» »

2 Tage nach 3. Hpv Impfung immer noch Schmerzen am Arm, warum?

RdigQhtHlereR0ightNxow hat die Diskussion gestartet


Ich wurde am Montag Nachmittag Geimpft, die 3. HPV Impfung und jetzt habe ich immer noch Schmerzen am Arm.

Also es schmerzt halt da wurde geimpft wurde und ein großer Teil drum herum auch.

Es tut weh bei bestimmten Bewegungen, z.B. wenn ich mein Arm lange hängen lasse oder was hochhebe und wenn ich irgendwo gegen komme tut es besonders weh das alles ist ein Druckschmerz ich hoffe ich konnte das ganz gut erklären, vielleicht weiß ja jemand was das sein kann oder/und hatte die gleichen Symptome auch schon.

Danke schonmal für alle Antworten :-)

Antworten
Ftlucht0gxedanxke


Ich hatte das auch... ging wieder weg und ich lebe noch.

Liegt wohl daran dass die in den Muskel spritzen.

ReightHWerenRigxhtNow


Und wie hast du das dann gemacht mit Sport,

ich hab nämlich morgen Sportunterricht und wenn das wetter gut ist dann joggen wir und bei solchen bewegungen tut mir der Arm auch weh oder wir spielen Federball auch wieder was was nicht so passend ist irgendwie...

RgighNt'HereGRigxhtNow


nochmal hochschieben, sorry aber ich muss meiner mutter sonst noch bescheid sagen das sie mir eine entschuldigung schreibt

p8hizLmavnn


Da brauchst du dir gar keine Sorgen machen. Das kann auch bis zu einer Woche noch leichte Schmerzen verursachen. Mach Sport ruhig mit , dann geht das von alleine weg.

e$lS skue?ni.o


Dazu habe ich gleich mal eine Frage :-D

Wenn man den übelsten Muskelkater hat, würde das dann was machen, impfen zu gehen?

Also nicht, dass ich das vorhätte, aber das hab ich mich gestern gefragt. Ich hab gestern übrigens ebenfalls die 3. HPV-Impfung bekommen, hab aber bei keiner irgendwie hinterher großartig was gemerkt. Wenn ich draufdrücke, klar, sonst aber gar nicht.

Sicher wird es in den Muskel gespritzt, wo denn auch sonst hin ;-)

H<ypeprion


Das kann normal sein das die Einstichstelle einige Tage schmerzt v.a. bei Armbewegungen. Das habe ich auch wenn ich mir die Grippeschutzimpfung abhole und mir die Injektion in den Musculus Deltoideus geben lasse. [[http://www.geocities.com/sakintaekwondo/taek-giris/Saglik/Anatomi/omuzkaslari/omuzkasi1.jpg BIld]].

Dieser Muskel ist bei vielen Armbewegungen beteiligt.

Gruss

efl s[uenxio


Und würde Muskelkater jetzt was machen oder nicht? :-/

H<yper*ion


Und würde Muskelkater jetzt was machen oder nicht?

Ich denke nicht. Ich wüßte nicht warum Muskelkater eine Kontraindikation für eine Injektion darstellen sollte.

Gruss

eMl sBuenxio


Ich weiß es ja auch nicht, deshalb hab ich ja gefragt ;-) Ging mir nur so durch den Kopf, weil ich sehr oft welchen habe. Eigentlich dürfte da auch nichts passieren, es sind ja nur Mikrorupturen und bei der Impfung passiert ja nicht unmittelbar was am Muskel. Man weiß ja nie, deshalb hab ich gefragt.

Wenn wir einmal dabei sind:

Bei mir verteilt sich der Impfstoff irgendwie immer erst nicht. Zumindest fühlt es sich so an. Wenn ich dann da drauf drücke, knistert es ;-D Und ich kann das Zeug quasi hin und her schieben. Das bleibt dann noch an dem Tag so und danach ist es weg. Bei anderen Leuten, die ich gefragt habe, ist das scheinbar nicht so. Also nicht, dass mir das jetzt was ausmachen würde, aber wovon kommt das?

Ja, ich will alles wissen ;-D Danke für die Antwort Hyperion @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH