» »

Kind übergibt sich ständig

C<assiHe83 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Sohn ist fast 3 und übergibt sich seit heute mittag ständig. Nichts bleibt drin, egal ob Wasser, Kamillentee oder Salzstangen, alles kommt innerhalb weniger Minuten wieder raus. Hat jemand einen Tip was ich noch machen könnte? Und ab wann muss ich mir Sorgen machen? Vor allem wegen der Flüssigkeit mach ich mir Gedanken, weil wirklich kein Tropfen drin bleibt. :-/

Ich wäre für Tips echt dankbar!

Antworten
HBerbs2twixnd


Du solltest Deinen Hausarzt anrufen.

Wahrscheinlich ist es ein Magen-Darm-Infekt, aber sicher ist sicher.

CPhrisvtinaO


Ich will nicht die Pferde scheu machen, aber für mich klingt das nach Noro-Virus. Wir hatten den vor ein paar Wochen. Das war ganz genauso. Kam ganz plötzlich. Mein Sohn hatte um 12h noch mit Appetit gegessen und ab 15h blieb nichts, aber auch rein gar nichts drin :|N

Hast Du Vomacur Zäpfchen da? Solange er noch keinen Durchfall hat könnten die zumindest die Übelkeit ein wenig lindern. Wobei die bei uns auch nichts geholfen haben {:(

Ruf am besten den Arzt an. Falls Du ihn heute nicht mehr erreichst, kannst Du auch noch bis morgen abwarten. Tut euch besser nicht die Notaufnahme an, denn so schnell dehydriert ein 3 Jähriges Kind nicht und es geht ihm sicher übel genug, dass er sich daheim im Bett besser fühlt. Aber spätestens morgen mußt Du was unternehmen!

Gute Besserung :)*

M`ichaV 1x804


muß nicht gleich NORO sein !!! Kann auch ein Magen-Darm-Infekt sein.

Zum Arzt würd ich trotzdem gehen - Flüssigkeitsmangel bei Kindern kann ganz schnell kritisch werden. Hol dir Vomex-Zäpfchen, die helfen eigentlich imemr recht gut.

C,olDdaxsice


Hatte mein kleiner 3 Tage lang und ich war täglich beim Arzt , alles is wieder rauf gekommen, im Endeffekt haben sie in der kinderambulanz (um 23:30!!) gesagt ich solls mit NORMOLYT versuchen , 30 ml füttern, 10 minuten warten usw. immer wieder und siehe da , weg wars!

Er hatte das im Rahmen einer Kehlkopfentzündung wo eitrige Mandeln vorausgegangen sind und geendet hat es bei einer spastischen Bronchitis!

3 mal Kinderambulanz und 4 mal bei 2 verschiedenen Ärzten und nur eine hat mir helfen können...also hör dir mehrere Meinungen an wenns nicht besser wird

C{oldaxsiWcxe


NORMOLYT ist übrigens nur eine Elektolytlösung....

m"ärcvhe$nfHeex71


Hat jemand einen Tip was ich noch machen könnte?

Ab zum Arzt! der Kleine ist 2 Jahre alt! Die Kinder können ganz schnell austrocknen!!!

Gruss und gute Besserung!

C>lara/Him3mxel


also von wegen:

denn so schnell dehydriert ein 3 Jähriges Kind nicht

eine erwachsene bekannte von mir war nach 3 std total dehydriert,

aber das merkt man dann schon, ich würd auch vomex geben und immer wieder was anbieten,sollte er apathisch werden, dann sofort ab in die notAUFNAHME

HAer]bs.tw$inxd


Auf der sicheren Seite ist man, wenn man den Hausarzt anruft und dort nachfragt. Heute haben die Praxen auf.

FxriedRalixna


Ich hab bei meinem Sohn auch oft Probleme mit Erbrechen gehabt.

Tip von einer alten Kinderärztin....

Dünnen schwarzen Tee,gesüßt und gut gekühlt (Kühlschrank) Teelöffelweise anreichen.

Ansonsten (oder sowieso) ab zum Arzt.

Gute Besserung für deinen Sohn!:)*

Cdassiej8x3


Hallo!

Danke für die Tips. Das letzte Wasser ist bis jetzt drin geblieben, mal abwarten. Er ist jetzt im Bett. Echt ungewöhnlich, dass er freiwillig so früh ins Bett geht. Also scheint es ihm echt dreckig zu gehen. Armer Kerl. Ich warte noch mal ab, wie gesagt, das letzte Wasser blieb drin. Und morgen sehen wir mal weiter!

Trotzdem danke nochmal!

LG Anne

iWbdn


Leute, ich glaube es ja nicht. Als meine Mädels in dem Alter waren, da gab es das Internet in der Form noch nicht. Ich habe es vorgezogen, in solchen Fällen mit den Kindern unverzüglich zum Arzt zu fahren. Was ist mit euch jungen Müttern los? Denkt ihr Doc Web kann euch da weiterhelfen. Ich verstehe das nicht! Das Kind gehört schnellstens in fachliche Behandlung!

C/assise83


Muss ich gleich wegen jedem "Pups" zum Doc fahren? Ich kann so Mütter nicht leiden, die wegen jedem Schnupfen beim Arzt sitzen und sich Antibiotika verschreiben lassen.

Er sah nicht so aus, als würde er gleich austrocknen. Keine Angst, wenn er apathisch in der Ecke sitzt, werde auch ich zum Arzt fahren.

C)laEraHiKmmel


naja cassie, machen wir uns nix vor, wie oft rennt man aufgeregt zum arzt, und der winkt nur ab? ich denke, eine mutter kann das ganz gut einschätzen, und tipps holen darf man sich hier gern :-) wie gehts ihm jetzt, schläft er? und was hat er drin behalten?

C1ass~ie8x3


Er schläft seit kurz nach 6 und er hat das letzte Wasser + ein paar Salzstangen drin behalten..

Mein Kinderarzt ist eh so einer, der erst mal sagt "abwarten" bevor er irgendwas verschreibt. Der Körper kann sich meistens selbst helfen, und wenn er morgen immernoch alles erbricht, werd ich auch zum Doc gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH