» »

Adhs per Bluttest nachweisbar?

SBtri=ckSoec[kchZenx02


sunny

wenn die ärzte sagen das es kein adhs ist,dann wird es wohl so sein ! oder willst du so viele ärzte abklappern bis endlich einer sagt ja sie hat es ???

und das sie redet ohne punkt und komme oder nachts wach wird,das ist kein grund für eine diagnose,dann hätte ich auch mindestens 3 adhsler zu hause!

byjelkxa


naja klar ist ein kind fipsliger als ein erwachsener, aber gleich so :-/

ich sag mal so auch ein arzt kann sich irren, vorallem bei dem thema ADS, da gehen die ärztemeinungen sehr weit auseinander.

skunnIy80


@ Stricksoeckchen02

Nein ich habe nicht vor von einem zum anderen zu rennen.Wie gesagt ich gehe auch noch arbeiten.

Ich möchte doch nur meiner Grossen irgendwie helfen.Das sie verhaltensauffällig ist steht hier gar nicht zur Debatte das ist sie definitiv.

Es lässt sich ja auch schlecht schriftlich darstellen ..man muss sie jha auch im Alltag erleben .

S%triZckSoeTckcnhenx02


natürlich kann sich ein arzt irren,auch wenn sie sich ab und zu für götter in weiss halten ;-D

aber wenn beide ärzte sagen sollten das da nix ist,dann wirds wohl auch so sein,oder meinste nicht?

und meine 3 jährige ist sowas von ein wirbelwind,kennt keine gefahren,quatscht den ganzen tag,wenn sie etwas machen soll hat sie spätestens im flur vergessen was es war usw und trotzdem käme ich nicht auf die idee das sie adhs haben könnte,auch wenn sie erst 3 ist!

den mein junior hat adhs die diagnose haben sie seit 3 jahren und er war als kind ganz anders,typisches adhs baby/kleinkind

sHu9nnyx80


[[http://www.diagnostisches-centrum.de/Infos/Patienteninfos/DCMS-Profile/ADHS/DCMS_ADHS.htm]]

da steht aber doch was von Blutanalyse? unten rechts. ???

s.uEnnyx80


Gut das ist kein Test für ADHS .Aber vielleicht sollte ich das auch mal in erwägung ziehen?

bXjelPka


Dann würd ich mal zum einen Psychologen gehen, wie man am besten damit umgeht und deine probleme erzählen was du mit deinem kind hast und das du auch wenig zeit hast.

aber wenn du meinst das dein kind das hat, wieso gehst du nicht zu einem anderen arzt?

cerazyvangelxs


kann man ADHS per Bluttest nachweisen

Nein, kann man nicht.

Wie schon meine Vorredner schreiben, bedarf es zur Abklärung einiger spezieller Tests beim Kinderpsychologen oder Kinderpsychiater. Nach Diagnosestellung erfolgen dann unterschiedliche Therapien. Doch leider ist der Irrglaube, Medikinet, Ritalin und co. wären DAS Allheilmittel für ADHS Kinder, weit verbreitet. Das stimmt so nicht. Mir wäre ein Arzt sehr suspekt, der bei einer derartigen Diagnose nur den Rezeptblock zückt ohne begleitende Therapien anzubieten.

Wenn du Zweifel an der Diagnose des bisherigen Arztes hast, würde ich dir empfehlen, dir einen anderen zu suchen.

Tatsache ist doch, dass du derzeit das Gefühl hast, mit deiner Tochter nicht mehr klar zu kommen. Ob es sich hier um ADHS handelt oder nicht, spielt da ja auch nur eine untergeordnete Rolle. Du solltest dir Hilfe suchen und diese auch annehmen, damit das Miteinander bald wieder besser klappt.

ADHS ist leider auch eine Art Modeerscheinung. Kinder, die nicht ganz nach Schema X funktionieren, haben ADS und basta. Doch das stimmt nicht. Kinder haben auch sehr sensible Antennen und reagieren oft ganz ungewöhnlich auf die Stimmungslage von uns Eltern (eine Tatsache, die auch ich erkennen und akzeptieren musste ;-)).

Auch wenn es kein ADS oder ADHS sein sollte, fühlst du dich im Moment wohl überfordert und daran solltest du etwas ändern. Dies klappt sicherlich nicht von heute auf morgen. Aber dein Kinderarzt, Kinderpychologe oder auch das örtliche Jugendamt oder der Kinderschutzbund kann dir bestimmt Hilfe vermitteln.

Noch ein Tipp: Viele Kinder drehen durch den Genuss mancher Lebensmittel ziemlich auf (mein Sohn auch :)z). Wenn du das ein bisschen beobachtest, kannst du vielleicht ein Muster erkennen. Bei uns sind es ganz klar: Schokolade und Cola (Er liebt das Zeug und mittlerweile mit fast 15 Jahren hab ich da nicht mehr ständig die Finger drauf - leider *seufz*) - aber es hilft auch ein bisschen, wenn man weiß, was die "Zappeligkeit" noch verstärken kann.

:)*

SjtrickCSoeckcIhebn0x2


das sind mangel an vitaminen,zink usw es macht aber nicht gleich die diagnose adhs sondern zeigt wo mängel sind,die aufgefüllt werden müssen!

vllt lässt du mal ein grosses blutbild machen,vllt hat sie auch einfach nur einen mangel

byjqelkNa


stimme crazyangel zu :)z

S9trZiSckSosec<kchexn02


crazy :)^

sKu>nnyx80


@ crazyangels

Das habe ich schon bei uns gibt es grundsätzlich nur Tee oder Wasser mit Geschmack.Limonade oder gar Cola schon gar nicht.Ich finde das nicht nur ungesund sondern hatte damals auch schon selber festgestellt das meine Grosse da komplett hochfährt und nicht zu bremsen ist.Das gleiche ist auch bei Süssigkeiten jeglicher Art ...klar darf sie mal naschen dann aber nur "dosiert".

SEhelxly


Hallo sunny80,

Du sagst:

Mein Kind hätte zwar Ads Syptome aber wäre nicht daran erkrankt...ich würde das alles selber so sehen wollen.

Das ist ja mal wieder typisch! >:( Es gibt leider viele Fachleute, die von dieser Erkrankung nicht wirklich die Ahnung haben, die sie eigentlich haben müßten, auch wenn sich das jetzt widersinnig anhört! Ich beschäftige mich selber seit Jahren mit dieser Erkrankung, auch beruflich und ich habe selber ADS, die hypoaktive Form.

Auch von vielen Personen, mit denen ich gesprochen habe, habe ich schon die abendteuerlichsten "Geschichten" gehört, von Ärzten, die, trotz einer eindeutigen Symptomatik, nicht die Diagnose stellen wollten. Ein Wechsel des Arztes, der dann diese Diagnose stellte und eine Behandlung mit Methylphenidat verordnete, brachte schließßlich eine Besserung der gesamten Problematik.

Dieser Wirkstoff führt dazu, dass es zu einem Gleichgewicht des Hirnstoffwechsels kommt. Durch dieses Ungleichgewicht entstehen die ganzen Probleme, unter denen ein Mensch mit AD(H)S leidet.

Leider sind viele Menschen, Eltern der Meinung, dass diese Erkrankung kein wirkliches Problem sei, und es selbst bei einer gestellten Diagnose ablehnen, ihre Kinder medikamentös behandeln zu lassen.

Es ist schlichtweg verantwortungslos, ein Kind, das an dieser Erkrankung leidet, nicht behandeln zu lassen. Durch die krankheitsbedingten Defizite kann unter Umständen die gesamte schulische Karriere des Kindes negativ beeinflußt werden, wenn keine entsprechende Hilfe erfolgt.

Wenn ein Kind wirklich ADS/ADHS hat, dann helfen ihm solche Mittel wie "Zappelin" nicht, weil dies nicht für ein Gleichgewicht des Hirnstoffwechsels sorgt, wie es bei einem gesunden Menschen vorhanden ist.

Wenn Du Zweifel hast, suche einfach einen anderen Arzt auf, um Deine Tochter erneut untersuchen zu lassen.

PhflegRetuxssi


Als Mutter einer ADS-Tochter kann ich empfehlen:

- such Dir in der Nähe eine SHG für Eltern von ADS-Kindern. Da bekommst Du Empfehlungen, welche Ärzte bei Dir in der Nähe kompetente Ansprechpartner zur ADS-Diagnostik sind.

- geh auf [[www.adhs-anderswelt.de]] und lies Dich ein ... vllt findest Du jemand aus Deiner Nähe, der Dir weiterhelfen kann bei der Arzt/Therapeutensuche

:)*

cKrazVyangelxs


Habe gerade den Link gelesen.

Sei besonders kritisch bei solchen Empfehlungen.

Das Geschäft mit besorgten Eltern boomt. Es gibt (leider) keine besseren Kunden.

Ich war einmal mit meinem Jungen beim Augenarzt. Die Diagnose ADHS stand damals schon fest und ich wollte aber sichergehen, dass nicht evtl. schlechtes Sehen seine Probleme beim Lesenlernen noch verschlimmerten. Der Augenarzt untersuchte meinen Sohn, verschrieb ihm eine Brille: "Einem Kind ohne Probleme würde ich diese Korrektur ersparen." Zusätzlich gab er mir ein Prospekt mit über eine Privatklinik, wo solche Patienten ernährungsmäßig durchgecheckt und beraten werden - auf eigene Kosten versteht sich. Nach einiger Recherche fand ich dann heraus, dass dieser Augenarzt Miteigentümer dieser Klinik war.

Muss ich noch mehr dazu sagen? Die Brille lag übrigens nur ungenutzt in der Schultasche und die Kontrolle bei einem anderen Arzt ergab: Überflüssig.

Es mag einiges durchaus seriös sein, nur kritisches Abwägen ist hier auf alle Fälle nötig, es sei denn, du kannst mit Geld um dich werfen. Und wie StrickSöckchen schon schrieb: Ein entsprechendes Blutbild bekommst du in der Regel auch beim Haus- oder Kinderarzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH