» »

Sohn ist zusammengebrochen - Krankenhaus

L$adQyaJPxS hat die Diskussion gestartet


Heute morgen war erst alles normal, hab die Kinder zum Kindergarten gebracht, um anschließend zur Arbeit zu fahren. Als ich mich vom Kleinen verabschiedet habe, bekomm ich mit, wie die Erzieherin erschrocken ruft: Lukas ( so heißt mein Großer), was ist los, was ist los?

Ich dreh mich um und seh ihn da halb liegen, sich an ein sitzendes Mädchen klammernd...

Dann haben wir ihn hingesetzt und er fing total an zu krampfen und wurde kreidebleich...

da haben wir ihn dann hingelegt, Beine hoch, man konnte zusehen, wie er wieder mehr farbe bekam, da war er dann auch wieder ansprechbar. Auf Nachfrage sagte er, keine Schmerzen zu haben.

Wir setzten ihn wieder hin und überlegten, nen Notarzt zu rufen oder ob ich mit ihm zum Arzt geh - entschieden uns für Letzteres - sagt er aufeinmal er sieht nichts mehr ( er beschrieb es später, wie schwarz vor Augen werden) und dann gab es sich gleich wieder. Ich bin jedenfalls dann gleich mit ihm ins direkt nebenan liegende Ärztehaus gegangen, der Kinderarzt hat ausgerechnet da keine Sprechstunde, ab zum Allgemeinarzt - der verweigerte meinem Sohn doch glatt die Notfallbehandlung/Untersuchung, weil er keine Erfahrung mit der Behandlung von Kindern hat!:(v

Ich dann meinen Freund angerufen, da er heute frei hat und dann haben wir im Kindergarten gewartet, bis er da war um mit uns zum Krankenhaus im Nachbarort zu fahren. Zu diesem Zeitpunkt ging es ihm übringens wieder recht gut, mal abgesehen von leichten Kopfschmerzen und etwas blass war er auch noch, sonst hätte ich natürlich gleich den Notarzt gerufen. Er meinte draußen, obwohl es bewölkt war, dass es sehr hell ist und erzählte dann, dass drinnen alles so blass aussah, als das passierte.

Beim Krankenhaus angekommen, war er unauffällig, mussten halt alles schildern, dann haben sie abgehorcht, Augen und Ohren untersucht und beschlossen, dass er dableiben sollte, damit sie die Ursache für den Vorfall rausfinden können.

Sie haben vorhin schon Blut abgenommen und Urin, wollen noch EEG und EKG machen und evtl MRT...

Man ich hoffe echt, dass die die Ursache finden und dass es nichts schlimmes ist.

Die meinten auch, dass es sich teilweise einfach nur nach Kreislaufproblemen anhört, dass diese aber nicht seine krampfartigen Bewegungen, die er machte, erklären. Stellten auch gezielt fragen nach Sachen, die zu nem epileptischen Anfall passen. Das schlimme ist ja, dass der Bruder von seiner Oma väterlicherseits nicht lang gelebt hat, weil er nen epileptischen Anfall im Straßenverkehr hatte :(

Hoffe dass es das nicht ist...

Ich mach mir solche Sorgen und hoffe, dass sie schnell die Ursache herausfinden, mag es nicht, wenn meine Kinder länger nicht bei mir sind.Ich mach mir solche Sorgen...

Mein Freund hat gradv noch was zu eredigen, wenn er gegen 5 wieder hier ist, fahren wir gleich nochmal hin, morgen muss ich erstmal arbeiten, ist vllt besser die Ablenkung ???

Oh Gott, ich rede schon wieder zu viel...

Antworten
LRadynJPxS


Achso, er ist erst 6... vllt hat ja von euch jemand Ideen, woher das kommen könnte oder was man wissen muss?

I\cebeZam


oh man das klingt fast so wie bei mir :)_

[[http://www.med1.de/Forum/Kindermedizin/434587/]]

wir hatten das im dezember und bei uns kam nichts bei den untersuchungen raus :-/

die ärzte sagten uns das es "normal" ist das die kinder mal mit dem kreislauf zu tun haben :-/

ich weis noch wie mir das herz bald stehen geblieben ist als ich das mit ansehen musste :°(

fühl dich mal gedrückt und gute besserung an den kleinen mann :)_

ich denke auch bei euh wird alles wieder gut @:)

Txina0 8Engexl45


Hallo

Hatte dein Sohn vielleicht Fieber, da hat man auch schon von krampfartigen Bewegungen gehört, wenn nicht könnte schon ein eleptischer Anfall gewesen sein. Ich drück dir ganz fest die Daumen, melde dich wenn du was neues weisst. :)_ lg Tina

D?reaxM36


Hallo,

ziemlich genau das Gleiche hatte ich als Kind auch mal , war allerdings schon etwa 10 oder 11 Jahre alt....

Ich wurde ein halbes Jahr auf alle untersucht, Neurologe, Kardiologe, Hämatologe, Internist, ..... alles....

Ergebnis: NIX !

Es wurde nie rausgefunden warum und es hat sich auch nie wiederholt...

:)*

DreaM

L]aJdyJJPS


Danke für eure Antworten, nein Fieber hatte er keines, es war alles ganz normal heute morgen.

es ging ganz plötzlich los, wie er zusammensackte und sich krampfhaft an dem Mädchen, dass dort saß, festhielt.

und diese krampfartigen Zuckungen...

Die ärztin meinet auch, dass es sich im ersten Moment nach Kreislaufproblemen anhört, aber dass dieses Krampfen nicht dazu passt.

Ich war im ersten Moment voll geschockt.. hab nen Moment gebraucht bis ich realisierte, was da passiert.

hab mich ehrlich gesagt, noch nicht recht von erholt.

Was mich irgendwie aufregt und auch die kitaleiterin und die erzieherin, die beim Vorfall dabei war, dass der Allgemeinarzt uns einfach wegschickte!!! ich mein, bei Notfällen sind sie doch zu untersuchungen verpflichtet!

Und wenn er sich nicht traut, hätte er doch nen Notarzt rufen können, anstatt mich zu fuß wegzuschicken.

Ich habe das gefühl, dass er im Krankenhaus bei den Ärzten in Guten Händen ist.

Meine Mutter meinte, dass sich das Bild irgendwie so anhört, wie es ihrem Mann geht, wenn er unterzuckert ist.

und von ähnlichen vorfällen hab ich schon gehört, wenn nen kind nen migräneanfall hat.

ach man, dass könnte soviel sein oder auch nichts, weiß garnicht, was ich im mom denken soll

LIadyZJPS


achja, ich vergaß, er hat normalgewicht, wiegt 25 kg bei ner größe von 1,25m

bisher hat er gesundheitlich nie sorgen gemacht, mal nen infekt im winter und einmal ne beginnende bronchitis als sein bruder ne lungenentzündung hatte. aber sonst war er nie krank.

LMamdy-JPxS


so, war jetzt nochmal bei meinem Großen, als wir ankamen, war er grad beim Augenarzt.

Blutwerte und Urin waren wohl unauffällig, was genau getestet wurde, hat mir die Schwester nicht gesagt.

Beim Augenarzt wurde der Sehnerv überprüft, auch alles unauffälig.

EKG wurde bereits gemacht, EEG kommt morgen, dann wird beides zusammen ausgewertet.

soll mich morgen mal gegen 11 dort melden, dann können sie mir mehr sagen und auch, ob er dann vllt schon wieder nach hause kann oder am samstag evtl.

L7adyJbPS


nagut, ich werd jetzt mal schlafen gehen, hoffe das klappt gut...

und morgen nach der arbeit seh ich meinen Spatz ja wieder

L adzyJPxS


nachher wird das eeg gemacht, alles andere ist bis jetzt unauffällig.

die ärztin glaubt nicht, dass eeg bis morgen ausgewertet zu haben und von dem was da rauskommt, hängt alles weitere ab. also wird mein Großer wohl das ganze WE drin bleiben müssen :-(

LNadyxJPS


Neuigkeiten!!!

Durfte meinen Spatz erstmal mit nach hause nehmen, am Mittwoch müssen wir nochmal hin, bis da soll auch die Auswertung vom EEG fertig sein. Dann werden wir sehen, ob noch was passiert oder nicht.

Da er jetzt unaufällig war, darf er mit nach Hause, sollen ihn aber sofort wiederbringen, wenn das nochmal passiert

TyinNa Engxel45


Hallo Lady JPS

Das ist ja eine tolle Nachricht. Dann wünsche ich dir und deiner Familie ein schönes Wochenende.

lg Tina

ACmel'y79


oh Gott, ich fühle mit dir...das klingt ja wirklich schrecklich, was ihr da erlebt habt.

Wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden hälst,was es nun war.

alles Gute für euch :)* :)*

MVrs.BGeetlejvuicxe


Fühl Dich gedrückt, das ist nicht schön, wenn so etwas passiert.

Mich wundert nur, das die Ärzte im KRANKENHAUS nicht in der Lage sind, ein EEG unter 2-3 Tage aus zu werten :|N Die haben wohl zuviel Kaffeepausen im Kopf, gerade wenn es um Kinder geht, ist es wichtig.

Ich habe sloche Probleme selber wenn ich Migräne bekommen habe, aber ich nehme jetzt Täglich 1 Tablette Schüsslersalze, seit dem habe ich nichts mehr. Bei manchen Kindern tritt so etwas auch schon mit 2 Jahren oder früher auf. Nur bis die Ursache gefunden wird oder was es genau ist, das kann manchmal ewig dauern.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen Sohnemann

L.ady^JPxS


Vielen Dank für eure Anteilnahme. Ja, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Denke, dass das mit der Auswertung wegen dem WE solange dauert.

Alle anderen Untersuchungen hatten sie ja gleich am Donnerstag gemacht.

Nur das EEG erst gestern.

Also Mittwoch erfahre ich mehr, solang werden wir uns alle gedulden müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH