» »

Candida bei Kindern

e8llemEiyri


hallo, bin mal wieder da!

weiß mir vielleicht jemand einen rat, außer zwiebelsäckchen für mittelohrentzündung?

ich kämpfe nun schon seit 9 tagen dagegen an mit zwiebelsäckchen und otovowentropfen. der zustand ist bis jetzt gleichbleibend bzw. heute sogar etwas schlechter. ich möchte so gerne ohne AB zurechtkommen, da mein kleiner sohn knapp 3 jahre schon 3 mal seit dez. mit AB behandelt wurde. er fühlt sich aber nicht gut. hoffe auf einen guten tip wie wirs schaffen könnten

viele grüße ellemiri!

eHllemxiri


hallo cole!

dir natürlich vielen dank für deine hilfe! wer weiß was ohne zwiebelsäckchen wäre!

gruß ellemiri!

Cuolxe


Hallo, ellemiri

Du hast Dir ja ganz schön Zeit gelassen..... Schade dass es mit dem Zwiebelsäckchen nicht geklappt hat. Warst Du nochmal beim Doc oder klagt er noch über Ohrenschmerzen

Beschreibe doch bitte seine Momentane Verhaltenweise + Symptome /Art der Schmerzen(z. B.:anhänglich, müde, weint leicht etc.) damit ich noch einen Vorschlag für ein Homöopathikum geben kann.

Gruß Cole

N\euIe_rMaxtt


Nach 9 Tagen noch mit Zwiebelsäckchen und Tropfen rumdoktoren ist Kinderquälerei.

Mittelohrentzündungen tun schweineweh.

Tropfen erreichen das Mittelohr gar nicht, da ist ja schliesslich das Trommelfell dazwischen. Tropfen bringen nur was bei Entzündungen des äusseren Gehörgangs.

Nichtbehandelte Mittelohrentzündungen sind neben Mumps die Hauptursache für nichtangeborene Taubheit.

N(euer}Maxtt


Ach so, hat ich noch vergessen.

Wärme auf Entzündungen heizt sie gerne so richtig an.

eRllIemxiri


hallo cole!

sein momentaner zustand ist so, daß er ziemlich müde und anhänglich ist, er hat aber so gut wie keine schmerzen.

ich bin seit der ganzen zeit jeden tag beim arzt um microbestrahlung machen zu lassen und ziehe die ganze prozedur auf anraten des arztes durch, da er hinsichtlich seines empfindlichen darms nicht ohne ernsthafter erkrankung schon wieder AB bekommen soll!

viele grüße ellemiri!

e|llemxiri


hallo Neuer Matt!

ich würde mein kind niemals einer quwälerei aussetzen,

die ganze behandlung geschieht alles in begleitung eines arztes!

aber wenn ein kind durch AB blut im stuhl hat, sollte man doch damit vorsichtig umgehen. wie gesagt bin ich j3eeden tag mit ihm beim arzt um ja kein risiko einzugehen, deshalb solltest du nicht zu vorschnell urteilen!

das mit der wärme ist auch widersprüchlich, denn genau dieses haben wir vom arzt verordnet bekommen, durch micro und rotlicht und warmen zwiebelsäckchen. die tropfen(otovowen) sind zur oralen einnahme und keine ohrentropfen.

ich würde auch lieber AB verschreiben lassen, damit morgen alles im ohr o.k. ist, aber was nützt es, wenn er es dann an anderer stelle büßen muß.

was würdest du dann tun? gruß ellemiri!

NMeuefrM$atxt


Es gibt immer auch alternative Antibiotika, falls wirklich das eine Ärger machen sollte.

Es wirkt nicht jedes Antibiotika automatisch auf den Darm.

Mir erscheint das Suspekt. Wir wäre es mit einem mit Kindern erfahrenen HNO-Arzt ?

Oder es handelt sich zwar um eine Entzündung, die aber noch nicht das Mittelohr betrifft. Aber das kann nur der Arzt sehen. Bei einer echten lang andauernden Mittelohrentzündung besteht wirklich eine Gefahr, wie groß die genau ist kann ich nicht sagen.

Crolxe


Hallo ellemiri

ich denke DU brauchst Dir keine Vowürfe zu machen. Dein Sohn ist engmaschig beim Arzt kontrolliert. Wäre der Zustand ernster, so hätte er trotz der Darmproblematik das Ab gegeben. Womit neuer Matt aber nicht ganz falsch liegt ist die Sache mit dem Anheizen der Entzündung. Das Ziebelsäckchen wende ich meistens nur 1-3 Tage an. Nach 9 Tagen bringt es nicht mehr viel bzw. könnte evtl. die Entzündung sogar unterhalten.

Besorge Dir in der Apotheke Pulsatilla D6 Globulis . Gib deinem Sohn morgen 3 glb zum Lutschen in Mund. Löse 10 glb in ein Glas 0,2 l Wasser auf. Plastiklöffel zum umrühren. Gib deinem Sohn stündlich davon einen kleinen Schluck zu trinken. (maximal 6-8 mal). Sobald sich eine Reaktion zeigt (evtl besser drauf, nicht mehr anhänglich usw. oder da es auch eine Erstversclhimmerung geben kann z. B. mehr Ohrschmerzen) mit den Schlücken aufhören und die Reaktion beobachten. Am darauffolgenden Tag noch 3x je 3 glb in Mund geben.

Melde Dich und berichte, werde möglichst oft hierein schauen.

Gruß cole

ezllexmiri


laut arzt handelt es sich um eine rötung des trommelfells das er anhand des krankheitsbildes das er zeigt (kein fieber und kein druckschmerz an der empfindlichen stelle des ohres), weiß den fachausdruck dafür nicht, mit AB noch nicht behandeln möchte.

da er sich den krankheitsverlauf jeden tag ansieht, vertraue ich im eigentlich.

es handelte sich aber bei den letzten 3 AB die er seit dez. bekam um unterschiedliche medikamente.

natürlich würde ich ohne tägliche beobachtung auch nicht abwarten, da ich logischerweise nur das beste für meinen sohn will! es gibt nur so viele unterschiedliche meinungen. wem soll man letztendlich vertrauen?

CPole


solang es sich nur um eine Rötung ohne Vorwölbung handelt, ist es auch nicht so schlimm. Wünsche Dir eine ruhige Nacht!

Gruß Cole

shaxlo


Nystatin/Mittelohrentzündung

Wenn ich diesen Beitrag hier lese, dann weiss ich wirklich nicht, ob

ich lachen oder weinen soll:

Candida gehört bei vielen Menschen, auch bei Kindern zur normalen

Darmflora, der Pilz kann allerdings krankheiserregend sein, jedoch

nur bei Menschen mit suppremiertem Immunsystem, d.h. Transplantationspatienten oder AIDS-Kranke. Sonst hat Candida i.A. keinen Krankheitswert. Mal schnell zur Apotheke rennen und dem Kind Nystatin geben ist nicht optimal, denn Nystatin ist so toxisch, dass man es intravenös (durch die Vene) gar nicht geben kann. Der einzige Grund warum man es "zum Schlucken", also per os geben kann ist, das Nystatin vom Darm (fast) nicht resorbiert wird, ansonsten wäre es hochgiftig. Man sollte deswegen seinem Kind nicht mal Nystatin auf Verdacht hin verabreichen, es handelt sich hierbei nicht um Haribo.

Bei Mittelohrentzündungen gibt es Diskussionen darüber, ob man sofort Antibiotika geben soll oder nicht, jedoch ist die Komplikationsrate ohne Antibiose höher. Diese sind zwar nicht so häufig, jedoch ziemlich schwerwiegend, wie irreversieble Hörschäden/Gesichtsnervlähmung, aber auch Hirnhautentzündung und Hirnabszesse. Also ich würd das Risiko bei meinem Kind nicht eingehen....Durchfall ist aber ein Grund das Antibiotikum zu wechseln, es gibt da eine ganze Menge auch gut verträgliche Antibiotika. Neben Penicillinen (und den verwandten Cephalosporinen) z.B. auch noch Makrolide.

Bedenkt bitte das manche Kinderkrankheiten, auch die Mittelohrentzündung , nicht komplett harmlos sind. Mutter Natur wird es zwar in den meisten Fällen wieder richten aber nicht in allen. Und wenn dann die Komplikation da ist, dann ist das Geschrei groß....

CIoNle


Hallo Salo,

der Pilz kann allerdings krankheiserregend sein, jedoch

nur bei Menschen mit suppremiertem Immunsystem, d.h. Transplantationspatienten oder AIDS-Kranke. Sonst hat Candida i.A. keinen Krankheitswert

.

dem kann ich gar nicht zustimmen! Informier Dich doch mal hier:

[[http://candida.de/]]

Gruß Cole

e(llemxiri


hallo cole!

meinem sohn geht es wieder besser, wie gesagt habe ich nichts ohne begleitung unseres arztes gemacht, um micht den eindruck zu erwecken, ich würde an meinem kind herumexperementieren!

habe in der apotheke nach pulsatilla gefragt, diese hat mir abgeraten, da ich schon otovowentropfen gebe. dafür hat sie mir aber für den reizhusten, den er hat drosera empfohlen.

er war ja nicht fiebrig und hatte auch kein schweres krankheitsbild, nur deshalb konnten wir das ganze über die 9 tage durchziehen!

ansonsten würde ich auch kein risiko eingehen, was die notwendige behandlung anbelangt.

aber dieses mal konnten wir eine unnötige AB behandlung umgehen,die ihm wieder anderweitig probleme gemacht hätte.

ich bdanke dir für deinen tip mit den globolis!

viele grüße ellemiri.

Coolxe


Hallo ellemiri

schön, dass es dem Kleinen wieder besser geht. Was macht der Husten? Auch besser?

Gruß Cole

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH