» »

Starke Ohrfeige von Mitschüler, Gehirnerschütterung, was tun?

S+avig"nxy


Dom1

Jemanden "strafrechtlich auf Schadensersatz verklagen" geht auch nicht... nur zivilrechtlich!

Im Strafrecht geht es nur um die Frage, ob jemandes Handeln nach dem Gesetz strafbar ist. Falls ja, wird er bestraft, mit Geldstrafe, Gefängnis etc. (die Geldstrafe geht dann übrigens nicht an das Opfer der Straftat!).

Daneben (!) kann das Opfer in einem Zivilprozess den Täter auf Schaderersatz verklagen - auch wenn dieser noch nicht strafmündig ist. Ein 11-jähriger, der z.B. vorsätzlich ein Gebäude in Brand setzt, kann sich also sehr wohl schadeneratzpflichtig machen - ebenso, wenn er eine vorsätzliche Körperverletzung begeht.

Gruß,

S.

h6eid?i6x9


da es in der schule passierte haben die eltern da keine aufsichtspflicht, die liegt bei den lehrern. die schule kann dem jungen einen verweis geben.

h4ei2di6x9


meine tochter wurde von nem fast 14 jährigen missbraucht u der kam davon weil er noch nicht 14 war. nichtmal das ja konnte was tun, weil der staatsanwalt wegen strafunmündigkeit den fall nicht vor gericht brachte.

kYaronixk


Gott, ich sitze erst mal fassungslos... später mehr. (Bin noch am Arbeiten)

F#allgenAnpgelx4u


:-o was ist los? wie geht es deiner kleinen? :)* :)* :)* :)*

odros-lxan


mitteilung un rücksprache - schulleitung - § vorbehalt einer anzeige; vorheriger arztbesuch von vorteil ... :-/

kqa1ron7ik


Oh sorry, fassungslos, wenn ich so lese, was noch alles so ist, ich finde das schrecklich, hej, das sind so ganz kleine und liebe Menschlein, da wird wer gegen den Schrank geschubst, und es ist aus, da wird ein kleines Mädchen (Heidi)... und dem Jungen, dem Unmenschlichen- und das, mit noch nicht mal 14, dem wird nicht mal die Konsequenz seines Handelns aufgezeigt, und das find ich schockierend.

Meine Maus liegt jetzt im Bett. Sie hat sich mit Milchreis vollgestopft, immer rötere Wangen/ gesunde Gesichtsfarbe bekommen, auf der Couch gekuschelt, mit Schwesterchen geknuddelt. Na, beim Bücken und Gehen tut es noch weh, aber längst nicht mehr so, und kein Schüttelfrost mehr, auch Bauch- mäßig alles o.k. Sie schläft auch schon. Ich hab ihr noch einmal zur Sicherheit Paracetamol gegeben und hoffe, sie kann jetzt gut schlafen.

Es ist irgendwie so ätzend, ich meine, die Kinder müssen doch nun mal zur Schule gehen... wie sonst? Aus ihrer alten Klasse ein Junge wurde dort systhematisch verprügelt, aufgelauert von 3 Jungs aus seiner Klasse, kam ständig mit blauen Flecken/ Abschürfungen am ganzen Körper nach Hause. Auch erst 11, und außerdem recht zierlich und eben ein sehr guter Schüler (der fast einzige aus der Klasse) und total süß noch dazu- alle Mädchen fanden den süß. Da gehen so paar neue, die dazugekommen waren und 1- 2 Jahre älter sind, weil- öfter mal sitzengeblieben, und Hausaufgaben machen eh nicht nötig- einfach bei und rums, wird der nach der Schule abgefangen und halt verprügelt, und wehe, du sagst was! Naja, irgenwann hatte seine Mama so lange nachgebohrt, bis er es dann sagte... Höhepunkt war, er wurde, auf dem Fahrrad sitzend, auf der Straße gegen den Bordstein geschubst. In der Pause suchten sie sich dann oft schon wen aus, diese 3-5 Jungs: Komm, lass uns in der nächsten Pause "D:" schlagen" oder...

Naja, dann suchte sich der eine von denen (über 1,65 m groß, meine Große ist 1,41 m) schlussendlich meine Süße aus und drangsalierte sie regelmäßig, schubste, schmiss ihr nen Würfel an den Kopf, drohte (willst wohl noch mal nen Würfel an den Kopf kriegen?)... mit den Eltern kannste nicht reden: "Naja, dafür macht der ja seit 2 Jahren Selbstverteidigung, dass er sich wehren kann!" Haha, mit 12 und über 1,65 und mindestens 70 kg Lebendgewicht gegen ne 27 kg schwere 10- Jährige!!! Was "Nettes" kam dann auch noch, mit wem er denn in der Schule zusammen sei, den Umgang würden sie ihm dann verbieten, und der kann mal was erleben. Bis ich den Jungen dann ansprach.

Naja, und nun... gut, der macht das nicht systematisch und nicht bewusst, ist auch nicht größer und kräftiger, so wie die anderen da, er war halt "nur" wütend... und Ronja stand eben da.

So, ich gehe jetzt den Unfallbericht schreiben, aber Mensch, man muss doch irgendwas machen können, dass in den Schulen nicht so oft solche Sachen passieren!!!:(v Die Kinder nicht so gequält werden können!

N.ico_Mxeier


Außerdem werden so auch die Verletzungen dokumentiert. Man muss ja mal sehen, wie man gegen den Bengel, der sie geschlagen hat, vorgehen kann und außerdem steht auch noch eine Verletzung der Aufsichtspflicht im Raum.

strafunmündigkeit unter 14 - leider ... aber man kann eventuell gegen die LEhrer vorgehen, die genau dafür sorgen müssen, dass sowas nicht passiert.

Eine Ohrfeige kann weitaus gefährlicher sein als man denkt - wie schon erwähnt.

Gruß

o<ros-l5an


... das lehrpersonal hat natürlich selbstverständlich eine vornehmliche aufsichtspflicht!

N'idcxo_M3eiexr


Dazu fällt mir ein:

meine tochter wurde von nem fast 14 jährigen missbraucht u der kam davon weil er noch nicht 14 war. nichtmal das ja konnte was tun, weil der staatsanwalt wegen strafunmündigkeit den fall nicht vor gericht brachte.

Mein Freund wurde vor 2 Jahren mit 12 vergewaltigt, Vergewaltiger waren auch 12 - wir können rein gar nichts dagegen tun und versuchen es auch nicht, ich probier höchstens irgendwann mal an dessen eltern ranztukommen... vllt. kann ich wenigstens die davon überzeugen, dass ihr Sohn... Konsequenzen spüren sollte.

Aber was sind die Konsequenzen für sowas?!

Das führt aber zu weit am Thema vorbei..

hGeidix69


schön, dass es deiner kleinen besser geht, ich würd aber mal fragen warum die schule sich der kleinen nicht annahm

m9elfli29


Hat deine Tochter denn jetzt eine Gehirnerschütterung?

Gute Besserung @:)

kLaronxik


Hat deine Tochter denn jetzt eine Gehirnerschütterung?

Gott sei Dank wohl nicht, zumindest meinte der Chirurg, wenn sie nicht "wenigstens" kurz bewusstlos gewesen sei und da sie sich ja an alles erinnern könne, könnte es keine sein...

Sie hatte eben "nur" Kopfschmerzen, Schwindel, Gleichgewichtsprobleme (Laufen nur mit Festhalten), Gefühl, ihr sei schlecht/ Erbrechen (einmal das ganze Mittag, dann nur Schleim), Schüttelfrost, und schließlich tat es auch am Ohr weh.

Es wäre schön, wenn weiter nichts ist. So schön, ich hatte hinter Gehirnerschütterung im Titel eigentlich n Fragezeichen setzen wollen |-o, irgendwie ist da jetzt ein Komma...

Ich weiß nicht, die Symptome...

Aber vielleicht ist es auch wirklich der Schock... für sie war es unbegreiflich, dass sie jemand ÜBERHAUPT und dann auch noch INS GESICHT geschlagen hatte...

und ich finde eben nicht, dass das so zum "normalen" Schulalltag gehören sollte, dass ein Kind dem in der Schule ausgesetzt werden sollte. Unfallmeldung an Schule ist raus. Mal schauen, wie die reagieren!

Die Maus schläft jetzt, ich hoffe, morgen früh geht es ihr wieder gut... Sport soll sie nicht machen, also fällt morgen auch Reiten aus, aber Hauptsache, sie fühlt sich auch jetzt, wenn so "normaler" Alltag ist, wieder fit *hoff*!

LG Grit

Tut gut, sich auszutauschen... und weh, was alles noch so zu hören ist, ich drücke Euch allen, die Ihr so furchtbar schreckliche Erlebnisse selbst/ im Kreis hattet!

b>ücherXess-er


Hey, wünsche deiner Tochter von mir alles gute. *:)

Wenn was ist, weißt du ja, wo du jetzt hingehen musst!

erzähl doch bitte, wies weitergeht

Ssilbe2rmonxdauge


Es gibt durchaus Konsequenzen für einen 11jährigen in diesem Fall

ein Sohn einer Bekannten wurde auch mal von einem Mitschüler geschlagen - er HATTE eine Gehirnerschütterung

der Täter mußte sich öffentlich vor der Klasse entschuldigen, ein Arzt erklärte ihm, WAS er da angerichtet hat, er mußte dem Opfer 2 Wochen lang bei den Hausaufgaben helfen, es gab einige klärende Gespräche...usw...

Heute sind die Jungs natürlich nicht die besten Freunde aber es gab keine Tätlichkeiten mehr, der Täter hat eingesehen dass er falsch gehandelt hat

Und sowas müsste es auch in diesem Fall geben - aber oft halten sich die Lehrer fein raus :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH