» »

Mein Sohn schreit nachts

Cwoldazsicxe hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben....

mein problem (na ja problem is es nicht wirklich...mach mir nur sorgen)

mein kleiner schläft nachts so schlecht...er liegt in unserem bett, zwischen uns weil er in seinem gitterbett nicht gerne alleine einschläft...und täglich zwischen 12 und 3 schreit er extrem ....aber hat die augen geschlossen.

er schreit wie am spiess, manchmal im 2 stunden takt manchmal nur einmal , aber einmal pro nacht ist immer dabei.

er ist 18 Monate...

Antworten
e rPsatz.goxalie


er träumt und verarbeitet die erlebnisse des tages oder der vorherigen tage.

haben wir auch manchmal noch und unsere ist schon 4 ;-)

j)une0x106


ihr müßt ihm unbedingt angewöhnen im eigenen bettchen zu schlafen,auch wenn es am anfang schwer ist.um so länger ihr wartet um so schwerer wird es für den kleinen.

im schlaf verarbeiten die kleinen das was sie am tag erlebt haben,solange es nicht ausartet(weinen,hochschrecken u.s.w.)ist es normal. :)*

BIachipf3ele


Wieso müssen sie das? Es bleibt doch den Eltern überlassen, wo sie ihr Kind schlafen lassen möchten ;-)

Ich schätze auch, dass er träumt.

j+une01E06


ich habs bei bekannten gesehen,die haben ihre tochter von anfang an mit ins bett genommen und mit 7 jahren hat sie noch immer bei den eltern geschlafen,weil sie einfach nicht in ihr bett wollte,sie hat geschriehen und geweihnt wenn die eltern es versucht haben.man sollte seinem kind von anfang an zeigen, das ist dein bettchen hier schläfst du,aber zum kuscheln kannst du immer zu mama u. papa ins bett kommen.so hab ich es jedenfalls bei meinen mäusen gemacht und es war auch gut so.

aber natürlich ist es jedem selbst überlassen.

AamCely79


ihr müßt ihm unbedingt angewöhnen im eigenen bettchen zu schlafen,auch wenn es am anfang schwer ist.um so länger ihr wartet um so schwerer wird es für den kleinen.

das versteh ich nicht, warum müssen sie das? Verarbeitet er in seinem Zimmer denn die Nacht nicht?? :-/ :-/

Coldasice

ich kann dir nicht helfen, aber unsere Tochter ist 3 und "jammert" auch jede nacht. Sie träumt auch sehr intensiv und brüllt dann auch.

Aber oft jammert sie auch einfach nur und man denkt, sie ist wach, dabei ist sie gar nicht richtig wach. :-/

manchmal weint sie auch richtig und sagt dann "aua" und wenn ich frage, wo es denn weh tut, kann sie nicht antworten oder zeigt auf allles mögliche....

A(meVlxy79


june

vielleicht hast du es falsch verstanden, er weint ja nicht, weil er in seinem bett schlafen soll.

jwuDne0O1046


hä,ich glaub du hast mich falsch verstanden.ich weiß das er nicht weint weil er in sein bettchen soll,sondern weil er träumt.

ich habe auch einen 3 jährigen sohn,bei ihm ist es wie bei deinem töchterchen,er weint dann auch plötzlich nachts mal und sagt aua,frag ich ihn wo aua ist,weiß er es nicht,echt interessant das es bei anderen genauso ist.die kleinen haben eben viel zu verarbeiten. :-)

A)melyx79


hä,ich glaub du hast mich falsch verstanden.ich weiß das er nicht weint weil er in sein bettchen soll,sondern weil er träumt.

naja aber dann würde er doch auch in seinem Zimmer träumen...

ja ist schon heftig, was sie so alles verarbeiten....und es beruhigt mich auch, dass es anderswo auch so ist. :)*

Chold"asi6ce


hin und wieder schläft er eh im bettchen , was mir sorgen macht ist das er TÄGLICH zwischen 12 und 3 schreit wie am Spieß und weint....

M8onixM


@ june

Das Kind nimmt mit Sicherheit keinen Schaden, wenn es nicht im eigenen Zimmer schläft-und mit 18 Monaten ist das ja wohl völlig normal.

Unsere Kleine (sehr klein, 4 Monate) hat das beim Mittagsschlaf. Sie beruhigt sich schnell, wenn man sie im Arm hält und wird gleich wieder ruhig deswegen denke ich auch, dass es wohl va Träume sind.

FqallenA}ngel4}u


jesse hatte das auch eine zeitlang. sie verarbeiten im traum wirklich eine ganze menge. es gibt auch den sogenannten nachtschreck, dann sind sie auch nicht ansprechbar.

meiner meinung nach (und da ist jedes kind anders), solltest du versuchen ihn an sein eigenes bettchen zu gewöhnen.

ein familienbett ist eine tolle sache, aber für jedes kind gibt es den individuellen zeitpunkt um auszuziehen. vielleicht ist der bei euch einfach jetzt gekommen und er muß sich abnabeln.

schau wie das klappt und wenn er sich nachts nicht beruhigt, dann nimm ihn zur beruhigung 30min mit in euer bett und dann bring ihn wieder rüber.

dieses an einem anderen ort, der geborgenheit bedeutet, beruhigen kannst du jetzt nicht, da ihr alle in einem bett schlaft.

meine kinder brauchten nachts dann immer ihre ca.30min bei uns kuscheln, dann merkte man aber auch, dass sie regelrecht zurück wollten, da sie sich bei uns im bett nur unruhig hin und herwälzten und nicht in den schlaf fanden. brachte ich sie dann wieder rüber schliefen sie direkt wieder ein.

vielleicht wird es ihm bei euch einfach mittlerweile zu eng, grad bei dem schwülen wetter zur zeit vielleicht auch zu warm @:) :)*

Bmackä%pf!elxe


ein familienbett ist eine tolle sache, aber für jedes kind gibt es den individuellen zeitpunkt um auszuziehen.

Die meisten Familienbettler die ich kenne sind der Ansicht, dass das Kind entscheidet, wann es ausziehen möchte. Solang es die Eltern nicht stört, ist das doch in Ordnung.

Und dass ein Kind nachts schreit halte ich nicht für ein Zeichen, dass es lieber allein sein will. Wo soll da der Zusammenhang sein ???

FZalle9nAnggelh4u


Die meisten Familienbettler die ich kenne sind der Ansicht, dass das Kind entscheidet, wann es ausziehen möchte.

genau das sag ich ja. nur kann sich ein 18. monate altes kind noch nicht so gut artikulieren.

Und dass ein Kind nachts schreit halte ich nicht für ein Zeichen, dass es lieber allein sein will

es will in dem moment sicher nicht allein sein, aber vielleicht ruhiger schlafen wenn er allein schlafen würde und dann eben nicht aufwachen und schreien.

bei dem momentanen wetter ist es in einem familienbett auch sicher noch wärmer als sonst eh schon, kann auch damit zusammenhängen, dass der kleine plötzlich nicht mehr durchschläft.

einen versuch wäre es jedenfalls wert @:)

m^arikza stexrn


[[http://www.eltern.de/kindergarten/entwicklung/nachtschreck-schlafprobleme.html]]

da müßtet ihr euch eigentlich wiederfinden ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH