» »

5jähriger hatte Unfall im Schwimmbad, brauche Euren Rat

d\ieNRakna01 hat die Diskussion gestartet


Hallo, vielleicht kann mir jemand Tipps von Euch geben...

Gestern war mein Mann mit den Jungs im Schwimmbad.

Er zog meinem Kleinen (5) die Schwimmflügel an, hatte aber nur einen an, als der Kleine zum Wasser rannte.

Mein Mann flitzte sofort hinterher, aber da war es schon zu spät.

Ein anderes Mädchen hatte den Kleinen ins tiefe Wasser geschubst, da er nicht schwimmen kann und der eine Schwimmflügel nix brachte ging er sofort unter.

Mein Mann sprang in Klamotten hinterher, auch ein anderer Vater kam sofort. Wie lange er unter Wasser war, haben die beiden natürlich nicht gezählt, schätzten aber auf max. 10 Sekunden.

Der Kleine hatte einen gehörigen Schreck, war ansprechbar und übergab sich sofort und hustete gestern auch noch eine Weile.

Nun waren wir noch vorsichtshalber beim Kinderarzt, aber der hat nichtmal die Lunge abgehört und gemeint es wäre alles okay!

Heute klagt der Kleine aber nach Bauchweh, hustet nicht mehr, ist aber sonst völlig normal... nur das ihm das "freche Mädchen" keine Ruhe lässt ;-)

Ich weiss nicht, wie ich jetzt verfahren soll... kann hier noch was nachkommen?

Können die Bauchschmerzen davon kommen??

Ich bin ehrlich unsicher...

Antworten
pMapyula


Kinder kriegen oft "Bauchschmerzen". Ich würde auf den Schock tippen. Ihm wird jetzt wahrscheinlich alles bewußt. Vielleicht kriegt er auch einen Infekt. Ich denke nicht, dass es Folgen haben wird. Trotzdem beobachten und sonst noch mal zum Arzt, bzw. ins Krankenhaus.

pWaepuxla


Vielleicht hat er auch vom Übergeben gestern Muskelkater.

dIieNGana@01


Vielleicht hat er auch vom Übergeben gestern Muskelkater.

Nein, er ist ein absolutes Speikind, das ist er gewohnt... ;-D

Danke für deine schnelle Antwort papula @:)

h@alqliga.l<ileo


Nein, ich glaube nicht, dass da irgendetwas nachkommt. Wenn der Kinderarzt auch nach dem Abhören sagt, dass alles OK ist, dann wird da nichts sein. Kinder lernen im übrigen in den Anfängerkursen ausdrücklich, dass sie einige Sekunden den Kopf unter Wasser halten sollen. Eine fünfjähriges Mädchen, das ich gut kenne, macht gerade in den Sommerferien einen Schwimmkurs, der mit dem "Seepferdchen"-Abzeichen enden soll. Da lernen die Kinder auch ein bißchen Tauchen und den Kopf unter Wasser halten. In der Übungsphase schlucken sie alle etwas Wasser und husten herum, manche sind auch erstmal erschrocken und weinen dann.

Ich glaube, dass für deinen Sohn vor allem der Schreck riesengroß war und dass er deswegen auch "Bauchweh" hat. Der Schreck ist ihm auch "durch den Magen gefahren". Hoffentlich entwickelt er deswegen keine Angst vor dem Schwimmenlernen.

Jcucle uLnd K/rümelchen


Ich würde auch eher auf den Schreck tippen, aber beobachte das sicherheitshalber nochmal 1, 2 Tage :)z Kinder reagieren ja häufig auf "schlimme" Erlebnisse mit Bauchweh.

Dieser Vorfall wäre doch ein guter Anlass, ihn gleich in einen Schwimmkurs zu stecken. Dann entwickelt er keine Angst vor dem Schwimmen und je eher er sich selbst eine kurze Zeit über Wasser halten kann, desto sicherer für ihn und Euch. @:)

deieNIaOnfa01


Ja, hab auch schon an einen Schwimmkurs gedacht und heut schon rumgeforscht... haben im Nachbarort eine Schwimmhalle, aber die haben gerade Sommersaison und dadurch geschlossen... %-| (saudoof eigentlich)

N^ilrat#deWrDegxen


ich glaube auch nicht, dass das irgendwelche Folgeschäden hervorrufen kann, außer, das er vllt. Angst vor Wasser bekommt,

MfG Nils

m$ia(ma&i


Ich würde auch so schnell es geht wieder mit ihm ins Schwimmbad. Damit er die Angst gar nicht erst entwickeln kann. Schwimmen ist so ein toller Sport und Spaß das wäre traurig. Frag ihn doch mal ob er nochmal gehen will und sag, dass ihr auch gut aufpassen werdet, dass nicht wieder ein "böses Mädchen" kommt und ihn schubst. *:)

Iingef1aerxa


Wenn der Kinderarzt auch nach dem Abhören sagt, dass alles OK ist,

aber der hat nichtmal die Lunge abgehört und gemeint es wäre alles okay!

I'ng4efaexra


Bitte entschuldigt, ich wollte die Gespräche nicht abbrechen, ich wollte nur kurz darauf hinweisen, dass der Arzt die Lunge entgegen dessen, wie es halligalileo verstanden hat, nicht abgehört hat.

hyallzig^alilxeo


Ja, stimmt, ich habe den Teil mit den Kinderarzt unaufmerksam gelesen. Komisch, wenn man schon mal da ist, dann kann er doch mal abhorchen. Das dauert doch nur 2 Min. Aber andererseits sind viele Ärzte auch ziemlich erfahren. Wenn er sieht, dass das Kind wieder ganz normal atmet während es da so im Behandlungszimmer steht, dann ist da wohl auch nix zu erwarten. Mein Hausarzt muss mich manchmal auch nur angucken und sagt mir, dass da was nicht stimmt oder dass ich mir keine Sorgen machen soll.

v3oguce66


hey, dein arzt hat schon richtig gehandelt, zuviel aufwand vertieft nur die angst. das bauchweh ist sicher auch vom wasser schlucken, bekommt wahrscheinlich auf noch durchfall. geh mit deinem kind wieder schwimmen, damit er keine ständige angst vom schwimmbecken hat. führe ihn langsam wieder ans wasser und erikläre ihm wie wichtig es ist auf papa und mama zu warten. schieb die schuld nicht nur auf das mädchen ab. benütze so situation um erzeiherisch zu wirken. stell dir vor, er wäre auf die strasse gerannt, da ist wasser doch noch harmloser. ich habe immer gewisse situationen erzieherisch ausgenutzt, vieles kann man einfach nicht auf kinder niveau erklären. in unserer nähe ist ein haus abgebrannt, ich bin mit den kindern dahin gegangen um ihnen die auswirkung von feuer zu zeigen, also kein spielen mit kerzen und zündhölzer. es hat einen tiefen eindruck gemacht, die alte dame der das haus gehörte stand weinend und dies bewegte meine jungs sehr.

v%ogure66


hey, dein arzt hat schon richtig gehandelt, zuviel aufwand vertieft nur die angst. das bauchweh ist sicher auch vom wasser schlucken, bekommt wahrscheinlich auf noch durchfall. geh mit deinem kind wieder schwimmen, damit er keine ständige angst vom schwimmbecken hat. führe ihn langsam wieder ans wasser und erikläre ihm wie wichtig es ist auf papa und mama zu warten. schieb die schuld nicht nur auf das mädchen ab. benütze so situation um erzeiherisch zu wirken. stell dir vor, er wäre auf die strasse gerannt, da ist wasser doch noch harmloser. ich habe immer gewisse situationen erzieherisch ausgenutzt, vieles kann man einfach nicht auf kinder niveau erklären. in unserer nähe ist ein haus abgebrannt, ich bin mit den kindern dahin gegangen um ihnen die auswirkung von feuer zu zeigen, also kein spielen mit kerzen und zündhölzer. es hat einen tiefen eindruck gemacht, die alte dame der das haus gehörte stand weinend und dies bewegte meine jungs sehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH