» »

Hilfe! Hohes Fieber - Mmr-Impfung schuld?

Ldillxy 78 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

ich mach mir Sorgen. Mein Kleiner, gerade ein Jahr alt, hat letzte Woche Mittwoch die erste MMR-Impfung plus Windpocken gekriegt. Die Ärztin meinte, es könne Fieber in den kommenden 5 - 7 Tagen auftreten. Gestern abend hab ich mich dann noch gefreut, dass nix gewesen ist, aber die Nacht war dann ganz schlimm. Unser Kleiner war immer wieder wach, hat geweint und gejammert, ist nach kurzem Trösten aber immer wieder eingepennt. Heute morgen um halb 7 hatte er dann 39,1 Grad Fieber, war ganz schlapp und weinerlich. Ich hab ihm ein Fieberzäpfchen verabreicht und wieder schlafen gelegt. Jetzt ist er mit Papa zuhause (hab gerade wieder angefangen zu arbeiten :-() und der sagte mir gerade, dass das Fieber jetzt auf 39,5 Grad gestiegen ist.

Ab wann sollten wir mit ihm zum Arzt? Mein Mann will jetzt noch abwarten, wie es nach dem Mittagsschlaf aussieht und noch ein bisschen mit ihm an die frische Luft. Und kann das Fieber noch von der Impfung kommen?

Mein Sohn hat sonst nie Fieber, deswegen bin ich gerade ganz durch den Wind... Danke für schnelle Antworten!

Lilly

Antworten
s.unnRy80


Hey

Also bei 39,5 würde ichnicht lange fackeln und zum Arzt gehen.....und zwar heute noch.

Gute Besserung

Hat er schon was gegen Fieber bekommen?

sBunnyx80


Sorry überlesen...

Wann hast Du Ihm denn das Zäpfchen gegeben?

L iljly ^78


So gegen 7 Uhr. Ich hab auch schon beim Arzt angerufen und dort wurde mir gesagt, dass ich ein Zäpfchen alle 6 Stunden geben kann.

ppara-medchxen


Ich würde wegen des Fiebers zum Arzt gehen, ...

Aber ich möchte eines noch anmerken, eine Einfachimpfung (Masern) ist ein schwerer Eingriff in den Körperhaushalt, eine Zweifachimpfung (MR) ein doppelt schwerer, eine Dreifachimpfung (MMR) ist für ein kleines Kind schon mehr kaum zu bewältigen, und hier wurde noch gegen WINDPOCKEN geimpft? :-o :-o :-o

Vier Krankheiten, die diesem kleinen Körper auf einmal zugefügt wurden... Und dann noch die lapidare Auskunft, das Kind könne Fieber bekommen. :|N

Ich würde auf der Stelle den Arzt wechseln, das ist Wahnsinn, was mit diesen Impfungen getrieben wird.

Geh zu einem Heilpraktiker und lasse eine Entgiftung durchführen. Das arme Kind...

L#iBlmlwyv 7x8


Ja, danke, paramedchen, fühle mich schon so schlecht genug, das schlechte Gewissen hab ich jetzt eigentlich nicht auch noch gebraucht...

Ich möchte hier keine Impf-Diskussion beginnen und werde mich daher auch nicht weiter zu Deinem Beitrag äußern.

Trotzdem danke.

s@unnxy80


So wie gesagt :

ich würde meinen Kleinen einpacken und zum Kinderarzt gehen.

Selbst wenn es nur eine Nebenwrikung der Impfung(was ich aber nicht glaube,dazu ist es zu hoch m.E.) ist hast Du dann wenigstens die Sicherheit das da nicht mehr dahinter steckt.

Lieber einmal zuviel als zu wenig sag ich immer

Zumal ja auch damit zu rechnen ist das das Fieber gegen Abend nochmal ansteigt... {:(

Ganz liebe Grüsse und nochmals gute Besserung @:) :)*

L1ill>y x78


Danke sunny, so werd ich's auch machen.

Liebe Grüße,

Lilly @:)

sQunnyI80


Wäre lieb wenn Du dann mal sagst was es ist.

Würde mich persönlich auch interessieren

Liebe Grüsse und Bewunderung an Deinen Mann @:) @:) @:)

bDettin>akat


Klar kommt das Fieber von der Impfung. Wie schon gesagt wurde ist eine Impfung, 2fach...... ein Hammer fuer einen Koerper. Kuenstlich aufgepfropfte Krankheit! Heilpraktiker und auch Homeopathie kann helfen. Es gibt Mittel in der Homeopathie die Impfreaktionen abmildern oder gar nicht auftreten lassen wenn man meint unbedingt impfen zu muessen. Gibt uebrigens gruslige Berichte die ein nicht-impfen untermauern. Wenn impfen dann wenigstens nicht 2fach, 3fach......Folgekrankheiten die erst Jahre nach der Impfung entstehen gibt es uebrigens auch. Moechte keine Angst machen, meine aber dass ein Heilpraktiker/ Homeopath, (habe hervorragende Erfahrungen mit Homeopathie und 2 Kindern). Viel Glueck und gute Besserung

toendVaxro


Impfen-Pro-Contra-Martin-Hirte

gute besserung!

puaram%eodchexn


Ein schlechtes Gewissen wollte ich dir nicht machen, du hast auf ärztlichen Rat gehandelt, ich finde diese Ärztin ist gewissenlos und ich würde da nicht mehr hingehen. Ich habe es nicht geglaubt, als mir vor kurzem jemand von einer Vierfachimpfung erzählte, aber anscheinend gibt es das wirklich :-o

Der Rat mit dem Heilpraktiker, den meine ich sehr ernst, ich schrieb Entgiftung, der richtige Begriff ist glaube ich Ableitung.

Lass die nächsten Impfungen nicht in einer Spritze geben, Impfungen sind sicher wichtig, weil Masern ist eine gefährliche Krankheit, nur auf einmal muss man die nicht machen.

Für den Moment, bring dein Kind besser zu einem Arzt (vielleicht ein anderer als diese Ärztin) und suche sobald wie möglich einen Heilpraktiker auf, also, das ist ein gut gemeinter Rat, keiner, der ein schlechtes Gewissen verursachen soll, ich wusste es früher auch nicht besser und habe Dreifachimpfungen machen lassen bei meinen Kindern, würde ich heute nicht mehr tun.

Alles Gute!!!

m8ellsi29


Mein Sohn hatte genau 10 Tage nach der MMR-Impfung für einen Tag auch so hohes Fieber. Bei den anderen hatte er kein Fieber. Allerdings wurde mein Sohn nicht gleichzeitig gegen Windpocken geimpft. Gute Besserung @:)

s>chnoegghe38


Meine 3 Kinder hatten auch 8 Tage nach MMR-Imfung hohes Fiieber.

Bei 39,5 habe ich ihnen meist ein Zäpfchen gegeben, weil sie da

dann auch sehr weinerlich war. Der Spuk war einen Tag später wieder vorbei.

LMilly x78


Guten Morgen!

Wir haben die Nacht gut überstanden. Mein Mann ist gestern mit unserem Kleinen noch beim Arzt gewesen (vielen Dank für die Blumen @sunny, ich bin auch sehr froh, dass ich mich so auf meinen Mann verlassen kann). Ausser Fieber war nix zu finden. Wir haben neue, etwas höher dosierte Zäpfchen bekommen und den Rat, das Ganze zu beobachten. Ausserdem hab ich aus der Apo noch einen Fiebersaft geholt, den mir eine Kollegin empfohlen hatte. Den haben wir unserem Sohn dann abends (bei 40,2 Grad!) auch gegeben, und heute morgen ist schon fast wieder alles gut. Die Temperatur lag bei 38,1 Grad, was ja schon viel besser ist. Jetzt schläft der kleine Mann schon wieder, aber vorhin war er ganz gut drauf, hat sich sogar schon wieder auf seine Beinchen gestellt und erzählt. Wenn ich da an gestern denke...

Vielen Dank an alle, die von ihren Erfahrungen berichtet haben; es ist immer schön zu wissen, dass es bei anderen ähnlich ist und alles wieder gut wird.

@ bettinakat und paramedchen:

Ihr habt es bestimmt nur gut gemeint und ich respektiere Eure Meinung auch. Aber wie gesagt: Ich war gestern definitiv nicht in der Lage, mir über pro/contra Impfung Gedanken zu machen. Das ist eine Grundsatzdiskussion, zu der jeder seine Meinung hat. Ich lasse meinen Sohn auch weiter impfen, soviel ist klar. Es gibt nämlich nicht nur gruselige Berichte über Impfschäden, sondern auch welche über Kinder, die nicht geimpft wurden. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Lilly *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH