» »

Candida bei Kindern

eql7lem)iri


hallo cole!

dem kleinen gehts besser, dafür hat jetzt meine tochter diesen reithusten. versuche es jetzt mit drosera und umkaloabo.

das blöde ist, daß sich die beiden immer wieder gegenseitig anstecken. kaum ist der eine drüber weg, fängt auch schon der andere wieder an!

gruß ellemiri!

C+ole


Hallo ellemiri,

umckaloabo ist ganz gut, ich würde an Deiner Stelle aber mal über eine Homöopathische Konstituitionsbehandlung nachdenken. Damit Du deren Infektanfälligkeit den gar aus machst. Sollte kein guter Homöo in Eurer Nähe sein gibts evtl. noch eine andere Möglichkeit.:

Die Firma Phönix bietet eine Aufbaukur für Kinder an. Sie besteht aus 3 Mittel, die im Wechsel genommen werden. Einige Ärzte haben damit gute Erfahrungen gemacht und villeicht kennt Eurer das auch.

Gruß cole

e8lle2miri


hallo cole!

bin total froh um jeden tip, damit meine kinder sich nicht ständig anstecken. ich hatte auch schon unseren arzt darauf angesprochen, ob es denn da keine möglichkeit gibt, daß sie nicht so anfällig sind, er hat mir aber dazu nicht unbedingt weitergeholfen. das einzige was er mir empfohlen hat, ist contra mutan, bei grippalen infekten! aber dies eigentlich auch nur wenn sie fiebrig sind. WERDE MICH ABER NACH DIESEN MITTELN ERKUNDIGEN!

gruß ellemiri!

CJolxe


Hallo ellemiri

schau mal in Dein Postfach.

Gruß cole

l;ivefxast


Kindesmisshandlung?

oder muenchhausen by proxy? muss mal drueber nachdenken, was ihr da treibt, eure kinder tun mir leid.

B1e#atCh


wieder da

Hallo Ellemiri

Gegen die Ohreentzündung kann ich Dir leider nicht helfen, da icvh da nicht kompetent bin.

Jedoch weiss ich, dass viele Ohrenentzündungen bekommen, weil es anschwillt und der Durchgang im Ohr so kleiner wird und so verstopft, so dass sich Bakterien ansammeln können, etc etc.

Wenn er mehrfach Ohrenentzündung hatte, ist die Wahrscheinlichkeit recht gross, dass er an einer nahrungsmittelintolleranz leidet und die allergische Reaktion das obgenannte Anschwellen bewirkte. Die häufigste Intolleranz ist in einem solchen Falle Laktose (Milchzucker). Die allfällige Laktose-Intolleranz LI kannst du leicht testen lassen (kastenpflichtig).

Andere Unverträglichkeiten könntest Du auch testen lassen mittels eines IgG Nahrungsmitteltestes, leider ist der aber nicht kassenpflichtig.

Rate Dir via Arzt zu einem LI Test und in der Zwischenzeit Milchprodukte zu meiden. Achtung: Hömopatische Kügelchen enthalten normalerweise LI !!!. Bin zwar auch sonst gegen Hömopathie aber diesd ist ein zusätzlicher grund nichts derartiges zu geben. Gib lieber etwas Vitamin C zusätzlich.

Gruss

Beat

eTllefmi6ri


hallo cole!

vielen dank, für deinen hinweis!

gruß ellemiri!

hallo beat! die ohrenentzündung hatte er bisher noch nie gehabt, aber jetzt gleich 2 mal hintereinander.

ich hoffe,daß das nur zufall war und so schnell nicht mehr wieder kommt.

warum kindesmißhandlung, was soll das!!!?

BdeaRtCh


Hallo ellemiri

Das mit der Milch zumindest mit der Laktose würde ich sicherheitshalber testen lassen. Ist ein Blastest (also schmerzlos) und die Kasse zahlt ihn auch

Gruss

Beat

NPiemaYnBd10x0


Hallo meine Tochter hat auch immer einen aufgeblähten Bauch belegte Zunge und Blähungen

vor allem langt Sie Sich immer am Hintern und macht immer Bää in die Hose Sie ist 6 Jahre alt

kann das auch von einer 'Candida infekion kommen.

Senoopxy_33


Hallo mein sohn ist jetzt drei monate und bekommt nur muttermilch ...plötzlich hatte er hinter den ohren offene haut total entzündet und blutig und auch im windelbereich konnte man die haut abziehen ich bin dann zum hautarzt der meinte erst sebohrrisches syndrom hab zig salben bekommen Dermatop , dann noch eine gegen pilzbefall eine basiscreme u ein ölbad was nicht mal die kasse bezahlt.er hat abstriche von der haut und stuhlproben genommen und jetzt meinte er mein kl hat enterale candidose und einen bakteriellen infekt..ich weiss gar nicht wie das passieren kann da er ja nur muttermilch bekommt ...was kann ich denn tun muss ich meine ernährung umstellen oder etwas beachten der arzt meinet ich soll trotzdem alle salben benutzen u zusätzlich noch Mykundex susp. geben ist das nich schon zuviel belastung wenn der körper schon immungeschwächt ist ..soll ich lieber noch meinen kinderarzt fragen was ich tun soll...

ich dachte mein kind bekommt zig antikörper durch die muttermilch ??

bitte kann mir jemand schnell antworten :) danke schon mal im vorraus

lg Snoopy_33 ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH