» »

14 Monate alt, seit Samstag bis 40° Fieber, Ärzte finden nichts

C6oldasi|cxe


Rheumawerte wurden angeschaut, da gibts nix zu beanstanden. Freitag früh wars Fieber weg und die Zähne da, dafür erbrach er den ganzen Tag und hatte Durchfall. Nun ja ein bisschen Normolyt hat das auch wieder ins Reine gebracht.

Diagnose laut Ärzten

hochfiebriger infekt unklarer genose

Zahnen

Infektanämie

minimale Peribronchitis

M#rs.BeeBtleijuicxe


Na da ist es doch, minimale Peribronchitis ist auch schon als Entzündungswert an zu sehen.

Und das ist für mich keine unklare genose.

Das Fieber kann unter umständen vom Zahnen kommen, kann aber sien, dass dieses mal das durch die leichte Peribronchitis mit ausgelst wurde.

Meine Große hatte damals auch etliche Fieberkrämpfe, der längste dauerte 35 Minuten :=o

Es hatte sich am ende raus gestellt, das dies noch von einer Gehirnerschütterung eine Folge gewesen ist.

ma hat mir schon angeraten, dass man meiner Großen, die damals 15 Monate war schon Nervenwasser punktieren wollte.

Ich hatte damals Glück, das meiner Tochter das nicht angetan werden mußte.

Inzwischen ist sie 3 Jahre und Ihr geht es heute 1A. :)^

C*old*asnice


wenn sie punktiert hätten hätt der papa mit müssen, er macht auch mit ihm die Blut abnahme, ich halt das nicht aus wenn sie meinem kind weh tun....immer wenn es möglich ist machts der papa...(auch impfen, die leg ich terminlich so das mein mann zeit hat :=o)

Übrigens ich hatte jetzt auch 3 Tage dieses seltsame Krankheitsvirus...1 Tag 40 Fieber, 2 Tage dahinvegetiert vor lauter gliederschmerzen >:(

C8o\ldasxice


Zum Glück hatten wir noch nie einen Fieberkrampf, auch nicht bei 41.5. Er ist immer ansprechbar, und reagiert auch noch ganz gut, er versucht auch zu lachen mit 40 Fieber , was aber nicht mehr so einfach ist klarer weise.

Ja warum das Fieber so lang so hoch war wissen die Götter.

Es hat mich nur ein bisschen gestört , das man in der früh sagte ich kann am nächsten tag mit ihm heim, denn fieber kann er auch zu hause haben, dann am nächsten tag liesen sie mich nicht heim , weil das fieber so hoch wäre...und einen tag drauf haben sie mich mit ihm heimgeschickt, mit 40 Fieber... :-o :-o

pFapa-no6rd


sie finden die ursache nicht und pumpen ihn mit medikamenten voll. 3x antibiotika, und 4 stück parkemed am tag! das fieber geht nicht weg, und ich muss warten.....

Die allermeisten dieser Fieber haben die Ursache in einer Virenerkrankung. Da gibts nichts, was man finden könnte, es sei denn man sucht im Labor unter dem Mikroskop danach, aber das macht keiner, weils zum einen teuer ist und zum anderen dann immer noch keine bessere Therapie rauskommt. Das bedenkliche ist, daß im Krankenhaus dann mehr aus Aktionismus, damit man was getan hat prophylaktisch Antibiotika gegeben werden. Das bringt gegen Viren nichts, bringt die Darmflora gehörig durcheinander, was Durchfall und Bauchweh mit sich bringt, und vor allem fördert die häufige Antibiotikagabe Resistenzen. Ich muß aber zugeben, daß ich nicht weiß, was es für ein Risiko birgt, mit der Antibiose zu warten, wenns denn doch bakteriell gewesen wäre.

Kleine Kinder haben recht häufig hohes Fieber, das Fieber ist die Abwehrreaktion des Körpers gegen die Viren, das Immunsystem funktioniert auf der hohen Temperatur besser, die Viren tun sich schwerer. Von daher sollte man das Fieber auch nicht einfach nur immer senken. Fieberkrämpfe gibts oft, wenn das Fieber wieder hochschnellt, wenn die Wirkung der fiebersenkenden Mittel nachlässt.

h=amk+ito2x005


Mein Sohn hatte bis zum Alter von 6 Jahren auch bei jeder Gelegenheit 40 Fieber. Es war immer ne Angstpatie.Erst bei ner Blutuntersuchung wurde festgestellt ,das es keine Immunstoffe bei ihm gibt.Er bekam Tabletten (welche weiß ich nicht mehr),dann lief es bald im normalen Rahmen.Ich wünsche Euch alles Gute!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH