» »

Meine Tochter hat Angst vor Operation!

BMumb/lebeei2


Kommt wohl auf den Krankengymnasten an, ich mußte da Gewichte mit den Beinen "stemmen". Auf dem Ergometer radeln ist auch nicht verkehrt, aber wie gesagt, das kommt wohl auf´s Krankheitsbild an. Das mit dem Strom hab ich auch bekommen, da werden die Muskeln stimuliert ihre Arbeit wieder auf zu nehmen.

L|un$a+Maxja


schmerzt das mit dem Strom eigentlich oder ist das nur so ein leichtes Kribbeln?

F%rot=tJeefuxrie


Nein,das schmerzt nicht.Den Strom nimmt man wirklich nur als leichtes Kribbeln wahr,oder die Muskeln spannen sich an,ohne das man selber etwas tut.Eher lustig als angsteinflößend!

u}pelxa


luna-maja, aus allen deinen posts spricht, dass eigentlich DU die ängstliche bist. kein wunder, dass deine tochter auf deine angst reagiert und ihrerseits panisch wird.

tatsache ist, was auch immer sie an therapie oder ops machen muss - es könnte weh tun. aber man kann positiv rangehen und sich davon ablenken, oder man kann den schmerz erwarten - dann ist er dreimal so schlimm... schmerz ist doof, man sollte ihn vermeiden wo geht, aber man kann schon auch mal (grad wenns nur um eine spritze geht) lernen, die zähne zusammenzubeissen. Spritzen direkt in den Nerv wirken übrigens am schnellsten, und kaum ist die Nadel dort, spürt man sie auch schon nicht mehr.

Naight&Danxcexr


@ upela

:)z :)^ :)z :)^

Ewhemfalige=r Nuytzer m(#32g57x31)


Strom tut nicht weh, kribbel ein wenig. Ich hab durch meine empfindliche Haut leider nach der ersten Anwendung eine Verbrennung inkl. Brandblase gehabt, demnach ist das bei mir gestrichtn obwohl der Orthopäde immer weiter munter verordnet ;-D

Aber keine Sorge, normalerweise passiert nichts und es tut auch normalerweise nicht weh. Ich bin leider bei sowas immer an erster Stelle ]:D

j}asmiin999A1


Hallo.

Also ich wurd letztes Jahr auch am Knei operiert, hab auch ne Kreuzbandplastik bekommen ;-)

War genauso meine erste Op wie bei deiner Tochter. War 16.

Ich wurd auch erst 4 Monate später operiert, als der Unfall passiert war. Hab davor auch die 4 Monate 3 x wöchentlich bekommen.

Am wichtigsten ist der Muskelaufbau, sie sollte auch in Fitnessstudio gehen, währenddessen aber die Schiene tragen (Ich hatte die Donjoy)

Nunja, ausserdem sollte das Knie so gut wie möglich zu beugen und strecken sein. Mein Knie konnte ich ca. 120° beugen, dann kam halt die Op.

Ich kam so um 7 Uhr ins Krankenhaus (Vorher möchte ich wohl noch bemerken, SUCH DIR EINE GUT KLINIK!!!! DAS IST DAS A UND O BEI EINE KREUZBANDPLASTIK, MEIN KNIE IST DURCH DIE FALSCHE KLINIK JETZT LEIDER VERKRÜPPELT :°_)

Naja, mehr zur Op ;-)

Ich kam leider zu spät, also musste alles ganz schnell gehen, hab schnell die Tabletten genommen, das sexy Hemdchen angezogen und wurd auch schon 10 min später in den OP geschoben.

Die Narkoseärzte machen erstmal viele Späße, da ich auch sehr aufgeregt war ;-)

Haben rumgealbert und sowas halt. Dann wurd mir auch diese Spritze in die Leute geschoben.

Ich kann dir sogar sagen, was da genau gemacht wird ;-)

Also es wird ein katheter gelegt, vor der Op, also man is noch wach.

Der Katheter schaltet den Ischiasnerv aus, dass heißt man spürt keinen Schmerz im Knie.

In diesem Katheter, welcher dazu fürhrt, dass soo viele Muskeln abnehmen,m hat deine Tochter nach der Op kaum schmerzen, es sei denn die Wirkung lässt nach, aber dann kann man den Narkosearzt rufen und der spritzt dann neues Zeug darein (Es is so ein Schlauch in den Nerv dann drin, ist halt so wie ein Zugang im Arm)

Joaa...so spürt man das Bein dann gar nicht, die haben sogar gesagt man könnte mit dieser Betäubung sogar operieren ;-), aber das ist sehr alt, als die dies mal getan haben :P

Also, dann schläöft man halt ein und joaa...dann wird man wieder wach :D

Die Ärzte habn mich erstmal gelobt und habn gesagt..boa das hat richtig spass gemacht, dein Knie zu operieren, wir freuen uns schon wenn du dir das Kreuzband deines linken Knies reißt :-/ Etwas Sarkasmus, naja war eh noch voll benebelt ;-D ;-D

Naja, dann im Aufwachraum und joa gar nix gemerkt, ausser das ich voll schmerzen hatte, aber dann hab ich was dagegen bekommen.

Ja, dann wurd ich auf Station gefahren, nach einer halben stunde Aufwachraum.

War 1 Woche im Krankenhaus und hab dort auch jeden tag Krankengymnastik bekommen und musste mit der Motorschiene üben.

Als ich das Bein dann 120° Beugen konnte wurd ich dann entlassen.

Ich will nur sagen, unterstütz deine Tochter mit dem Muskelaufbau, dass ist echt sehr wichtig.

Denn ohne Muskeln, bringt das beste Kreuzband nichts.

Nuja, hab dann auch noch 6 Monate Kg bekommen und dann wurd das unterbrochen, is ja egal, bei diener Tochter wirds anders ;-)

Kämpf auf jedenfall auch für eine Reha, dass is echt auch sehr wichtig.

Joaa, was soll ich sons noch sagen. Jetz is es mit dem Knie bei mir nich soo toll, aber das hat was mit der Klinik zutun und weil ich zu unachtsam war und schon wieder bisschen fussball gespielt hab und oft drauf gefallen bin.

Wie is es deiner Tochter denn passiert ???

Wenn du noch fragen hast, kannste mich gern fragen.

Gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH