» »

Einlauf

kisluukas hat die Diskussion gestartet


hallo, ich bin alleinerziehender papa von 2 jungs, 9 und 11 jahre alt.

beide jungs leiden unter verstopfung, ihre oma meinte nun, ich sollte ihnen einen einlauf machen, damit sie wieder können. was sagt ihr dazu, hat hier jemand erfahrung damit?

Antworten
g4alaSxys


Ich würd da zuerst mit "angenehmeren" Sachen arbeiten. Also Trockenpflaumen helfen, Milchzucker regt die Verdauung ziemlich an (insbesondere bei Leuten mit Laktoseintoleranz). Ich stell mir vor, dass sich deine Jungs nicht sehr über nen Einlauf freuen würden.

g!ala!xys


Achja, das hab ich vergessen: oft hilft es auch sich zu entspannen, sprich ne Wärmeflasche auf den Bauch. Und irgendwo hab ich gehört, dass es hilft auf nüchternen Magen abgestandenes/lauwarmes Wasser zu trinken, kann aber nicht beurteilen ob das hilft.

oMg`us


Hast Du mal mit einem Arzt über das Problem gesprochen bzw. mal die Ernährung versucht umzustellen, Obst u keine Schokolade u. Vollwertkost kann auch die Verdauungprobleme lösen...

"nicht gleich mit Kannonen auf die Spatzen schiessen"

C.lar)aHimmexl


also mich würde auch erstmal interessieren, was die jungs denn so essen und den ganzen tag über an bewegung haben. m einlauf wär ja wohl das letzte mittel der wahl, es gib so viel zeug, was abführend wirkt...

die ommas wieder *g*

kBslvukas


hallo ihre oma meint wenn sie erst mal wissen wie ein einlauf ist finden sie ihn gar nicht mehr schlimm

gxaFlaNxys


Naja, ich fand es als Kind auch net wahnsinnig berauschend Zäpfchen verpasst zu bekommen und einen Einlauf stelle ich mir noch schlimmer vor, vor allem für junge Kinder. Wie gesagt, versuchs mit den guten alten Hausmitteln. Sogar die meisten Ärzte vertreten die Meinung, dass bei solchen Kleinigkeiten Hausmittel am besten sind.

SEandrVa20]0x6


Ich hätte es in dem Alter schlimm gefunden, wenn man mir was hinten rein gesteck hätte..schon Zäpfchen oder Fiebermessen waren mir so unangenehm.. außer im Krankenhaus oder so würde ich keinen Einlauf machen. Ich weiß, dass es früher als Hausmittel galt, aber ich denke damit kann man (psychisch) mehr kaputt machen als man (physisch) heilen kann.

A?leKonor


Auch Omas sind nicht allwissend, ich würde es erstmal mit den Sachen probieren die galaxys und ogus vorgeschlagen haben.

taequ*ilafxloh


hallöchen...

lass dich in der apotheke mal beraten...da gibt es so viele pflanzliche sachen für kinder. mit einem einlauf schadest du auch der darmflora *:)

S%and/ra20x06


Warum wird durch einen Einlauf die Darmflora geschädigt, wenn man nur warmes Wasser verwendet?

tqequi'lafloxh


weil dadurch darmbakterien heraus gespült werden, die wichtig sind.

A^zra&el01


einläufe sind von der natur eigentlich nicht vorgesehen.

es gibt da einige mittel die angenehmer sind ls ein einlauf. laktulose zum beispiel oder movikoll. am besten mal zu einem arzt oder in einer apotheke nachfragen. dise mittel gibt es mit sicherheit auch für kinder. aber ein einlauf sollte das letzte mittel der wahl sein.

Bil0bxb


weil dadurch darmbakterien heraus gespült werden, die wichtig sind.

Quelle? ;-)

Und selbst wenn diese herrausgespült würden - was meinste wie schnell sich die wieder ansiedeln. ;-)

hallo ihre oma meint wenn sie erst mal wissen wie ein einlauf ist finden sie ihn gar nicht mehr schlimm

Also, wenn die Oma erstmal nen RICHTIGEN Einlauf verpasst bekommt und nicht nur mit lauwarmen Wasser und dann richtig schön tiiiiief in den Darm hinein gesteckt. Ich glaube, dann wird sie ihre Meinung ändern. Ich habe mit Magen-Darm-Pat. zu tun gehabt und von denen war keiner begeistert über einen Einlauf.

Als einfachstes Mittel gegen die anscheinend chronische Verstopfung hilft zunächst mal Ernährungsumstellung, weiterhin viel Flüssigkeitszufuhr.

Ansonsten kann man es gerne mit Hausmitteln probieren (wurden ja schon einige hier vorgeschlagen). Falls es nichts hilft: In der Apotheke gibt es Movicol/Magrocol. Das ist ein Pulver zum Einrühren in Wasser, gibts rezeptfrei und funktioniert meistens hervorragend.

S#ilbermo6ndaugxe


Als Oma jung war hat man den Kindern manchmal auch ein Stück Seife in den Po gesteckt.

Bewegen sich die Jungs genug, trinken sie genug ? Hausmittel wurden ja schon genannt...

LG Silbermondauge

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH