» »

4Jähriger hat nachts noch Pampers

Auvsaxr hat die Diskussion gestartet


:|N

Hi ihr Lieben,

mein Sohn wird am 15März vier, ist seit 2Jharen tagsüber trocken, nur nachts bekomm ich ihn nicht trocken, was soll ich nur tun, ich mach mir echt langsman sorgen. Was meint ihr, ist es noch im "Norm" Berreich?

Ich muss dazu sagen, dass er bevor er ins Bett geht, noch 200ml Milch trinkt!

Danke und Gruß

Avsar

Antworten
L4adyxZ


Ich meine zu wissen, dass das im absoluten "Normbereich" liegt. Mit 4 darf man nachts ruhig noch eine Windel haben.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass er vor dem zu Bett gehen noch so viel trinkt. Was er trinkt er denn sonst so den ganzen Tag?

Ich weiss von einer Freundin, dass sie ihrem Sohn (er wird im Maerz 6) am 18:00 Uhr nichts mehr zu trinken gibt (ausser bei Krankheit und Hitze) Sie achtet jedoch den ganzen Tag auf genuegend Fluessigkeit. Und wenn er doch Durst hat, dann bekommt er ganz wenig, nur zum Mund anfeuchten. Meine Freundin meint, dass er, wenn er kurz vor zu Bett gehen noch so viel trinkt er auch nachts oft ruft bzw. sogar einpieselt.

Gehoert die Milch zum Zu-Bett-Geh-Ritual? Falls nicht, kannst Du ihm die vielleicht schon 2 Stunden vorher geben?

Jedoch denke ich wirklich, dass Dein Kleiner mit seiner Bettpampers nicht aus der Norm faellt und Du Dir und ihm keinen Druck machen solltest, sie loss zu werden.

P`a>paschUluCmxpf


Ich denke auch das wird sich legen oder kennt Ihr Erwachsene die noch in die Windeln machen. Damit meine ich nicht die Art Erwachsene die wieder Windeln brauchen.

Y~agmuNrr


Hallo

mein sohn wird im April 5 jahre und er ist seit 1 monat ganz von seiner windel weg!

ıch muss dazu sagen das er schon seit 1 jahr trocken ist ,er aber nachts die windel noch haben wollte weil er angst hatte das er ins bett machen könnte,

mit vielem gut zu reden habe ich ihn dann dazu gebracht vor 1 monat mal ohne windel zu schlafen und bis jetzt ist noch kein unfall passiert :)^

Ich denke auch das es normal ist mach dir da mal kein kopf ,Jungs sind sowieso gerne mal etwas später von der windel weg als Mädchen ;-D

Gebe ihm abends nicht mehr soviel zum Trinken ;-)

Liebe Grüsse und Viel Erfolg :)^

L|adyxZ


oder kennt Ihr Erwachsene die noch in die Windeln machen

Genau! Sie sind alle sauber geworden. :)z

ATnais ,Nixn


Mein Junior ist seit Ende September bereits 4 und braucht nachts die Windel auch noch (er ist ebenfalls seit über 2 Jahren am Tag trocken), obwohl ich die Trinkmenge seit einem halben Jahr ab 17 Uhr reduziere und ab 18 Uhr möglichst ganz einschränke. Leider gibt es noch immer keine Entwicklung in Richtung Trockenwerden nachts. Jeden Morgen ist die Windel klitschnaß...

Die Kinderärztin meint, er hat noch Zeit... aber ich verstehe durchaus, daß man sich langsam Gedanken darüber macht. Das geht mir genauso...

wbiemk<e7,1


Hallo

Bei meinem Sohn (9) war das ähnlich. Er war schon lange tagsüber trocken nur nachts nicht. Er ging schon in den Kindergarten und es war immer noch so. Ich zog ihm abends diese Einmalhöschen, das war ganz selbstverständlich. Es war auch egal, ob er noch Kakao gertunken hat oder 2 Stunden vorm Schlafengehen nichts mehr. Es war einfach eine Kopfsache. Er merkte es nachts einfach nicht. Bis er mit 4 1/2 Jahren auf einmal abends sagte, ich brauch das olle Ding nicht mehr, ich mach nicht ins Bett. Ich hab ihn mit großen Augen angeschaut und noch ein Gummilaken ins Bett gelegt zur Vorsicht. Ich hab aber nur gesagt, ich bezieh dein Bett neu, damit du schön schlafen kannst. Ab diesem Tag war er nachts trocken, egal wieviel er vorher getrunken hatte und das war nie wenig.

Tagsüber war das damals ähnlich. Meine Schwiegermutter meinte, der muß mit 1 1/2 Jahren trocken sein. Lass ihn nackt laufen, draußen ohne Hose und ähnliches. Aber es half nichts, wenn er im Sandkasten war ohne Windel dann klebte der Sand an der Hose, aber er spielte in seiner "Pfütze" seelenruhig weiter. Da hatte ich keine Lust mehr und hab gegen den Rat meiner Schwiegermutter die Windel wieder angezogen. Bis er mit 2 dann auch sagte Mama ich bin groß, ich brauch die Windel nicht mehr. Da habe ich gesagt, gut dann lassen wir sie weg und es klappte. Ich hab da nie nen Aufstand von gemacht, das kommt von ganz allein. Die anderen Kinder die stündlich aufs Töpfchen gesetzt werden, kennen das Gefühl einer vollen Blase nicht, da ist das nur antrainiert und die können es auch nicht lange aufhalten. Wir standen mal im Stau und mein Sohn hat es prima geschafft lange aufzuhalten.

Also Kopf hoch das wird schon, hab Vertrauen.

ASméli+e3x2


Mit 4 Jahren brauchen sie nachts keine Pampers mehr. Mit spätestens 3 Jahren sind sie normalerweise tagsüber und nachts trocken. :)z

YEagmuQrr


Mit 4 Jahren brauchen sie nachts keine Pampers mehr. Mit spätestens 3 Jahren sind sie normalerweise tagsüber und nachts trocken. :)z

Amélie32

Das kannst du nicht für alle kinder verallgemeinern!%-|

Jedes Kind ist anders und jedes kind wird zu einen anderem zeitpunkt trocken!

Dann wäre ja mein sohn unnormal da er damals mit fast 5 jahre noch nachts ne windel getragen hat!

man man man :|N

c^razyaSngelxs


Mach dir keinen Kopp deswegen.

Mein Sohn hatte bis er 7 war nachts eine Windel. Er hat einfach immer zu tief und fest geschlafen um aufzuwachen, wenn er mal musste.

Als er dann 7 war, war ihm selbst das unangenehm. Also bekam er eine sogenannte Klingelhose, die irgendwelche schrillen Geräusche von sich gibt, wenn sie mit Feuchtigkeit in Berührung kommt.

Schon in der 2. Nacht war er dann trocken. D. h. er ist dann selbständig aufs Klo "geschlafwandelt".

Das späte Trockenwerden hatte durchaus auch Vorteile. Es gab danach NIE auch nur eine einzige Panne.

Und von "Abends nichts mehr trinken" und so halte ich eigentlich nichts. Wenn ich durstig bin, trinke ich ja auch und nehme es dann in Kauf, nachts u. U. raus zu müssen.

Im Grunde wäre es ja auch kein echtes "Trockensein", wenn er gar nichts mehr zum Pinkeln drin hat.

Und viele Mütter, die prahlen, ihr Kind sei schon mit ... trocken gewesen, gängeln ihr Kind und sich selbst damit. Diese Stimmen solltest du besser überhören.

(Meine Freundin meinte damals doch tatsächlich zu mir, ich müsse mir dann halt den Wecker stellen und meinen Kleinen aus dem Schlaf holen und aufs Klo bringen).

Ich hab mal im Supermarkt bei uns im Ort, Windeln gekauft. Mein Sohn war dabei. Da meinte der Kassierer (den wir kennen) doch tatsächlich zu ihm: "Sind die etwa für dich?" Mein Kleiner schaute mich hilflos an und ich sagte ganz ruhig: "Nein, meine Freundin hat mich gebeten, für sie welche mitzubringen."

Nicht, dass ich ein Problem damit hatte, doch wollte ich meinem Sohn die dummen Bemerkungen dieses Kassierers ersparen. Danach hab ich die Windeln dann immer woanders gekauft (wo ich niemanden persönlich kannte).

Lass deinem Sohn sein eigenes Tempo beim nächtlichen Sauberwerden. Er wird es dir danken.

Agnais xNin


Mit 4 Jahren brauchen sie nachts keine Pampers mehr.

Wir haben doch geschrieben, daß es - trotz daß die Kinder bereits 4 Jahre sind - ohne Windel noch nicht geht. Also ist Dieser Satz eher destruktiv! :(v

cnraz*yan&gexls


wiemke71

:)^ :)^ :)^

AhmYélite32


Ich kenne eine Bekannte, die nachts noch mit 5 Jahren eine Windel bei Tante und Onkel tragen musste, obwohl sie längst ganz trocken war. Die Tante meinte, dass es sicherer wäre, falls doch noch was in die Hose ginge. %-| :-D

Man kann Entwicklungsprozesse auch aufhalten....

N<ela


Die Nachbarstochter ist 7,5 Jahre alt und braucht nachts auch noch die Windel. Wie schon gesagt wurde, jedes Kind braucht seine Zeit um trocken zu werden.

Ein Arzt sagte demletzt im Fernsehen, dass es bis zum 16. Lebensjahr ganz normal und unbedenklich sei.

Ehrlich gesagt konnte ich das dann aber kaum glauben :-/

AVnai#s |Nin


Man kann Entwicklungsprozesse auch aufhalten....

Wir haben es neulich mal für fast 3 Monate probiert und nachts die Windel weggelassen. Ende vom Lied war ein kleiner Matz, der jeden Morgen (und natürlich nicht selten auch nachts) aus dem Bett kam, sagte, das Bett sei naß und sich schämte.

Wir dachten, er würde es irgendwann bemerken, aber er ist einfach noch nicht reif genug in seinem Tiefschlaf den Harndrang zu bemerken. Nichts mit "aufhalten" usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH