» »

Meine Tochter macht seltsame Gestiken bei Anspannung

SfiVi/1805 hat die Diskussion gestartet


Sobald meine Tochter bei etwas zusieht, spannt sie sich an und dann verändert sich ihre Körperhaltung, in dem ihre (für mich als Mama sieht es niedlich aus) Hände und Füße anfangen zu kreisen und etwas zappelig zu werden und ihr Kopf sich zu einer Seite neigt (meist nach links). Es sieht für Aussenstehende etwas "behindert" aus, weil sie in so eine Art Krampfhaltung fällt. Sie hält dabei meist auch kurzfristig etwas die Luft an, was ja viele Menschen machen, wenn man sie sich auf etwas konzentrieren.

Sie hat dies nur im sitzen oder stehen. Im liegen oder beim fernsehen hat sie das nicht. Dieses Phänomen, wie ich es nenne, hat sie bereits von Geburt an.

Mein Freund und ich sagen liebevoll zu ihr "kleiner Joe", weil so ähnlich auch Joe Cocker auf der Bühne gestikuliert hat.

Hat jemand eine Ahnung was das ist und ob und wie man das behandeln lassen kann?

Man hat mich nämlich schon darauf hingewiesen, dass meine Tochter später in der Schule deswegen evtl. gehänselt werden könnte.

Jetzt im Kindergarten bin ich noch nicht darauf angesprochen worden.

Gruß SiVi

Antworten
piapulxa


Es sieht für Aussenstehende etwas "behindert" aus

Mit solchen Ausdrücken solltest Du vorsichtig sein. Sowas ist nicht schön. Ich arbeite mit Kindern mit einer Behinderung.

DMieMelxanie


Wie alt ist sie?

Was sagt der Arzt dazu?

L<eoni|e1002x1


Ich kenne ein Mädchen, das auf ihre Lippen beißt, und leise einen Satz in ihren Bart murmelt, wenn sie angestrengt über etwas nachdenkt, und sich konzentriert....Ich finde das auch niedlich, andere würden sie wohl eher etwas angespannt und verbissen finden. Es sieht ein wenig "spastisch" aus.

S'iVi1V8x05


@ papula

Was sagt ihr denn zu den Kindern mit Behinderung? Wenn ein Kind Bewegungen macht, die dem einem spastisch gelähmten Kind ähneln, dann sagt man doch "behindert" oder nicht!? Meine Tochter trägt auch ein Hörgerät, weil sie in ihrer Hörfähigkeit "behindert" ist.

@ DieMelanie

Meine Tochter ist 5 Jahre. Mit dem Arzt habe ich noch nicht gesprochen. Ist aber mein Vorhaben im August zur U9. Vorher dachte ich aber, dass ich vielleicht hier schon den ein oder anderen Rat finde.

pfapQula


Nein, dann zieht das eine Diagnose hintersich. Bei deiner Tochter würde ich darauf tippen, dass sie sich stark konzentriert. Ihre Hörfähigkeit ist eingeschränkt? Das kann auch damit zutun haben, dass sie nicht alles genau versteht, was erzählt wird und sich so sehr anstrengen muss, um Dinge zu verstehen.

p`apulxa


Wenn ich auf die Kacke hauen wollte, würde ich sagen, dass sich das Verhalten auch als Tic entwickeln kann. Dann macht sie das aber auch in anderen Situationen. Nicht nur bei Anstrengung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH