» »

Ansteckende Krankheiten in der Kita, bin so sauer

M<r|s.Beetklejuxice hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich brauche doch mal einige Meinungen.

Meine Große ist seit August in der Kita und nein ich bin noch nicht Berufstätig, allerdings manage ich das Geschäft von meinem Mann mit.

Das heißt, wenn mein Kind krank ist, dann kann sie ohne Probleme zu Hause bleiben und stört so zu sagen auch nicht.

So, bei uns in der Kita war es bei der Anmeldung so, dass ein Schein vom Kinderarzt mitgebracht werden mußte, wo drauf steht, dass meine Tochter frei ist von ansteckenden Krankheiten.

Nun haben wir alle seid dem sie in der Kita ist, alle 2 Wochen erneut Erkältung und Fieberprobleme.

Für den Anfang dachte ich mir, gut, warscheinlich normal.

Jetzt ist dort aber **Scharlach** und die Geschwisterkinder von den Betroffenen werden trotzdem hin gebracht.

Ich könnte mich so aufregen und dass sind auch noch Mütter, die tatsächlich **NICHT** Berufstätig sind, dass ist das Schlimmste an der ganzen Sache.Diese sagen dann halt, warum soll ich mein Kind zu hause lassen, dort wird es doch geanuso wenig gesund wie in der Kita.

Ich finde es von Müttern Verantwortungslos das Kranke Kind in die Kita zu geben wenn sie nicht arbeiten müssen, vor allem noch bei Scharlach und Fiebergeschichten oder gar Magen und Darminfekt, haben wir jetzt alles schon wieder hinter uns.

Ich frage mich genauso gut, warum braucht man zum ersten Kita Tag ein Ärztliches Attest, dass man nichts hat und kann trotzdem mit anderen ansteckenden Krankheiten in die Kita?

Ich komme mir da echt verarscht vor, weil mein Kind bleibt daheim mit Fieber und alles was ansteckend ist und andere interessiert dies ein scheiß.

Ich bin am überlegen, ob man da etwas unternehmen kann, weil die Kindergärtnerin interessiert es auch nicht, sie sagte mir nur, ja da kann sie auch nchts machen wenn diese Kinder hier her kommen trotz dem sie Krank sind. :(v

Ich habe gedacht, mal das jugendamt zu fragen, dass für die Kita zuständig ist, aber ich habe auch Angst, dass ich etwas falsch machen könnte und meine Tochter darunter leiden muss.

Mir geht es generell jetzt nur, dass Kinder mit ansteckenden Krankheiten den Kindergarten meiden sollten, nicht um die, die mal etas Husten oder Schnufen ohne Fieber haben.

Ich bin ehrlich gesagt sowas von sauer auf die Mütter, die meinen, dass Ihr Kaffeeklatsch wichtiger ist.

habt Ihr Tipps für mich?

Antworten
Sgünt=je


ich glaube, da musst du durch.

Ich habe es noch nie anders gehört und kenne es auch von meinen Kindern nicht anders, die erste Zeit im Kindergarten sind sie oft krank, weil sie dort eben jeden Infekt mitnehmen.

Und es ist eben sehr schwierig, Windpocken sind z.B. am ansteckendsten wenn du sie noch gar nicht siehst, eine Magen-Darm-Grippe kann ebenfalls schon vor dem Brechen ansteckend sein.... wo willst du die Grenzen ziehen?

coocos^n^uxtz


ja,das glaube ich auch das du da durch mußt.

in den ersten 6 monaten ist es fast normal,das die kinder ständig krank sind .das stärkt aber ihr immunsystem.

wenn die geschwisterkinder von scharlachkindern in den kiga gehen ,dann haben sie es vielleicht schon gehabt.

man kann doch nicht verlangen ,das man bei jeder kleinigkeit den kindergarten schließt nur weil da große ansteckungsgefahr herrscht.alle kinder stecken sich mit irgendwelchen kinderkrankheiten mal an und es ist doch besser im kindesalter als im erwachsenenalter.

mach dir nicht so einen kopf.

wie gesagt ,nach den ersten 6 monaten wird es weniger :)* :)* :)* @:)

M)rs.Be@etleju5iRce


Naja, aber es währe doch besser, wenn die Überträgerkinder zu Hause bleiben, damit sie die anderen erst gar nicht anstecken.

Das dies nicht ausbleibt ist mir schon klar, aber es ist ja auch so, wenn die Erzieherinnen flach liegen, ist die Kita nämlich dicht und dann ist doch das geheule von den Müttern erst recht groß.

Okay, vielleicht bin ich da einfach noch nicht locker genug ;-D

Am Anfang sieht sowieso alles ganz anders aus, in 2 jahren werde ich wohl darüber lachen.

c5at86P0x7


ja das kenne ich wohl, habe auch meinen sohn seit august in der kita und er war auch schon fast die hälfte der zeit wegen krankheiten zu hasue.

bei uns weiß ich nur dass wen etwas mehr als nur husten und schnupfen da ist, z.b. fieber oder anderes muss ich ihn sofort abholen. alles andere was noch nicht sichtbar ist, so wie magen-darm was grade war, da haben sich etlixche angesteckt bevor die krankheit ausbrach.

das mit scharlach würde ich auch nicht so toll finden wenn ne mutter ihr kind hinbringt wenn das andere geschwisterkind es grade hat.

aber ich glaube da können wir nicht dran ändern. mich nervt es tierisch dass mein sohn seit august fast so oft krank war wie in den letzten 2 1/2 jahren seines lebens. aber da müssen tatsächlich alle mütter durch. :-/ :-(

c oTcosn:utxz


ich habe damals meine kinder immer ein halbes jahr vorher in den kiga gegeben ,nur für paar stunden weil ich wußte das sie ständig krank werden .also als ich wieder arbeiten ging ,hatten wir die große ansteckungszeit überwunden.

d;easxtgt


ich denk auch,das die kindergärtnerinnen dafür sorgen sollten,das geschwisterkinder die die krankheit noch nicht hatten,dann auch zuhause bleiben sollten.

genauso kam mir gerade so beim lesen der gedanke: was weg ist an krankheiten,kann später schon nichtmehr kommen.wie gesagt nur so n gedanke o:) nicht hauen ;-D

c9ernxa


Mein Sohn ist fuer ein paar Stunden Vormittags in der Krippe und sobald er ueber 38,5 ist "darf" ich ihn nicht bringen, das betrifft natuerlich nicht nur meinen Sohn sondern auch alle anderen Krippenkinder. Find ich vernuenftig da wir hier schon richtig heftige Infekte hatten, mfe oder wie das heißt, ich komm jetzt nicht auf den richtigen Namen aber so ungefaehr ;-)

*:)

HVexe XMaidxa


Hallo Mrs.Beetlejuice *:)

Wie die anderen schon sagten: Da müssen wir das erste halbe Jahr durch. Meine Tochter hat gerade ihr erstes halbes Kitajahr um und war auch ziemlich oft krank (zum Glück immer nur mit Erkältungsinfekten, aber ziemlich häufig verbunden mit Fieber). War eine anstrengende Zeit für uns, denn wir sind beide schon wieder berufstätig und auch unsere Eltern sind noch nicht im Rentenalter. Somit mussten wir immer sehen, wer mit der Kleinen Zuhause bleiben konnte. Ich hoffe, ab jetzt wird es besser :)*

Ich kann Dich verstehen. Würde mich auch sehr darüber ärgern, wenn gerade nicht berufstätige Mütter/Väter der Bequemlichkeit halber ihre kranken Kinder in die Kita schicken. Wahrscheinlich hängt es auch von der Kita ab, wie streng man da ist. In unserer Kita muss das Kind mit Fieber oder auch mit anderen ansteckenden Krankheiten (Elena hatte z. B. einmal eine Bindehautentzündung) sofort abgeholt werden. Wenn ein Fall von ansteckender Kinderkrankheit auftritt, wird sofort ein Aushang in der Kita gemacht. Ich hab noch nicht erlebt, dass ein kranken Kind dort hingebracht wurde und somit fühle ich meine Kleine dort gut aufgehoben.

M/rs.?Beetlqeju"ice


Wenn ein Fall von ansteckender Kinderkrankheit auftritt, wird sofort ein Aushang in der Kita gemacht

Das ist bei uns auch so

sobald er ueber 38,5 ist "darf" ich ihn nicht bringen

Ist ja eigentlich auch richtig so, weil ein krankes Kind ins Bett gehört.

Aber ich habe schon gesehen dass Mütter sagten, mein Kind hat 39, nochwas und haben es trotzdem abgeliefert. :|N

so wie magen-darm was grade war, da haben sich etlixche angesteckt bevor die krankheit ausbrach

Gut, das kann man sich zwar auch beim Einkaufen einfangen oder sonnst wo, aber wenn mein Kind das zu Hause hat und ich schicke das Geschisterchen trotzdem in die Kita, ich weiß nicht, ich finde es gemein gegenüber den anderen.

Mir ist es bei solch einem Infekt lieber, die mütter die alles ignorieren bekommen das ]:D

wen etwas mehr als nur husten und schnupfen da ist, z.b. fieber oder anderes muss ich ihn sofort abholen

Wow, den Satz hat man mir bei der Anmeldung auch gepredigt, aber scheinbar interessiert er nur wenige Mütter.

Ich werde mich schon noch daran gewöhnen, den einen oder anderen Infekt oder Schiß ;-D zu bekommen, alle halb so wild, aber generell, bei Scharlach, Windpocken, Mums, Masern und Röteln und was nicht noch alles gibt, da sollte doch schon drauf geachtet werden.

FVlame=79


ich finde auch, du solltest etwas lockerer werden ;-) :)_

Meine Tochter war das komplette erste Kiga - Jahr laufend krank.

Bei uns wird auch nur ein Aushang gemacht, wenn eine ansteckende Krankheit umgeht.

Andererseits- wenn du dein Kind immer vor Krankheiten schützt, wird es nie ein Immunsystem aufbauen. @:)

Jeder Infekt stärkt ihr Immunsystem.

Bei uns war es auch so, dass ich ständig daheim bleiben musste und nun ist sie 3 und *auf Holzklopf* war im Februar das letzte Mal "richtig" krank.

was willst du beim Jugendamt erreichen? Dass der Kiga geschlossen wird?

Was sollen die Erzieherinnen machen? Jedem Kind morgens beim Bringen Fieber messen?

Und warum sollen die Geschwisterkinder daheim bleiben? Die sind doch nicht krank.

in 2 jahren werde ich wohl darüber lachen.

wahrscheinlich ;-) und beim 2.Kind biste dann auch viel ruhiger :)_

aber generell, bei Scharlach, Windpocken, Mums, Masern und Röteln und was nicht noch alles gibt, da sollte doch schon drauf geachtet werden.

ich wette, der Kiga kommt da auch seinen Pflichten nach und macht einen Aushang. Mehr kann der Kiga nicht tun.

Wenn ein Kind sichtlich krank ist, werden in der Regel auch die Eltern angerufen und gebeten, das Kind abzuholen.

Mach dich nicht verrückt, alles wird gut ;-D :)* :)* :)* :)* :)* :)*

N5obAody&77


Ich finde es von Müttern Verantwortungslos das Kranke Kind in die Kita zu geben wenn sie nicht arbeiten müssen, vor allem noch bei Scharlach und Fiebergeschichten oder gar Magen und Darminfekt, haben wir jetzt alles schon wieder hinter uns.

Der Satz sagt hier schon alles aus... :|N Du solltest Deine Einstellung nochmal überdenken und in Bezug auf Infektionskrankheiten im Kindergarten lockerer werden, dass lässt sich nunmal nicht verhindern.

B[lac(ky85


Ich habe gedacht, mal das jugendamt zu fragen, dass für die Kita zuständig ist, aber ich habe auch Angst, dass ich etwas falsch machen könnte und meine Tochter darunter leiden muss.

Der Kindergarten darf die Kinder gar nicht annehmen, wenn sie ansteckende Krankheiten haben.

Daher würde ich mich direkt an den Träger der Einrichtung wenden! @:)

v-aleiXtikxa


scharlachist wenn es ausbricht in der regel sofort zu behandeln und zwar mit antibiotika(ich weiß es gibt auch mütter die es mit hömiophatischen mitteln behandeln aber ich spreche von schulmedizin)sobald das kind den ersten tag antibiotika nimmt ist es nicht mehr ansteckend allerdings die 14 voherigen tage(wenn ich mich recht erinnere)

Meine große tochter5j.hat schon 5mal Scharlach gehabt meine kleine 3j.hat sich nur einmal bei ihr angesteckt warum sollte sie nicht in die kita dürfen??

vXalexitiEka


Ach so bevor ich virtuelle schläge kriege :-)

Scharlach ist mit antibiotika natürlich nicht ansteckend aber ein kind was antibiotika bekommt würde ich natürlich auch zuhause lassen {:( da es sich einfach in ruhe auskurieren sollte

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH