen eine virale Erkrankung, da gibt es ausser Hygiene keine Vorbeugung. Was glaubst du warum in vielen Heimen zur Zeit der Noro-Virus grasiert, trotz Massnahmen und geschultem Personal.

Heißt aber nicht dass ich deinen Ärger nicht verstehen kann, wenn manche Kinder mit laufenden Nasen und Hustenanfällen lustlos in der Bauecke sitzen dann muss das sicher nicht sein. Aber ansteckend waren diese Kinder schon bevor man es gesehen und gemerkt hat- nur das meinte ich damit.

Vor allem mit drei Kindern kommt man sich manchmal echt verfolgt vor was Krankheiten betrifft, ging mir auch nicht anders. Aber wie gesagt...es wird irgendwann besser...

s6fos


Anywhere, danke für deine Antwort. Aber um der Gesundheit meiner Kinder wegen, werde ich mich auf alle Fälle beschweren und wie gesagt wenn es geht die Kiga anzeigen, damit sich dort wenigstens etwas ändert und unsere (nicht nur meine) Kinder wenigstens etwas von den Krankheiten verschont bleiben.

Ein Beispiel, letztens ist ein Kind mit Fieber im Kiga rumgelaufen, laufende Nase usw....warum werden die Kinder nicht nach Hause geschickt? Es leiden doch andere darunter und dafür finde ich muss der Staat auch einstehen (Schutz der Allgemeinheit). In meinen Augen tut er das nicht, in jedem Fall nicht in dieser KiGa. Ich mach mir wie gesagt sorgen, dass ein (mein) Kind eventuell Folgeerscheinungen etc. irgendwann haben kann. Denn dann wird es meiner Meinung nach schon viel zu spät sein.

DZieN#elxe


Die Kinder wären NICHT krank wenn die KIGA dafür sorgen würde, dass dort keine Bakterien sich verbreiten oder dass sie zuahause geblieben wären.

Ich verstehe Deine Wut - ich selbst bin auch Mami UND Erzieherin und weiß, wie es ist, wenn Du die ganzen kranken Kinder in der Einrichtung hast. Selbst als ich schwanger war und arbeitete, schwirrten ständig Gerüchte im Haus herum von wegen Röteln, Ringelröteln, Norovirus, usw.

Aber wie stellst Du dir das in der Praxis vor? Wie sollen wir "Fachkräfte" dafür sorgen, dass alle kranken Kinder zu Hause bleiben. Du kannst dir den Mund fusselig reden bei manchen Eltern...

- Es finden regelmäßig Elternabende statt, in denen aufgeklärt wird über solche Fälle.

- Es werden Aushänge gemacht

- Es werden Elternbriefe herausgegeben (in meiner damaligen Einrichtung sogar von der ärztlichen Abteilung

unterschrieben)

- Es werden Eltern angerufen, dass sie ihr Kind zu holen haben, wenn man erkennt, dass es eine ansteckende

Krankheit ist.

- Es wird ein ärztliches Attest angefordert von den Eltern, das besagt, dass die Kinder erst wieder die

Einrichtung besuchen sollen, wenn es völlig gesund ist.

So, die Liste könnte ich noch weiterführen. Und das sind alles Dinge, die in sozialen Einrichtungen gang und gäbe sind. WAS um alles in der Welt sollen WIR noch tun??

D!iCeNxele


wenn es geht die Kiga anzeigen,

sag mal, gehts noch?? :|N

aSnywuhexre


nur zur Info....

[[http://norm.bverwg.de/jur.php?ifsg,20]]

s/fs


Ja DieNele, ich verstehe dich ja auch aber mein Kind soll wegen Fahrlässigkeit anderer nicht mehr angesteckt werden. Gut ein, zwei mal aber doch nicht alle 4 bis 6 Wochen. Dazu kommen die Krankheiten die sich ein kind noch woanders holen kann. DieNele, jetzt bezieh dich bitte an den Beispiel mit dem fiebernden Kind in der Gruppe und sag mir, dass es das richtige ist denn dort weiter laufen und mit anderen Kindern spielen zu lassen.

Entschuldigung für das Anzeigen, eventuell hab ich meine Wortwahl fasch gewählt aber ich sehe das als mein letztes Mittel. Gründe habe ich genug gebracht. Ich werde mich bei der KiGa-Leitung beschweren und mir einen Rat einholen (natürlich von einer nichtnatürlichen Person).

Gruß

aMn2ywherxe


dieses Gesetz betrifft unter anderem folgende "gängigen" Kinderkrankheiten:

Windpocken

Masern

Röteln

Ringelröteln

Gürtelrose

Scharlach

Bindehautentzündung.

Läusebefall

banale Erkältungskrankheiten sind davon verständlicherweise nicht betroffen.

A1zLrael0x1


das problem kennen wir zur genüge. unsere tochter hatte eine ansteckende warzenart (keinen ahnung wie die hießen, irgendwas lateinisches). sie überträgt sich wenn eine aufplatzt und das enthaltene eiter anderswo auf die haut kommt. solange sie bekleidet war, war es kein problem. also sagten wir im kindergarten das sie nicht zum sport soll und auch nicht zum schwimmen. soweit kein problem.

tja aber wie vergesslich sie eben sind haben sie unserer kurzen dann gesagt das sie mit zum schwimmen darf... toll wir hatten dann den ganzen nachmittag dann eine jöselige dame die beleidigt war das sie nicht mitdurfte. toll!!!

als meine frau dann mit einer anderen mutter sprach, fand sie raus das andere kinder ebenfals diese warzen hatten. diese aber weiterhin zum schwimmen und zum sport mitdurften. daraufhin ist meine frau zur leiterin und fragte was das soll. dann ist es ja kein wunder das man es nicht eindämmen kann. die leiterin meinte sie solle sich nicht so einen kopf machen, das ist alles halb so wild... aber wenn es sie beruhigt wird sie mit dem gesundheitsamt sprechen. das tat sie wohl auch. am nächsten tag hing an den türen von allen gruppen räumen ein hinweis das alle kinder die diese warzenart haben nicht mit dürfen zum sport und schwimmen. und das alle kinder die warzen haben sofort zum arzt sollen und auf weiteres vom sport und schwimmen ausgeschlossen sind.

ksyUliev_hchrtistixna


manche eltern arbeiten auch und bekommen nicht immer frei, wenn das kind einen schnupfen hat. die würden bestimmt lieber beim kind zu hause bleiben, können es aber nicht.

ATz5r~aelx01


manche eltern arbeiten auch und bekommen nicht immer frei, wenn das kind einen schnupfen hat. die würden bestimmt lieber beim kind zu hause bleiben, können es aber nicht.

für ein krankes kind stehen einem elternteil sonderurlaub zu. man muss nur eine bescheinigung vom arzt vorlegen. habe ich schonmal gemacht.

K>ate\r_3x-8


Es wundert mich gar nichts mehr. Es muss ja so kommen überall wird gespart.

Ueberall wird die Verantwortung für die Kinder abgeschoben. Normal Szenario,

beide Elternteile arbeiten das Kind das in den KIGA muss Kränkelt statt das die Eltern

sich um das Kind kümmern wird es in den KIGA gebracht. Die Aufsichtsperson dort

wird dann schon Schauen und wenn es Schlimmer wird einem Arzt zu führen.

Nach Hause schicken kann die Verantwortliche das Kind ja nicht, es ist ja niemand

zu Hause. Ihr sagt jetzt wieder, immer der Staat aber ist es nicht die verpflichtung

eben dieses Staates für das wohl der Jugend zu sorgen und das fängt beim KIGA an.

Denn wer anders ist den die Zukunft eines Staates, wenn nicht die Kinder. Also

schaft entlich Bedingungen die es einem Elternteil ermöglichen für ein erkranktes

Kind zu Hause zu sorgen, ohne die Sorgen zu haben ev. seinen Arbeitsplatz zu verlieren.

Ein zu hause gut behütetes Kind ist für die Zukunft mehr wert als finanziele unterstützung

Maroder Banken mit Miliarden Euros Steuergelder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH