» »

Ab wann wird Weinen "gefährlich"?

Louna_S$olxeil


Mir fallen die Augen zu.

*:)

B8elloaSwanv-Cull6exn


oh man! ich wünsche euch beiden sehr viel liebe , verständnis und kraft! :)*

aber ihr macht das schon°! :)^ :)z

B+ellaS1wan-Culllexn


@:) @:) @:) :)*

s~h)aryxii


Also mein Sohn hatte damals auch richtig schlimme Heulattacken. Ich konnte ihn auch nie beruhigen. Alles durchprobiert.

Ich war bei der Schreiambulanz. Hat nicht geholfen.

Später hat sich rausgestellt das er eine Asymetrie hat. Wir mussten dann zur Physiotherapie. Nach und nach hat sich das Schreien gelegt.

Ob das nun daran lag das er immer geweint hat (Asymetrie) weiß ich nicht.

Heute ist er 6 und weint immer noch sehr viel :(v

:-)

Wünsche dir alles Liebe mit deinem Baby....

@:)

BMelqlaSwUan-Chullen


Heute ist er 6 und weint immer noch sehr viel :(v

ich wünsche dir auch alles liebe! :)* @:)

S%teph9-Bokunty


Kennt ihr den Einschlafbären Doodoo?

[[http://babybutt-de.erwinmueller.com/shop/artikel-DE-de-BB/8000-8002-(385,678,4874)/Einschlafbaer-Doodoo-4874.htm]]

Du kannst ihn wahlweise auf Musik stellen (und auch die Lautstärke ist per Drehknopf zu regeln) oder auf ein Geräusch, das dem gleichen soll, was Babys im Mutterleib hören (sprich, das Pumpen Deines Blutes, Herzschlag, etc) - außerdem hat das Ding einen Sensor, dass es sich von alleine einschaltet, wenn der Kleine unruhig wird. Vielleicht beruhigt das ja...

Ansonsten: tröstet Euch.... auch die Zeit geht vorüber - - - > aber ich habe nicht gesagt, dass das, was dann kommt BESSER wird ]:D ]:D ]:D (den Spruch habe ich immer zu hören bekommen - und er stimmt ;-) ...)

LG

Steph

S(chweizver_Hxeidi


Ansonsten: tröstet Euch.... auch die Zeit geht vorüber - - - > aber ich habe nicht gesagt, dass das, was dann kommt BESSER wird ]:D ]:D ]:D (den Spruch habe ich immer zu hören bekommen - und er stimmt ;-) ...)

DAS macht ihr wohl nicht gerade Mut ;-)

L^unba_So5leixl


Danke für die guten Wünsche.

Wir haben hier grad wieder Unterhaltung :(v %-|

Es NERVT!!!!!!!!!

]:D

LWuna_*Solexil


Ansonsten: tröstet Euch.... auch die Zeit geht vorüber - - - > aber ich habe nicht gesagt, dass das, was dann kommt BESSER wird ]:D ]:D ]:D (den Spruch habe ich immer zu hören bekommen - und er stimmt ;-) ...)

{:(

SOWAS sagt einem vorher keiner :|N

K_leionerSternxDS


ich hoffe ich hab das nicht überlesen, aber hast du mal versucht ihn fest einzuwickeln? das hat bei meiner Maus damals auch geholfen.. sie fing auch gern abends mal an zu schreien.. ich hab sie dann eingewickelt, mich ins dunkle Zimmer gesetzt und ihr was vorgesungen bis sie eingeschlafen ist.. kannst auch in ganz monotoner Stimme was erzählen.. wenn du dich nicht traust zu singen (so gings mir anfangs nämlich*gg* - aber wenn man einmal merkt wie schön das eigene Kind das vorsingen findet x:)) - viel Glück und halt durch! das ist auch ganz schnell wieder rum! :)*

mFarika$ sterxn


bei meiner süßen hat damals geholfen, wenn man mit ihr auf dem arm (meistens im fliegergriff) auf nem sitzball gehüpft hat. überhaupt stand die eher auf auf-und ab- bewegungen, als auf irgendwas schaukelndes. da einem aber die arme abfallen, wenn man das kind über längere zeit hoch- und runterschuckelt, war der hüpfball echt super. dann war immer zuverlässig ruhe und lesen/unterhalten/fernsehn konnte man auch dabei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH