» »

Sohn ist zusammengebrochen - Krankenhaus

RHhus* xT.


bitte , keine ursache, dafür ist das forum da (herzausschütten, halbgegartes auszuspucken und hoffen, dass es der anderen seite hilft....)

L|adyxJPS


;-D das ist ja mal gut formuliert :)z

Rwhus Tx.


na ich danke .... berichte von euch ... ich wünsche euch eine schnelle diagnose @:)

L\a_dyJxPS


Nagut, werd mich mal ins Bett hauen, kann ja morgen wieder arbeiten, weil mein Großer ja wieder zur Schule darf.

Lehrerin ist auch informiert, warum er gefehlt hat.

Ganz kurz noch:

gegen 20.30/45 ist er eingeschlafen, gerade (21.45) wurde er wieder "wach".

er hat angesetzt was zu erzählen und dann aufgehört, zähne klappern und kurz vorm weinen, hab ihn beruhigt und gefragt, ob er auf toilette muss.#

dies bejahte er und ich sagte, na dann geh mal.

er ging in ne komplett falsche richtung, ruf ihn zurück, erinner ihn, dass er zur toilette wollte, er geht wieder in die gleiche richtung. ich nochmal: L., komm mal her

er kommt, ich frage ihn, wo die toilette ist, er will antworten, überlegt, zuckt mit den schultern, ich begleite ihn ins bad, ab da machte er alles korrekt (fand die toilette, dachte ans hose runterziehen und hinterher ans spülen).

dann sag ich ihm, er kann wieder ins bett gehen – wieder falsche richtung... :-/

frage ihn nochmal wo die toilette ist, wo er wohnt, wo sein zimmer ist – er weiß es nicht.

wie er heißt, wie seine lehrerin wusste er auf anhieb, ebvenso wie alt er ist und dass er zur schule geht, bei der klasse schwankte er ob 1. oder 2. entschied sich aber richtig, nach und nach ging das antworten schneller und er hatte auch nicht merh den komischen blick und wusste wieder alles, nur nicht von unserer vorhergehenden unterhaltung und dass er auf toilette war :-(

hab das mal gleich aufgeschrieben (alles) und werde das die nächste zeit so weiter führen, damit die die ihn dann untersuchungen bessere anhaltspunkte haben (vermutliche Schlafphase und so).

nagut, jetzt geh ich echt erstmal ins bett

FqlTame_79


also das was du wegen dem Toilettengang geschildert hast- das hat meine Tochter auch manchmal-. Sie wacht auf- weint- ich geh hin und frage sie was los ist- bekomme keine oder nur "komische" Antwort- schicke sie auf Klo- sie läuft verpeilt durchs Haus- ich führe sie aufs KLo- sie pullert – und geht wieder ins Bett und schläft weiter. Am nächsten Morgen weiß sie nix mehr.

Manchmal geistert sie auch so durch´s haus nachts.

Ich mach mir darüber aber keine Gedanken, weil ich selbst so bin |-o |-o ;-) und auch als Kind sowas gemacht habe.

PKaSpula


Ich denke auch, dass er aus dem Tiefschlaf geschreckt ist und noch nicht wach war. Darüber würde ich mir keine Gedanken machen.

cVlauu/dia84


Ich frage mich, wieso kein MRT gemacht wird! Das würde eine Raumforderung 100% ausschließen, die nun mal immer vorkommen kann. Ich finde es liest sich sehr beunruhigend!

Lg

L=ad*yJPS


@ Flame & Papula:

wären die beiden anderen Vorfälle morgens nicht gewesen, würde ich mir darüber auch keine gedanken machen.

Fakt ist aber, dass das gestern Abend ein harmloser Vorfall war, gab schon andere Vorfälle...

@ clauudia:

wenn ich den termin in der Fachklinik habe, wird ja sehr wahrscheinlich ein MRT gemacht.

LLaOdiyJPxS


@ Clauudia

was genau meinst du mit Raumforderung?

@ alle Mitleser

kann mir jemand genaueres zu Schilddrüsenproblemen schreiben?

FBlamex79


eine Raumforderung kann eine Zyste sein (oder ein Tumor), also grundsätzlich alles, was "Raum" erfordert.

Was magst du zur Schildrüse wissen? Ich habe Hashimoto.

FHlamee7x9


PS: Schildrüsenprobleme können mitunter sehr unspezifisch sein. Das kann von Apetitlosigkeit bis zum Zappelphilip alles sein. Man sollte den TSH im Blut bestimmen und Ultraschall von der SD machen.

PS2: wegen der Raumforderung : ich denke, wenn die Ärzte das vermuten würden, hätten sie das längst abgeklärt und euch ins MRT geschickt.

L+adWyJxPS


na zur schilddrüse würd ich gern wissen, ob die symptome denn überhaupt dazu passen.

also zappelphillip ist er überhaupt nicht, er hat nen sehr gutes gedächtnis, ne gute auffassungsgabe, ist ruhig, ehrlich, wenig kreativ, in der klasse der typische schlichter, er isst und trinkt gut, ist normal groß und normal gewichtig...

was könnte denn noch wichtig sein, um so etwas einzuschätzen (abgesehen von den dingen, die nur ärzte klären können?)

naja, MRT kommt ja möglicherweise noch...

ärzte vermuten jetzt aber nen tatsächlichen zusammenhang mit den schlafproblemen und tippen auf irgendeine form von Schlafstörung. dabei kann ein mrt wohl auch helfen.

Ljad=yJ~PS


Hat jmd ne Idee, wie ich mich etas beruhigen kann? Hab schon mit ABlenkung probiert, muss aber immer wieder dran denken, auch weil ich merk, dass mein Sohn sich auch Sorgen macht/Angst hat

Ryhus xT.


naj dein sohn merkt halt auch , dass du dir sorgen machst , kinder können da sehr sensibel sein.

schilddrüsensymptome kannst du ja googeln, aber das wird dich nicht richtig beruhigen, denn bei kindern können die symptome gar nicht so viel hervorstechen, auch weil sie sich selbst noch nicth so gut beobachten können wie erwachsene.

an dieser stelle möchte ich dich mal ganz fest drücken und trösten, denn ich kann mir gut vorstellen wie dich die situation bedrückt und du an deine grenzen kommst :)_

typisch für eine ausgeprägte unterfunktion wäre eher eine entwicklungsstörung. genausogut kann das krampfen wie von geisterhand verschwinden und es wird nie eine ursache gefunden werden können. (auch menschen wissen nicht alles)

auch eine raktion mit aggrssivität kann auch nur mal ein kindlicher ausdruck davon sein, mir geht es nicht gut, ich weiß nicht was los ist. auch das ist in der ganzen angelegenheit mal zu überdenken. vielleicht ist er mit irgendetwas überfordert, was er anders nicht ausdrücken kann. (kann auch etwas sein, was du ganz anders einschätzt, oder dich gar nicht mehr dran erinnerst)

die episode mit räumlicher desorientierung und den anderen ereignissen muss gar nicht miteinander zusammenhängen.

und ich bleib dabei, dass er zuwenig hb hat. also einen eisenmagel oder die blutkörperchen nicht genügend gebildet bzw, ausgebildet sind. leider kann ich dir gar nichts raten, du kennst dich selbst am besten, wei du dich ablenken kannst. mir hat immer geholfen das schlimmst zu ende zu denken . und dann konnte ich das nehmen und gestärkt die nächsten schritte unternehmen oder abwarten... u8nd ich verwette miene linke pobacke, dass beim mrt nix bei rumkommt ... sonst wäre das nämlich schon längst gemacht worden...

LOa#dyZJPeS


Na mal schauen (MRT)... auf die Idee kamen sie ja erst durch die sache mit dem schlafen und der räumlichen Desorientierung.

Eigentlich weiß ich ja auch, wie die nächsten Schritte sein werden und was ich weiter machen möchte, wenn dabei nichts rumkommt.

Das Problem ist aber, dass ich dass alles am liebsten sofort hätte...

Warten ist echt doof

Noch kurz zu mir:

Ich selber bin chronisch krank (Fibromyalgie, Skoliose und dazu noch starke magen-Darm-Probleme, die noch nicht ganz abgeklärt sind, hab Jahre gekämpft um von 46 auf 53 kg zu kommen und die letzten tage haben mich jetzt schon 2 kg gekostet). Meine Krankheiten verschlechtern sich alle gemeinsam, wenn ich zusätzlichen stress habe.

Davon hab ich in den letzten 2 Wochen mehr als genug (bin sog. Aufstocker – gehe also TZ arbeiten und beziehe noch was vom Amt – und da gabs wie gesagt, die letzten 2 Wochen viel Stress) und jetzt noch wieder das mit meinem Sohn, gottseidank wissen meine Kollegen über meine Krankheit und das mit meinem Sohn bescheid, so gibts da nicht auch noch Stress.

Und nen super verständnisvollen und hilfreichen partner hab ich ja auch noch.

Zum Eisen: ich habe auch ein Eisenpräparat zu hause, ob ich ihm das geben kann? oder soll ich ihm mal eisenreiche säfte zum trinken besorgen?

In der entwicklung ist er übrigens nicht gestört.

Und angst hat er nicht nur eil er merkt, dass ich mir Sorgen mache, er hat auch ANgst dass ihm das wieder passiert und er sich wieder verletzt und wir nicht herausfinden, woran das liegt.

wir haben ihm das aber erklärt, dass noch weiter gesucht wird.

Er hat aber auch schon mitbekommen, dass der mann meiner mum öfter mal abklappt und dass weil er krank ist (diabetes, gicht, verstopfte arterien) – nur versteht mein sohn den unterschied noch nicht, warum es bei ihm nicht das gleiche sein könnte.

zumindest für heute hab ich ihn aber anscheinend recht gut beruhigt. die zeit nachm einschlafen, bis da wo die störung auftritt (normalerweise) ist nämlich schon rum

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH